Interessant

Prävention von Tomatenkrankheiten, Ernte und Lagerung von Pflanzen

Prävention von Tomatenkrankheiten, Ernte und Lagerung von Pflanzen


Erfahrung im Anbau von Tomaten in der Nähe von St. Petersburg

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5.


Einige Merkmale der Pflege von Tomatenhybriden

Eine wertvolle Eigenschaft von F1-Hybriden ist ihre gute Anpassungsfähigkeit an häufig wechselnde, nicht immer günstige Umgebungsbedingungen. Unter extremen Wachstumsbedingungen sind F1-Hybriden viel besser als herkömmliche Tomatensorten. Ein hohes Maß an Anpassung an ungünstige Faktoren trägt zur Erzielung stabiler Erträge bei, was insbesondere für den Norden und Nordwesten wichtig ist.

Lassen Sie mich ein Beispiel für den Sommer 1996 geben, der sich für Gärtner als "schwarz" herausstellte. Jeden Tag dieses Bild: morgens bis 10 Uhr die Sonne und ab 10 Uhr den ganzen Tag und die ganze Nacht regnen. Jemand, der Tomaten und Gurken in niedrigen Gewächshäusern anbaute, die Pflanzen wurden dort nass, sie starben einfach. In den Gewächshäusern ist etwas gewachsen. Mein Gewächshaus steht so, dass die Morgensonne es vollständig beleuchtet, und ich habe die Sämlinge früh gepflanzt, am 1. und 2. Mai, im Mai haben die Tomaten es geschafft, etwas zu binden.

Für die meisten Gärtner fielen Tomatenblumen einfach ab. Meine Sorten wurden mit 6 kg / m² und unbestimmte Hybriden mit 16 kg / m² angegeben. In diesem Sommer, d.h. Unter extremen Bedingungen musste ich die folgenden Hybriden testen: Druzhok, Leopold, Semko-Sinbad, Yarilo, Tornado, Stresa, Verlioka, Kostroma, Figaro.

Jetzt benutze ich nur noch F1 Stresa und F1 Semko-Sinbad, den Rest benutze ich nicht mehr, tk. andere haben ersetzt. Hybriden sind resistenter als Sorten gegen Krankheiten und Schädlinge. Sie sind stabiler, vertragen den Transport gut. Ich spüre keine großen Unterschiede in der Agrartechnologie von Tomatenhybriden. Zusätzlich zu verschiedenen Dressings führe ich definitiv Wurzel- oder Blattdressings mit Magnesiumsulfat durch, insbesondere während der Massenreifung von Früchten. Aber ich fange seit Juni an, mit Magnesiumsulfat zu füttern.

Als ich vom Moment der Fruchtbildung an versuchte, MgSO4 zu füttern, und es zu spät war, gab es Flecken auf den Blättern. In einigen Empfehlungen beträgt die Magnesiumsulfatrate 0,5% und in einigen - 0,2%. Vielleicht werden nach und nach die Normen festgelegt, aber ich tue es. Blattverband - 20 g MgSO4 pro 10 l Wasser und Wurzelverband - 50 g pro 10 l Wasser und 1 l Lösung für eine Pflanze. Einige Hybriden werden bei hoher Luftfeuchtigkeit besser bestäubt. Bei anderen, insbesondere bei Karpalen, wird empfohlen, die erste Blütenbürste zu entfernen.

Ich züchte seit mehreren Jahren den F1 Vitador Karpal-Hybrid, entferne den ersten Blütenstand daraus und es bilden sich kleinere Früchte darauf. Und der Karpal-Hybrid F1 Samara der Firma Gavrish füttert alle Bürsten, und die allererste ist nie kleinfruchtig. Wenn es auf der Tasche Empfehlungen gibt, die von den üblichen Sorten abweichen, müssen Sie diese befolgen. Grundsätzlich alle Hybriden von gutem und sogar ausgezeichnetem Geschmack. Es spielt keine Rolle, ob es sich um niederländische Firmen handelt, die von der Firma Gavrish oder der Firma Ilyinichna stammen. Ich verwende keine Hybride anderer Unternehmen, da sie sagen: "Sie suchen nicht gut".

