Verschiedenes

Nützliche und helle Irga: Wählen Sie eine Sorte, pflanzen Sie und züchten Sie einen unprätentiösen Fruchtbusch

Nützliche und helle Irga: Wählen Sie eine Sorte, pflanzen Sie und züchten Sie einen unprätentiösen Fruchtbusch


Eine hartnäckige, helle und nützliche Pflanze, die zu Unrecht der Aufmerksamkeit unserer Gärtner beraubt wird. Kurz gesagt, wir können über Irga sagen. Es ist nicht oft möglich, diesen Obststrauch in Privat- und Sommerhäusern zu sehen, insbesondere im Süden oder in Zentralrussland. Dort konkurriert Irga nicht mit traditionellen Kulturen: Johannisbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren. Aber in den nördlichen Regionen wird eine seltene Schönheit mit blaubeerblauen Früchten mehr geschätzt. Einheimische Gärtner verliebten sich in Irga wegen seiner unscheinbaren Veranlagung und außergewöhnlichen Frostbeständigkeit. Sie ist in der Lage, ohne Schutz einen Temperaturabfall auf 45-50 Grad zu überleben. In den letzten Jahren sind fruchtbare und großfruchtige Sorten von Irgi aufgetaucht. Und sie können durchaus mit den üblichen Bewohnern des Gartens konkurrieren.

Geschichte des Wachstums von Irgi, Beschreibung und nützliche Eigenschaften

Irga ist eine echte Kosmopolitin. Sie hat keine Heimat, auf jeden Fall sind Informationen darüber, wo diese Pflanze zum ersten Mal bemerkt wurde, nicht erhalten geblieben. Mittlerweile ist Irga auf allen Kontinenten mit Ausnahme von Australien bekannt. Dank der Vögel, die sich an attraktiven und leckeren Früchten erfreuten, verbreitete sich der Strauch auf der ganzen Welt. Wilde Irga fühlt sich an felsigen Hängen, im Unterholz, an den Rändern großartig an, solange es genügend Sonne gibt.

In freier Wildbahn wählt irga sonnige Orte zum Leben, sie wächst oft auf felsigem Boden

Es besteht kein Konsens über die Herkunft des Wortes irga. Ihm werden mongolische oder keltische Wurzeln zugeschrieben. Und der lateinische Name der Pflanze Amelánchier stammt angeblich aus dem provenzalischen Dialekt. Seine ungefähre Übersetzung: Honig bringen. In Russland und der Ukraine wird irgu manchmal als korinka bezeichnet. Die Briten - die Juni-Beere, die Amerikaner und Kanadier - der Saskatoon, wie die Pflanze von den Ureinwohnern des Kontinents genannt wurde - die Indianer. Übrigens gibt es in Kanada eine Stadt, die nach diesem Busch benannt ist.

Vor mehr als fünfhundert Jahren erschien die erste Erwähnung von Irga, die speziell als Zier- und Fruchtstrauch angebaut wurde. Die wegweisenden Gärtner waren nach einigen Quellen die Briten. Sie bauten irga an, um die Landschaft und die Früchte zu schmücken, aus denen sie süßen Rotwein machten. Von zwei Dutzend Arten dieser Pflanze wurde jedoch nur die Hälfte im Gartenbau verwendet. Kanadier haben es geschafft, neue Sorten zu entwickeln. In diesem Land wird irgu im industriellen Maßstab angebaut.

In Kanada wird der Anbau von Irgi in Betrieb genommen, seine Früchte werden frisch verkauft und zu Wein verarbeitet

Großzügige Schönheit

Irga sieht fast das ganze Jahr über fantastisch aus. Dieser hohe (4–5 Meter) Strauch oder Baum (bis zu 8–10 Meter) ist im Frühjahr mit hellgrünen Blättern mit einer silbernen Tönung bedeckt. Dann kommt die Blütezeit. Die Zweige kleiden sich in üppigen weißen, rosafarbenen oder cremigen Blütenständen. Ihr angenehmer und starker Duft zieht Bienen und andere Insekten an. Daher gibt es keine Probleme mit der Bestäubung von Irgi. Selbst ein einziger Busch bringt garantiert eine Ernte.