Prävention von Tomatenkrankheiten

Hier führe ich folgende Operationen durch: Ich desinfiziere das Gewächshaus mit Schwefelbomben; Ich verarbeite Samen; Ich sprühe die Sämlinge mit einer Lösung ein: 1 Glas Magermilch, füge Wasser bei Raumtemperatur zu einem Liter hinzu, füge 2-3 Tropfen Jod hinzu. Das Sprühen erfolgt, wenn die Sämlinge 4-5 Blätter haben. Ich kann diese Verbindung auch noch einmal besprühen, bevor ich sie in den Boden pflanze. Ich gebe Abstände zwischen Pflanzen so an, dass es keine Verdickung gibt und maximales Licht bereitgestellt wird.

Ich lüfte ständig. Während der Fruchtbildung, etwa Mitte Juli, sprühe ich es einmal mit einer Lösung ein: 40 Tropfen Jod pro 10 Liter Wasser. Zum Sprühen werden 2-3 Liter verbraucht, die restliche Lösung etwas unter die Pflanzen gegossen. Ich biete eine ausgewogene Ernährung. Wenn Sie diese nicht arbeitsintensiven Anforderungen erfüllen, gibt es keine Krankheiten.

Physiologische Erkrankungen (Störungen), ihre Ursachen

Rollen Sie die Blätter in eine Röhre:
1) das Wurzelsystem ist schlecht entwickelt;
2) verspätete Entfernung von Stiefkindern;
3) zu feuchte Luft im Gewächshaus und umgekehrt;
4) Mangel an Phosphornahrung.

Die Blätter spiralförmig drehen:
1) Zinkmangel (gefunden in Superphosphat).

Blätter aufrollen:
1) Mangel an Magnesium, Kupfer.

Blätter runterrollen:
1) Mangel an Molybdän (sehr selten);
2) überschüssiges Zink (die Platten sind verdreht);
3) trockener Boden;
4) hohe Bodentemperatur;
5) schlechte Belüftung, geringe Beleuchtung (Wolken, schmutziger Film, Bäume).

Ungleichmäßige Fruchtfärbung:
1) zu hohe Temperatur;
2) Mangel an Kalium und Magnesium (grüne Flecken auf einer reifen Frucht);
3) hohe Stickstoffkonzentration;
4) unzureichende Beleuchtung (braune Flecken).

Fruchtknacken:
1) Mangel an Nahrung - Risse am Blütenende, Früchte haben versunkene Seiten;
2) ungleichmäßige Bewässerung - Risse am Stielende und radial;
3) Sortenmerkmal, d.h. Die Sorte ist nicht beständig gegen Bewässerungsänderungen.

Es gibt zwei Arten von Top Rot:
1. Infektiös - das Gewebe ist dunkelbraun, wird nass, leckt, breitet sich im Fötus aus. Dies ist eine Pilzkrankheit. Kontrollmaßnahmen: Behandlung mit kupferhaltigen Zubereitungen.
2. Nicht infektiös - die Pflanze steht unter Stress - Unterbewässerung, Mangel an Kalzium, Kalium, Bor, Stickstoff oder hohem Salzgehalt. Oberflächliche Fäule, schwarzbraune Farbe, trocken.

Sie beschrieb zwei Arten von "Top Rot", damit Gärtner vergleichen können, obwohl "infektiös" nicht im Abschnitt über physiologische Krankheiten enthalten sein sollte.

Pflanzen reagieren auf den Mangel an Nährstoffen so, dass Sie durch Flecken auf den Blättern, durch die Größe der Blätter, Blüten, durch die Dicke des Stiels, durch die Farbe der Blätter und Blüten feststellen können, was der Pflanze fehlt und manchmal kommt es zu Überfütterung. Dies ist ein großes Thema, das Wissenschaftler behandeln müssen. Ich verwende ihre Best Practices und unterrichte Gärtner. Wenn Sie Bedingungen für die Pflanzen schaffen, gibt es keine Krankheiten, Sie müssen keine Pestizide verwenden.

Hier ein Beispiel: Eine ältere Frau kommt und bittet um Rat. Sie glaubte, dass die Kartoffeln des Nachbarn von der späten Seuche betroffen waren. Und ihr Gewächshaus mit Tomaten befindet sich am Rand dieser Kartoffel, es gibt braune Flecken auf ihren Pflanzen, sie hat bereits die Früchte entfernt, das Kleinste übrig gelassen. Ich werde zuschauen. Der Nachbar hat keine Phytophotorose.

Mehrere Jahre lang Kartoffeln über Kartoffeln pflanzen. Erschöpfung des Bodens. Er benutzt überhaupt keine Düngemittel, er hat Angst vor Chemie. Die Spitzen sind zerbrechlich, gelb, alle fleckig, es gibt einen offensichtlichen Mangel an Kalium, Zink, Mangan und Schwefel. Im Herbst habe ich es nur mit Kalk bestreut, es gibt keinen Mist, der Kompost nicht, ich habe beim Pflanzen Asche eingeführt. Und Tomaten hatten auch keine späte Fäule. Die Früchte sind völlig sauber, ich habe sie voller Körbe genommen. Auf den Blättern befindet sich ein brauner Fleck (Cladosporium), der die Früchte nicht vorzeitig entfernt. Wieder lädt eine andere Nachbarin in ihr Gewächshaus ein. Weinen. Sie nahm alle Früchte ab und hinterließ eine Kleinigkeit auf den Spitzen. Sie hat auch einen braunen Fleck und nur im Anfangsstadium.

In der Ecke, in einer Sackgasse, stehen zwei saubere Pflanzen, deren Blätter grün-grün sind. Sie schaffte es auch, einige der Früchte von ihnen zu entfernen. Ich frage: "Was ist das für eine Art in der Ecke?" Antworten: "Und Sie haben F1 Semko-Sinbad beraten." "Also warum wurden ihm die Früchte grün genommen, er ist nicht erstaunt?" "Ich dachte, es wäre spät, und ich schieße alles aus Angst." Die von mir beschriebenen Gewächshäuser haben jeweils eine Tür. Im Juli begannen kalte Nächte, und die Frauen hatten aus Angst bereits alle Lüftungsschlitze und Giebel geschlossen. Sie dachten, die Tomaten würden auf diese Weise schneller rot werden. Aber das Gegenteil ist passiert.

Ein anderes Beispiel: Tomatenblätter fingen an, scharf gelb zu werden Auf der mittleren Ebene traten auf diesen Blättern nekrotische Flecken auf. Junge Blätter sind grün. Dies ist das Bild aller Pflanzen im Gewächshaus. Dies ist ein Beweis für einen Mangel an Mangan. Sie riet, mit Mangansulfat zu gießen oder zu bestreuen, und die Gastgeberin hat es bereits mit Intavir bestreut. Traurig aber wahr. Schade, dass nicht alle Gärtner noch die Grundlagen der Agrartechnik lernen. Vielleicht hilft meine Erfahrung jemandem, ohne großen Aufwand Bio-Tomaten anzubauen.

In den Jahren 2000 und 2001 habe ich versucht, die Pflanzen durch die Blätter zu füttern, d.h. im Frühjahr habe ich alles so in den Boden gelegt, wie es sein sollte, und es wurden nur Blattdünger durchgeführt. Düngemittel werden um ein Vielfaches eingespart, 5 Liter Lösung reichten für das gesamte Gewächshaus für ein Sprühen. Aber ich mochte etwas nicht, ich habe es selbst nicht verstanden. Entweder alterten die Pflanzen schneller oder es fehlte ihnen etwas. Im Jahr 2002 wechselte sie abwechselnd mit Blattfütterung zur Wurzelfütterung.