Im Frühjahr ist die Irga mit reichlich vorhandenem und duftendem Schaum aus Blütenbürsten bedeckt

Junge Früchte haben anfangs eine weißgrüne Farbe, allmählich werden sie rosa, dann lila, und reife Äpfel, die an Süße gewonnen haben, sind bläulich-schwarz, burgunderrot oder dunkelviolett. Im Herbst wird auch die Irga begeistern: Sie schmückt den Garten mit Gold- und Kupferlaub.

Im Herbst erfreut Irga das Auge mit Gold-Kupfer-Tönen

Irgi-Früchte werden oft Beeren genannt. Aber aus der Sicht eines Nerds ist dies ein Fehler. Sie haben nichts mit Beeren zu tun. Die Struktur der Kernobst ist ein typischer Apfel. Zwar überschreitet der Durchmesser von blau-lila Äpfeln selten eineinhalb Zentimeter, aber sie wachsen in ganzen Trauben.

Die Früchte dieser Pflanze sind saftig, süß und äußerst gesund. Sie enthalten einen Komplex von Vitaminen und Spurenelementen, die dazu beitragen, den Tonus zu erhöhen, die Immunität zu stärken, die Nerven zu beruhigen, Depressionen zu lindern, den Schlaf zu normalisieren, den Blutdruck zu senken, das schlechte Cholesterin zu senken und das Herz-Kreislauf-System zu verbessern.

Irgi-Früchte enthalten viel Fruktose, Vitamine und andere nützliche Substanzen.

Irga lieben Vögel sehr. Wenn der Gärtner klafft, können Gourmetvögel die gesamte Ernte auffressen. Zum Schutz der Früchte wird ein Netz mit kleinen Zellen, Gaze oder leichtem Vlies auf den Busch gelegt. Aber das Tierheim muss von Zeit zu Zeit gereinigt werden, damit sich dort keine Schädlinge ansiedeln. Eine andere Möglichkeit, unersättliche Vögel abzuschrecken, besteht darin, Lametta an den Zweigen aufzuhängen oder Spielzeug-Plattenspieler anzubringen.

Andere Teile des Irgi wirken sich ebenfalls positiv aus. Dieser malerische Busch könnte Ihre Hausapotheke werden. Aus Laub und Blumen wird Tee oder Aufguss zur Behandlung von Bluthochdruck und Schlaflosigkeit hergestellt. Die Rinde wird gebraut, um Magen- oder Darmschmerzen zu lindern. Es hat adstringierende und entzündungshemmende Eigenschaften und eignet sich hervorragend gegen Durchfall und Kolitis.

Blau-lila Äpfel sind gut frisch und getrocknet. Saft wird aus Irgi hergestellt, Kompott und Marmelade, Liköre, Liköre und Wein werden zubereitet.

Hypotensive Patienten sollten jedoch nicht viel Irgi-Früchte essen, sie können den ohnehin schon niedrigen Blutdruck weiter senken. Und für diejenigen, die eine hohe Aktivität und Konzentration der Aufmerksamkeit aufrechterhalten müssen, wird irgu nicht tagsüber, sondern nur nachts empfohlen.

Der Ertrag eines unprätentiösen Irgi wird selbst in einem kalten und regnerischen Sommer hoch sein

Charaktereigenschaften

Irga ist nicht nur eine Schönheit, sondern auch eine harte Arbeiterin. Es wächst schnell und bringt bereits im dritten oder vierten Jahr nach dem Pflanzen eine Ernte. Und in zehn Jahren können Sie ungefähr 15 Kilogramm Obst aus einem Busch sammeln. Darüber hinaus hängt der Ertrag nicht vom Wetter ab. Irga widersteht starken Frösten gut (selbst Blumen können Frösten bis zu -7 standhalten), verträgt Trockenheit und erliegt keinen Schädlingen. Imker respektieren sie für ihre Großzügigkeit. Wo Irga ist, ist Honig.

Irga ist ein echtes Geschenk für Bienen, sie blüht heftig und hat keine Angst vor Frühlingsfrösten

Dieser Fruchtstrauch ist langlebig. Es gibt Fälle, in denen Irga 70 Jahre lang lebte und Früchte gab.

Zuverlässige und geduldige Irga wird in den nördlichen Regionen als Bestand für empfindliche Sortenbäume verwendet. Dank ihr bauen Gärtner Birnen und Äpfel an, die in rauen Klimazonen normalerweise nicht reifen.

Irgi hat auch eine negative Qualität. Seine kräftige Wurzel bringt viele Nachkommen hervor, die regelmäßig geerntet werden müssen. Aber Gärtner haben bemerkt, dass Wurzelwachstum nicht so oft auftritt, wenn der Irgu an einem sehr sonnigen Ort gepflanzt wird. Übrigens sieht die Pflanze bei hellem Licht eher wie ein Baum als wie ein Busch aus.

Irga braucht viel Freiraum und Sonne für eine harmonische Entwicklung

Arten von Irgi

Nach einigen Schätzungen wurden mehr als zwei Dutzend Irgi-Arten gefunden. Die Anzahl ändert sich, da in freier Wildbahn neue hybride Pflanzenformen gefunden werden. Und nur 4 Arten dieses Strauchs wurden zur Basis für Züchter.

Irga rundblättrig (oder oval)

Irga rundblättrig ist ein relativ niedriger Strauch (von 1 bis 4 Metern). Die Zweige sind mit bräunlicher Olivenrinde bedeckt. Die Blätter sind oval mit kleinen Dentikeln am Rand. Im Mai ist der Busch mit hellweiß duftenden Blütenbüscheln bedeckt. Ende Juni oder Anfang Juli reifen die Früchte, sie sind tiefblau mit einer bläulichen Blüte. Ihr Geschmack ist sehr süß, aber leicht langweilig, ohne jegliche Säure. Die Pflanze liebt die Sonne, verträgt frostige Winter und trockene Sommer gleichermaßen leicht.

Irga rundblättrig - eine sehr robuste Pflanze mit frisch-süßen Früchten

Irga Erlenblättrig

Irga alkholistnaya wurde der Vorläufer der meisten kultivierten Sorten. Diese Art zeichnet sich durch große (ca. 1,5 cm Durchmesser) saftige und mäßig süße Früchte aus, die mit einer dichten Haut bedeckt sind. Aus diesem Grund bevorzugen Vögel keine Irga mit Erlenblättern. Ein hoher (bis zu 9 Meter) Strauch überwintert problemlos, hat einem harten Frost standgehalten, mag aber keine lange Dürre. Er ist hygrophiler als seine Verwandten. Obwohl es auch keine sumpfigen Böden akzeptiert. Diese Art hat fast runde Zahnblätter, die Erlenblättern sehr ähnlich sind.

Diese Irga liefert große und schmackhafte Früchte, und im Herbst, nach der Ernte, kann sie mit Erle verwechselt werden, sie haben fast die gleichen Blätter

Irga stachelig

Diese Art wird weniger für ihre Früchte als für ihre Eisengesundheit und ihr geringes Wachstum geschätzt. Hecken werden oft aus Spicata gezogen. Sie fühlt sich auf vergasten und staubigen Straßen der Stadt großartig, verzichtet im Sommer auf Bewässerung und ist gegenüber niedrigen Temperaturen im Winter gleichgültig. Schmale Blätter von würzigem Irgi sind mit Flusen bedeckt. Kleinere Früchte, auch leicht kurz weichhaarig, unterscheiden sich nicht in Saftigkeit und ausgeprägtem Geschmack.

Das Irga-Ährchen wird eher als Zier- als als als Fruchtstrauch angebaut.