Probieren Sie es selbst aus, es könnte Ihnen gefallen. Man kann nicht nur aus guten Samen eine Ernte ziehen. Es ist notwendig, pünktlich zu säen, pünktlich zu pflanzen, zu gießen und pünktlich zu füttern. Diese alltäglichen kleinen Dinge machen meine Ernte aus. Benutze ich den Mondkalender? Ja, ich will. Ich bin ein Abschaum am Geburtsort und ich verstehe es. Wenn Sie die Biodynamik von Pflanzen kennen, können Sie herausfinden, ob ein bestimmtes Jahr für eine bestimmte Kultur schwierig ist oder nicht.

Sammlung und Lagerung von Tomaten

Sie können die Früchte noch grün schießen, aber leichter als gewöhnlich. Die Samen solcher Früchte haben eine hohe Keimfähigkeit. Das ist biologische Reife. Wenn die Temperatur nach 4 bis 6 Tagen bei +23 ... + 25 ° C gehalten wird, erhalten diese Früchte eine rote, himbeergelbe Farbe, die der Sorte entspricht. Dies ist bereits technische Reife.

Um den Gesamtertrag zu erhöhen, müssen Früchte aus der Pflanze gesammelt werden, die sich in einem Stadium befinden, in dem sie bereits einen rosa Schnitt haben und sich gut zum Essen eignen. Es wird angenommen, dass vollreife Früchte Ethylen freisetzen, das das Wachstum anderer Früchte hemmt.

Ich bemerkte nicht, dass ich zur gleichen Zeit, als ich die Ernte verlor, daran gewöhnt war, die rosafarbenen Früchte zu entfernen, aber nicht überreif. Grüne Früchte müssen Ende September auf unbestimmten Pflanzen entfernt werden, dies sind die allerletzten unreifen Trauben. Ich pflücke es früh am Morgen, bevor die Sonne die Früchte erwärmt. Aber am Morgen sind sie nass, deshalb wische ich alle Früchte vorsichtig mit einem Baumwolltuch ab und lege sie in zwei Schichten in Kisten. Wenn Sie schneller rot werden müssen, lege ich es auf eine helle Fensterbank in der Küche, wo die Temperatur +23 ... + 25 ° C beträgt. Wenn die Reifung zum Verweilen benötigt wird, lege ich sie in zwei Reihen in Körbe, schließe sie, damit kein Licht eindringt, und lege sie auf den Boden, wo die Temperatur nicht höher als + 20 ° C ist.

Jeden Tag überprüfe ich die Tomaten und lüfte sie. Sobald sie gut rot werden, wähle ich sie aus, lege sie in andere Körbe und bringe sie auf den Dachboden, wo die Temperatur nicht höher als +4 ... + 6 ° C ist. Unter solchen Bedingungen werden die Früchte 25 bis 30 Tage gelagert, aber es gibt Hybriden, die zwei Monate oder länger gelagert werden. Einige Gärtner pflücken die Früchte grün und pflanzen sie sofort bei niedrigen Temperaturen, so dass sie sehr langsam rot werden.

Ich mag solche Tomaten nicht, deshalb funktioniert diese Methode bei mir nicht. Ich weiß jedoch, dass die Penza Agricultural Academy die Sorte Strelka entwickelt hat, deren Früchte grün gelegt werden, aber bei einer Temperatur von +10 ... + 12 ° C liegen, lange gelagert und übertragen werden bis zur Hitze von +20 ... + 25 ° С werden in 3-4 des Tages gereift und gleichzeitig lecker. Ich habe die Sorte Arrow nicht angebaut, daher kann ich nichts sagen. Aber wenn er wirklich ein solches Reifungsregime hat, können Gärtner es nur begrüßen.

Luiza Klimtseva, Gärtnerin


Am einfachsten ist es, Tomatensämlinge zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen und an der dafür vorgesehenen Stelle in Ihrem Sommerhaus zu pflanzen. Viele Sommerbewohner ziehen es jedoch immer noch vor, Tomatensämlinge selbst anzubauen, da Sie auf diese Weise erheblich Geld sparen und immer Tomaten Ihrer Lieblingssorte auf dem Tisch haben.