Irga Kanadierin

Irga canadensis ist eine weitere Art, die zur Grundlage für die Arbeit der Züchter geworden ist. Die Früchte der darauf basierenden Sorten haben einen ausgezeichneten Geschmack. Und das ursprüngliche Aussehen des Irgi ist sehr schön im Aussehen. Dies ist ein Baum (bis zu 10 Meter) mit einer nach oben gestreckten Krone. Die graubraunen Zweige darunter sind schwach verzweigt, sie sind mit hellgrünen, länglichen Blättern bedeckt, die mit der Ankunft des Herbstes ihre Farbe in Purpur-Scharlach ändern. Die kanadische Irga ist bescheiden, sie wurzelt gut in der Stadt, erfordert keine besondere Pflege. Diese Art hat haltbares Holz, das in der Produktion verwendet wird.

Weitere Informationen zur Pflanze finden Sie in unserem Artikel - Irga canadian: Beschreibung und Pflegetipps.

Irga Canadian ist ein wunderschöner Baum, der den Gärtner mit nützlichen Früchten begeistern wird

Irga blutrot

Diese Art ist nicht so weit verbreitet wie die oben beschriebenen. Blutrote Irga blüht später als andere und die Früchte erreichen später die Reife. Der Strauch ist interessant für die rötliche Farbe der Triebe, Körbe und andere Haushaltsgegenstände werden daraus gewebt. Die kleinen Früchte der blutroten Irgi sind elastisch, wie gummiartig, aber saftig, ihr Geschmack ist schwach. Daher machen sie Saft mit der Zugabe von anderen Früchten.

Irga blutrot zeichnet sich durch rötliche Rinde und burgunderfarbene Früchte aus

Irga hat viele Vor- und ein Minimum an Nachteilen. Sie sieht zu jeder Jahreszeit elegant aus, benötigt keine besondere Pflege, verträgt Frost und Hitze gut, wächst schnell und trägt schon in jungen Jahren aktiv Früchte. Seine süße Frucht ist eine ausgezeichnete Vitaminergänzung. Zu den Nachteilen zählen die Reproduktionsschwierigkeiten und der Kampf gegen Wurzeltriebe. Diese Anlage ist im Ausland seit langem anerkannt. Ich möchte hoffen, dass unsere Gärtner diese pflegeleichte, unscheinbare, aber sehr malerische Irga irgendwann zu schätzen wissen.

  • Drucken

Ich bin ein Philologe von Ausbildung. Meine Hobbys sind Lesen, Reisen, Pflege meines Gartens und meiner Haustiere. Daher ist vieles, worüber ich schreibe, überhaupt keine Theorie, sondern eine Praxis, die ich persönlich durchlaufen habe.

Bewerten Sie den Artikel:

(2 Stimmen, Durchschnitt: 5 von 5)

Teile mit deinen Freunden!


Irga-Sorten für die Mittelspur

Seit jeher schätzen die Menschen die heilenden Eigenschaften grüner Pflanzen. Unter ihnen kann man eine hübsche Strauchirga unterscheiden, deren Beeren, Rinde und Blätter eine Reihe nützlicher Eigenschaften haben.

Dieser Laubstrauch wächst auf der gesamten Nordhalbkugel. Es kommt in Nordafrika und Amerika, im Fernen Osten, im Kaukasus und auf der Krim vor. Es wächst oft in Waldlichtungen, in den Bergen und zwischen Dickichten verschiedener Büsche.

Irga fühlt sich auf jedem Boden großartig an, mit Ausnahme von sumpfigen Gebieten, in denen stehendes Wasser vorhanden ist. Die Hauptsache ist, dass es genug Licht gibt, damit die Früchte reifen können. Unter solchen Bedingungen sind die Beeren groß, saftig und gesund. Dies gilt insbesondere für kultivierte Sorten. Im Durchschnitt können während der gesamten Fruchtreifezeit bis zu 15 kg Beeren aus jedem solchen Busch geerntet werden.

Allgemeine Beschreibung des Strauchs und seiner vorteilhaften Eigenschaften

Der Laubstrauch irga nimmt souverän seinen Ehrenplatz in den Sommerhäusern der Grünliebhaber ein. Die Pflanze sieht im zeitigen Frühjahr besonders attraktiv aus. Wenn die ersten Blätter auf den Zweigen erscheinen, ist der Busch mit zarten Zotten bedeckt. Von außen scheint er einen silbernen Schal zu tragen, was der Pflanze einen einzigartigen Charme verleiht. Auf dem Foto von irgi sehen Sie viele süße Blumen, die den Frühlingsstrauch schmücken. Sie kommen in pink oder weiß.

Wenn die Blütenstände zusammen mit ihnen abfallen, verschwinden die zarten Zotten, die die grünen Blätter bedeckten. Oft kann die Blattspreite eines Strauchs oliv oder rosa sein.

Die Rinde des Stammes ist normalerweise grau oder braun mit einem rosa Farbton. Es fühlt sich leicht samtig an.

Die Blätter und die Rinde des Busches haben ausgezeichnete medizinische Eigenschaften. Sie werden gründlich getrocknet, zerkleinert und in einem kühlen Raum gelagert. Nützliche Substanzen werden ca. 2 Jahre gelagert.

Die Pflanze zeichnet sich durch eine dichte Krone aus einfachen grünen oder grauen Blättern aus. Während der Fruchtzeit können Sie im Busch Miniaturfrüchte mit rosa Fässern sehen, die auf einer Bürste gesammelt wurden. Unreife Beeren sind cremefarben und nehmen im reifen Zustand eine violette oder violette Farbe an.

Yergi-Beeren haben einen angenehmen Geschmack. Die zarte Süße und Saftigkeit der Früchte zieht kleine Kinder und Erwachsene an. Gartenvögel lieben es auch, sich an ihnen zu erfreuen, wonach sie die Samen von Irgi im ganzen Bezirk verbreiten.

Beeren sollten nur im reifen Zustand aus dem Busch gepflückt werden. Andernfalls verlieren sie ihre heilenden Eigenschaften.

Jede Frucht enthält eine Vielzahl von Nährstoffen:

  • Ballaststoffe - bis zu 25 Prozent
  • Glucose
  • Fruktose
  • Vitamine: C, P, B.
  • Pektin
  • Phytosterole
  • Carotin
  • Zellulose
  • verschiedene Spurenelemente.
Siehe auch: Wachsende kaskadierende und superkaskadierende Petunien

Jede dieser Komponenten wirkt sich positiv auf den menschlichen Körper aus.

Die vorteilhaften Eigenschaften von Irgi-Beeren zeigen sich bei der Verwendung:

  • die Darmwände zu stärken
  • Verbesserung der Nahrungsverdauung
  • für Erkrankungen des Herzens oder der Blutgefäße
  • mit einem Mangel an Vitaminen
  • gegen Mandelentzündung oder Mandelentzündung
  • eine Diät zu halten
  • als Beruhigungsmittel.

Oft wird der Saft aus den Früchten dieses Strauchs für eine gute Herzfunktion älteren Menschen zugeschrieben. Blütenstandstinktur hilft, Schlaf und Blutdruck zu normalisieren. Auf dem gezeigten Foto ist die Beere des Irgi in ihren äußeren Merkmalen deutlich sichtbar.

Beim Kochen werden aus den Früchten des Strauchs verschiedene Getränke, Konfitüren oder Marmeladen hergestellt. Rohe Beeren werden als Füllung für Kuchen, Törtchen und sogar Kuchen verwendet. Sie machen duftende Marmelade und lila Marshmallows.

Die Früchte eignen sich zum Trocknen, während das Vitamin-Set erhalten bleibt. Im Winter kann aus ihnen eine Abkochung hergestellt werden, um die Immunität zu erhöhen.

Um das Beste aus den wunderbaren Beeren herauszuholen, sollten Sie die Kontraindikationen und vorteilhaften Eigenschaften des Irgi berücksichtigen. Wenn eine Person beispielsweise an einer schlechten Blutgerinnung leidet, können die Früchte ihr Schaden zufügen. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die mit verschiedenen gefährlichen Geräten arbeiten. Wenn Sie verletzt sind, ist es viel schwieriger, die Blutung zu stoppen.