Während des Wachstums mit Setzlingen passieren manchmal sehr unerwartete und sehr aufregende Dinge für den Sommerbewohner. Wir werden jetzt die häufigsten diskutieren Tomatensämlingskrankheiten, Fotos und ihre Behandlung. Diese Informationen sollen Ihnen helfen, Ihre Sämlinge vor schädlichen Pilzen, Viren und Bakterien zu schützen.

Die Gründe für den Befall von Sämlingen durch die oben genannten Organismen, der unweigerlich zu Krankheiten führt, können sein:

  • kontaminiertem Boden,
  • infizierte Samen,
  • Insektenvektoren,
  • Bewegung von Luftmassen,
  • unsachgemäße Pflege.

Pilzkrankheiten von Sämlingen: Beschreibung, Foto und Behandlung

Ein Pilz ist ein Mikroorganismus, der sich durch Sporen vermehrt. Pilze parasitieren in verschiedenen Teilen der Sämlinge: Stamm, Blätter, Wurzeln. Betrachten Sie die häufigsten Pilzkrankheiten von Tomatensämlingen, begleitet von Fotos und Behandlungsmethoden.

Es wird nicht schwierig sein, diese Krankheit bei Sämlingen zu identifizieren: Sie wird durch dunkle Flecken auf den Blättern, die von einem hellen Streifen umgeben sind, sowie durch allmähliches Trocknen oder Verrotten des Stammes und der Zweige angezeigt. In Wirklichkeit sieht es so aus wie auf dem Foto unten.

Grau-, Weiß- oder Schwarzfäule

Sie erkennen diese Krankheit daran, dass sie in erster Linie den Stamm schädigt, was zu dessen Ausdünnung, Austrocknung oder Verfall und letztendlich zur vollständigen Zerstörung des Sämlings führt. Das Foto zeigt, wie es aussehen könnte.

Weißer Blattfleck

Grundsätzlich betrifft die Krankheit die unteren Blätter der Sämlinge. Zunächst werden sie mit weißen Flecken bedeckt (siehe Foto), die sich mit der Zeit verdunkeln. Der Pilz wächst schnell und führt zur vollständigen Zerstörung zuerst aller unteren Blätter und dann der gesamten Pflanze.

Die Niederlage des Pilzes äußert sich im Verlust des Gewebes der Sämlinge ihrer Elastizität, wodurch die Pflanzen einfach verdorren. So sieht es aus.

Behandlung von Pilzkrankheiten

Wenn Sie Anzeichen dafür bemerken, dass Pilze die Sämlinge angegriffen haben, sollten dringend Maßnahmen ergriffen werden:

  • Zerstöre alle kranken Pflanzen.
  • Behandeln Sie die verbleibenden Sämlinge mit speziellen Präparaten, um dieses Problem zu bekämpfen.
  • Stärken Sie die Sämlinge mit Mineraldünger.
  • Vermeiden Sie hohe Luftfeuchtigkeit im Raum.
  • Sorgen Sie für gesunde Sämlinge mit gutem Sauerstoff- und Lichtzugang.
  • Wenn Sie noch keine Zeit hatten, die Sämlinge zu tauchen, verdünnen Sie sie.

Zubereitungen zur Behandlung von Tomatensämlingen aus Pilzen: Hom, Polyhom, Quadris, Strobi, Kupferoxychlorid, Bordeaux-Mischung, Calciumchlorid.

Volksheilmittel gegen Phytophthora: Lösung von Salz oder Serum, Asche, Knoblauchaufguss.

Viruserkrankungen von Tomatensämlingen, Fotos und deren Behandlung

Die Gefahr von durch Viren verursachten Tomatenkrankheiten besteht darin, dass sie nicht sofort auftreten. Und dies minimiert die Chancen, rechtzeitig in den Kampf einzusteigen. Darüber hinaus ist der Prozess der Pflanzenbehandlung in diesem Fall sehr schwierig. Die gefährlichsten Viruserkrankungen von Tomatensämlingen sind:

Die Krankheit äußert sich in einer Gelbfärbung der Blätter, die einem Mosaik ähnelt. Solche Blätter kräuseln sich schnell, trocknen aus und lösen sich von den Zweigen. Auf dem Foto sehen Sie eine Tomatenkrankheit namens Mosaik.

Auf der Oberfläche des Tomatenlaubs erscheinen dunkelbraune Streifen. Infolgedessen stirbt die Oberseite der Pflanze ab, was in der laufenden Saison zu einem deutlichen Ertragsrückgang führt. Auf dem Foto können Sie sehen, wie der Streifen in der späten Vegetationsperiode von Tomaten erscheint.

Diese Keimlingskrankheit manifestiert sich in ihrer vollständigen Unterentwicklung: niedrige Büsche, kleine und deformierte Blätter. Das größte Problem ist, dass es fast unmöglich ist, die Krankheit in den frühen Stadien des Wachstums von Sämlingen zu erkennen.

Behandlung von Viruserkrankungen

Wie bereits erwähnt, ist der Kampf gegen Viruserkrankungen der Tomate nicht einfach. Daher sollte der Prävention besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, einschließlich:

• Bodenbehandlung (mit Kaliumpermanganat, kochendem Wasser, durch Braten)

• Einweichen der Samen in Desinfektionslösungen

• Desinfektion von Behältern und Instrumenten

• Bekämpfung von Vektorinsekten.

Solche Fungizide können zur Behandlung der Krankheit eingesetzt werden.: Sectin, Consento, Pennkceb.

Tomatenbakterielle Erkrankungen und ihre Behandlung

Die bakterielle Gruppe der Tomatenkrankheiten weist eine große Anzahl von Sorten auf. Unter ihnen:

Septoria / Schwarzer Bakterienfleck

Sämlinge, die durch den Boden oder die Samen infiziert sind, sind mit schwarzen Flecken und Streifen bedeckt. Interessanterweise enthalten die Samen, wenn sie in einem Jahr ausgesät werden, wahrscheinlich nicht die Bakterien, die diese Krankheit verursachen.

Brauner Blattfleck

Es ist durch das Auftreten von grauen und gelben Flecken auf der Außenseite der Blätter gekennzeichnet. Innen bildet sich eine Plakette. Informationen zum Erkennen der Krankheit finden Sie auf dem Foto.

Die Krankheit wird von Insekten übertragen und äußert sich in schrumpfenden Büschen und Blättern sowie in einer Färbung des Luftteils der Sämlinge in Rosa oder Lila. Wir stellen Fotos zur Veranschaulichung zur Verfügung.

Wie diese für Tomaten gefährliche Krankheit aussieht, können Sie dem Foto unten leicht entnehmen.

Behandlung von bakteriellen Erkrankungen von Tomaten

Die Ausbreitung schädlicher Bakterien auf Tomatensämlingen zu stoppen, ist keine leichte Aufgabe. Tatsache ist, dass bei der Entwicklung der gegenwärtigen agro-technischen Produktion keine zuverlässigen und wirksamen Antibiotika gegen Bakterien gefunden wurden, die Pflanzen angreifen. Auch hier sind vorbeugende Maßnahmen von entscheidender Bedeutung. Wenn die Sämlinge bereits krank sind, sollten alle betroffenen Triebe sofort entfernt werden. Der Rest kann mit kupferhaltigen Fungiziden behandelt werden.

Mit dem Wissen aus diesem Artikel über die Krankheiten von Tomatensämlingen - Fotos und deren Behandlung wurden auch bei der Pflege von Ihnen bereitgestellt - können Sie die drohenden Gefahren, selbst mit dem Anbau von Tomatensämlingen zu beginnen, kompetent und voraussehen. Wenn Sie aufmerksam und vorsichtig sind, erhalten Sie eine gute Belohnung in Form einer reichlichen Ernte köstlicher Tomaten.