Die Beere ist auch als Beruhigungsmittel nützlich, aber ihre häufige Verwendung führt zu einer verzögerten Reaktion. Dies ist etwas zu denken für Autofahrer, die unter ständigem Stress stehen. In einem entscheidenden Moment können sie ihre Wachsamkeit verlieren und verletzt werden. Daher ist es klüger, sich an das goldene Prinzip zu halten - es ist besser, ein bisschen andere Dinge zu haben, als sich auf eine Sache einzulassen.

Um die reife Ernte der Beeren nicht zu verlieren, ist es ratsam, eine Vogelscheuche Vogelscheuche am Busch anzubringen. Andernfalls füllen Vögel, die lila Irgi-Früchte lieben, ihre Vitaminreserven wieder auf, und die Menschen haben nichts mehr.

Bekanntschaft mit der Sortenvielfalt

Eine niedliche grüne Pflanze, die Landhäuser und Sommerhäuser schmückt, zieht die Aufmerksamkeit der Gärtner auf sich. Auf dem Foto wird der Irga-Strauch vor dem Hintergrund anderer Parkpflanzen als helles Highlight gezeigt. Berichten zufolge gibt es etwa 25 Arten dieser Pflanze. Einige von ihnen sind besonders schön.

Lesen Sie auch: Pflanzen und Pflegen von Rettich auf dem Land

Irga Kanadierin

Eine charmante Sorte in den nördlichen Breiten - die kanadische Irga. Einige Leute kennen es als Beere oder Traube der Nordländer. Aus seinen wunderbaren Früchten wird ein wunderbares Getränk zubereitet, das wie Wein aussieht.

Der Strauch kann bis zu 7 Meter hoch werden. Seine länglichen Stiele bilden eine breite, dichte ovale Krone. Die Blätter des Busches sind eiförmig und von ungewöhnlicher Farbe. Wenn die Pflanze gerade blüht, sind sie bräunlich, im Sommer grau-grau und im Herbst rötlich oder golden.

Bei der Berührung ist die Blattplatte weich mit einem zarten Flaum, leicht rau. Der Strauch blüht im späten Frühjahr mit großen weißen Blüten, die in anmutigen Bürsten gesammelt werden.

Die Früchte des Strauchs ähneln einer Hagebutte. Runde hellrosa "Äpfel" bekommen beim Reifen zuerst einen blauen und dann einen violetten Farbton. Reife Früchte sind mit einer Wachsschicht bedeckt. Der Geschmack ist süß, da die Beeren wenig Säure und viel Zucker enthalten.

In der Natur gibt es verschiedene Arten solcher Sträucher. Beschreibungen von Sorten kanadischer Irgi zeigen alle Freuden dieser Nutzpflanze:

  1. Schiefer. Diese Canadensis zeichnet sich durch große schwarze Früchte aus, die eine erhöhte Süße aufweisen. Der Busch wächst bis zu 2 Meter hoch und ist mit einer breiten Krone aus herabhängenden grauen Zweigen verziert. Im Frühjahr sind die Blätter grün gefärbt und im Herbst leuchtend rot.
  1. Mandam. Die Besonderheit dieser Sorte sind abgerundete süße Beeren, die manchmal abgeflacht sind. Der Busch hat eine sich ausbreitende Krone und wächst bis zu 3 Meter.
  1. Ballerina. Die Sorte wurde von Züchtern gezüchtet. Erreicht bei Reife eine Höhe von 6 Metern. Merkmal - die Farbe der Blätter. Zuerst sind sie bronzefarben und werden schließlich grün. Im Herbst nehmen sie einen violetten Farbton an.

Schneeweiße Blütenstände werden in Gruppen gesammelt, auf denen sich dunkelrote Früchte entwickeln. Wenn sie reifen, werden sie fast schwarz.

Wenn der Wunsch besteht, Sträucher in einer städtischen Umgebung zu züchten, toleriert "Ballerina" die Gasverschmutzung perfekt. Gleichzeitig reichern die Beeren keine Schadstoffe an.

Irga Lamarca

Eine große Laubstrauchpflanze - Lamarcas Irga erreicht eine Höhe von bis zu 5 m. Unterscheidet sich in grünen ovalen Blättern mit einem überbackenen Rahmen.

Blütenstände sind klein, weiß. Sie erscheinen in großer Zahl im Busch, was sehr schön aussieht. Lamarcks Irgi-Früchte haben nützliche Eigenschaften, daher werden sie häufig beim Kochen verwendet.

Irga gewöhnlich

Dieser fruchtbare Laubstrauch wächst bis zu 3 m hoch. Es hat eine breite Krone, die aus dünnen Zweigen besteht. Anfangs haben sie eine silberne Farbe, aber mit zunehmendem Alter bekommen sie eine braune Tönung. An den Spitzen junger Triebe bilden sich Corymbose-Blütenstände, die Sternen ähneln. Die Knospen sind normalerweise weiß mit einem rosa Schimmer. Blüte etwa 10 Tage lang. In dieser Zeit sieht der Busch vor dem Hintergrund anderer Pflanzen im Garten besonders attraktiv aus.

Irga gewöhnlich kann ungefähr 15 Jahre lang an einem Ort wachsen. Sie hat keine Angst vor starken Winden, Dürren oder Frost.

Heilende Beeren treten auf, wenn der Strauch mindestens 4 Jahre alt ist. Sie sind etwas kleiner als künstlich gezüchtete Sorten. Farbe - dunkelblau, fast schwarz mit weißlicher Blüte.

Irga rundblättrig

Laubwechselnder Gartenstrauch - rundblättrige Irga erreicht eine Höhe von 4,5 m. Die jungen Triebe hängen leicht herab. Sie sind hellbraun gestrichen.

Die Blattplatte ist durchschnittlich 3,5 cm breit und 4 cm lang. Der obere Teil ist dunkelgrün gestrichen, der untere blassweiß. Im Herbst wird es scharlachrot und leuchtend gelb. Elliptische Form, ovale Oberseite. Die Kante des Blattes ist eingekerbt.

Blütenstände in Form von Corymbose bürsten bis zu 10 Blüten von weißer, gelblicher oder cremefarbener Farbe. Beeren am Busch erscheinen zuerst grün, dann scharlachrot. Wenn sie vollreif sind, bekommen sie eine dunkelblaue, fast schwarze Farbe. Jede Frucht zeichnet sich durch eine graue Blüte aus. Sie haben nützliche Eigenschaften, leicht sauer im Geschmack. Ab Juli allmählich reifen.

Irga stachelig

Ein solcher Strauch während der Blütezeit ähnelt einer duftenden Vogelkirsche. Es ist eine kompakte Version einer Zierpflanze mit einer Höhe von 2 bis 6 m.

Irga Spicate hat ovale Blätter mit kleinen Kerben. Während der Blüte sind sie aufgrund der vielen weißen oder rosafarbenen Blütenstände praktisch unsichtbar. Später wird der Strauch mit medizinischen Beeren mit einem ungewöhnlich süßen Geschmack bedeckt.

Vertreter dieser Sorte werden bis zu 30 Jahre alt. Dies macht sie zu Führern vor dem Hintergrund anderer Fruchtbüsche.

Das Irga-Ährchen hält Frösten über 15 Grad stand, für die es von den Einwohnern Sibiriens geschätzt wird.

Wenn Sie eine so hübsche Pflanze kennengelernt haben, werden Sie feststellen, dass sie einen doppelten Nutzen hat. Dies ist sowohl eine originelle Dekoration eines Sommerhauses als auch ein Lagerhaus mit nützlichen Substanzen. Ist es ratsam, an einem prächtigen Garteneichhörnchen vorbei zu gehen? Das ist es wert, darüber nachzudenken.


9 unprätentiösesten Obstkulturen

Walnuss kommt aus Zentralasien. Bekannt unter russischen Namen - griechische Nuss, voloshskiy Nuss, Königsnuss. Wegen seiner wertvollen ernährungsphysiologischen Eigenschaften wird es der Baum des Lebens genannt, die Nahrung der Helden.