Obwohl die betreffende Tomatensorte gegen Krankheiten, insbesondere gegen Spätbrand, resistent ist, sollten Sie einige Schutzmaßnahmen ergreifen, um dies zu verhindern:

  1. Um die Kultur vor bakteriellen Krankheiten zu schützen, werden die Büsche mit weißem Senf gemulcht, der vorab in einem separaten Bereich ausgesät und bei einer Höhe von 15 cm abgeschnitten wird.
  2. Während der Blüte werden die Büsche mit einem Knoblauchaufguss behandelt.
  3. Sie vermeiden eine Verdickung und entfernen Unkraut umgehend.
  4. Zur Vorbeugung werden Tomaten gemäß den Anweisungen mit Oxychom besprüht.

  1. Der Boden wird regelmäßig gelockert.
  2. Pflanzen werden neben Tomatenbüschen oder zwischen Reihen gepflanzt, die Insekten abwehren (Ringelblumen, Rainfarn, Wermut).
  3. Wenn Schädlinge auftreten, werden Karbofos, Pirinex und ähnliche Präparate verwendet.


Ernte und Lagerung

Zu den Regeln für das Sammeln und Lagern von Gemüse und Obst

Erstaunliches Sphagnummoos - wie zuzubereiten und zu verwenden?

12 natürliche Möglichkeiten, Obst und Gemüse bis zur nächsten Ernte zu konservieren

Weise Leute sagen, dass sie im Herbst Hühner zählen. Dieses Sprichwort erklärt sehr genau, wenn auch im übertragenen Sinne, wie wichtig eine ordnungsgemäße Ernte und Lagerung der Pflanzen ist. Schließlich reicht es nicht aus, eine Tonne Äpfel von einem Baum oder eine halbe Tonne Kartoffeln von hundert Quadratmetern Land anzubauen. Es ist wichtig, diese Ernte rechtzeitig zu ernten und so lange wie möglich zu halten. Nur dann kann die Saison als wirklich erfolgreich angesehen werden. In diesem Abschnitt sprechen wir über die Feinheiten der Ernte von Garten- und Gartenfrüchten. Und auch - über die Lösung des Problems mit ihrer Speicherung. Wir hoffen, dass die Materialien unserer Autoren praktische Antworten auf die diesbezüglichen Fragen von Ihnen geben können. Schließlich sind die Möglichkeiten zur Lagerung der Ernte für jeden unterschiedlich. Und für manche ist ein Keller ein unmöglicher Luxus.

Erfahrene Sommerbewohner wissen, dass die Garantie für die Sicherheit der geernteten Ernte die korrekten Berechnungen zum Zeitpunkt der Ernte des Pflanzenmaterials sind. In den Materialien in diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Kartoffeln richtig lagern, wie Samen überwintern sollten, um ihre Keimung bis zum Frühjahr nicht zu verlieren, wie Sie verschiedene Gemüsesorten für die Lagerung vorbereiten ... Wir werden verschiedene Geheimnisse der Lagerung von Obst und Gemüse teilen unter nicht standardmäßigen Bedingungen. Sie lernen, wie die Haltbarkeit von Früchten und Beeren ist, und lernen, wie Sie Sorten von Obstkulturen auswählen, wobei Sie auch diesen Faktor berücksichtigen. In unserem Forum können Sie Ihre Erfahrungen mit der Langzeitlagerung von Obst und Gemüse teilen. Wir freuen uns sehr über das Feedback unserer Leser.


Kartoffeln mit Bedacht ernten: Timing, Lagerung, Samenknollen

Der August beendet den Sommer und trägt nach den Ergebnissen der Arbeit Früchte - nur ein engstirniger Gärtner wird anfangen, die Natur für kleine Ernten verantwortlich zu machen. So können Kartoffeln in jedem Szenario in angemessenen Mengen und von angemessener Qualität angebaut werden.

Im Laufe der Jahre des Kartoffelanbaus hat sich Wissen angesammelt, das unter allen Umständen für einen störungsfreien Anbau einer Kultur ausreicht. Es reicht aus, Artikel zu diesem Thema zu lesen: hier, hier oder hier.

Das Ernten von Kartoffeln ist die letzte Phase des Anbaus einer Ernte. Richtige Reinigung - mit Bedacht reinigen. Daher muss die Ernte nahrhafter Knollen mit Ehrfurcht angegangen werden. Nur eine ordnungsgemäße Reinigung und Lagerung hilft Ihnen, die Winterkälte mit Kartoffelpüree und Kuchen mit Kartoffeln zu überstehen.

Die Kartoffeln beginnen lange vor der endgültigen Ernte im Juli zu graben. Zum Zeitpunkt der Ernte ist bereits klar, wie viel Kartoffeln Sie im September ernten werden.

Die frühen Kartoffeln sind Ende August für die Ernte bereit. Wenn Sie also eine Ablagerung von Spitzen und eine Lethargie von Blättern bemerken, müssen Sie damit beginnen, Schaufeln und Gartengabeln für die Ernte vorzubereiten. Späte Sorten Ende August beginnen gerade erst, Knollen zu bilden, daher kümmern sie sich weiterhin wie gewohnt um sie, schützen sie vor dem Eindringen des Kartoffelkäfers und gießen sie nach Bedarf.


Lösungsrezept gegen Pilzkrankheiten

Für 9 Liter abgesetztes Wasser benötigen Sie:

• Milchmolke oder fettfreier Kefir - 1 l
• "Metranidazol" - 10 Tabletten
• Alkohollösung von Brillantgrün - 20 Tropfen.

Zuerst werden die Tabletten in einem Mörser zu einem Pulver zerkleinert, dann werden sie in einem halben Liter lauwarmem Wasser gelöst und dort werden Tropfen von leuchtendem Grün hinzugefügt. Das resultierende Konzentrat wird in einen Eimer mit Wasser und Molke gegossen, die bereits darin verdünnt sind.

Gurkenkrankheit

Wir bauen Gurken an

Wir bauen Tomaten an

Krankheiten auf Gemüse

Das fertige Produkt kann nicht gelagert werden, daher wird es sofort zur Verarbeitung aus einem Gartenspray verwendet.

Die Bewässerung erfolgt auf allen Seiten der Blätter, wobei sowohl die Stängel als auch die jungen Triebe an den Enden der Gurkenwimpern erfasst werden. Tomatenbüsche werden auf beide Seiten der Blattplatten gesprüht.

Krankheit Gemüse

Veranstaltungen in Gewächshäusern finden jederzeit statt. Für die Behandlung offener Plantagen werden Zeiträume gewählt, in denen Prognostiker keine starken Regenfälle vorhersagen.

Das Sprühen ist während der Stunden mit der geringsten Sonnenaktivität geplant, um Verbrennungen an den Blättern zu vermeiden.

Die Behandlung von Sämlingen mit Metronidazol-Lösung kann erfolgreich mit anderen umweltfreundlichen Arzneimitteln abgewechselt werden, beispielsweise einer Infusion von Knoblauch oder einem Abkochen von Zwiebelschalen.

Und in den letzten Jahren haben sich mikrobiologische Fungizide auf der Basis von Heustöcken und Trichoderma bei Gemüseanbauern bewährt, die in jedem Gartengeschäft erhältlich sind.

Krankheiten auf Gemüse

Neben Tomaten wird das beschriebene Mittel erfolgreich zur vorbeugenden Behandlung anderer Nachtschattenkulturen eingesetzt - Auberginen und Paprika.

Und aus Kürbisgemüse hilft eine Lösung aus brillantem Grün und Metronidazol, das Vergilben der Blätter und das frühe Welken von Kürbis, Kürbis und Kürbisbüschen zu verhindern.

Wir wünschen Ihnen eine hervorragende Ernte aller Gemüsesorten auf Ihrem Gartengrundstück!

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.


Schau das Video: Tomaten richtig düngen Meine einfache Anleitung!