Walnuss (Juglans regia). © Blake C. Willson

In freier Wildbahn besetzen Walnüsse ein bedeutendes Gebiet von Ländern mit warmem und heißem Klima. Es wächst derzeit in Russland im Kaukasus, im Süden von Belarus, Ukraine, Moldawien. Züchter fördern die Kultur in der Mittelspur und in den nördlichen Regionen Russlands, der GUS und Europas. Heute werden Walnüsse in der Nähe von St. Petersburg in der Region Moskau, Vyazma und der Region Tula geerntet.

Neben Walnüssen werden in einem so rationalen Obstgarten in Zentralrussland reife Ernten von mandschurischen, schwarzen, herzförmigen Nüssen geerntet, die Frösten von -40 ...- 50 ° C standhalten können.

Walnuss Merkmale

Walnuss ist ein großer Baum, bis zu 25 m hoch, mit einer sich ausbreitenden Krone. Es ist eine südliche Pflanze und verträgt südliche Klimazonen und südliche Winter gut. Heutzutage wird die Kultur im Norden gefördert. Bestimmte Walnusssorten (Sorte "Ideal") halten Frost stand und halten bei -32 ..- 36 ° C die Knospen und das Holz am Leben. Bei längerem Frost von -25 bis 28 ° C kann die Walnuss jedoch immer noch gefrieren.

Walnuss liebt helle Orte mit konstantem Sonnenlicht. Verträgt keine verdickten Pflanzungen, dichtes Grundwasser. Es entwickelt sich schlecht auf verdichtetem und durchnässtem Boden. Die besten Böden für Walnüsse sind kalkhaltiger Lehm und leicht fruchtbare Böden.

Walnüsse reifen von September bis Oktober. Bei reifen Nüssen zerbricht das Perikarp in mehrere Stücke und trennt sich vom Stein.

Nützliche Eigenschaften und Verwendung von Walnüssen

Walnüsse werden aufgrund der essbaren Körner angebaut, die eine große Liste nützlicher Substanzen enthalten, einschließlich ätherischem Öl, das Walnussplantagen und einzelnen Pflanzungen einen besonderen Geruch verleiht.

Fettiges Walnussöl bestimmt den hohen Wert von Walnusskernen als Lebensmittel und Arzneimittel.

Walnussfrüchte sind ein sehr wertvolles Lebensmittel. Nützliche Substanzen von Früchten und Walnussblättern werden bei der Volksbehandlung vieler Krankheiten verwendet: Magen-Darm-Trakt, Gynäkologie, Niere, Blase, Mandelentzündung, Vitaminmangel, Atherosklerose.

Walnüsse pflanzen und pflegen

Pflanzen und Pflege sind bei gepfropften und selbstwurzelnden Sämlingen (d. H. Sämlingen, die durch Wurzeln eines Stecklings oder aus Wurzeltrieben erhalten werden) üblich. Walnuss erfordert keine spezielle Kronenbildung, ständige Fütterung und Bewässerung. Wenn eine räumliche Isolation beobachtet wird, wird die Walnuss praktisch nicht krank und wird nicht durch Schädlinge beschädigt. Es gilt als unprätentiöse Pflanze, insbesondere für die südlichen Regionen.

Walnuss (Juglans regia). © Lara Cargile

Walnussvermehrung

Walnuss vermehrt sich durch Samen und vegetative Mittel. Gekennzeichnet durch die kraftvolle Entwicklung des Hahnwurzelsystems im ersten Lebensjahr, das im Laufe der Zeit eine Tiefe von 4 m erreicht, wodurch Trockenperioden leicht überstanden werden und keine Bewässerung erforderlich ist.

Es ist praktischer, Walnüsse vegetativ zu vermehren, auch durch pneumatische Triebe. Sprosspflanzen bilden die erste Ernte seit 2-3 Jahren.

Mit der Samenvermehrung von Walnüssen beginnt die Bildung der Ernte von 8-10-12 Jahren. Unter günstigen Bedingungen können Pflanzen bis zu 300-400 Jahre an einem Ort leben.

Walnuss (Juglans regia). © Eric Hunt

Walnusssorten für den Anbau im Land

In den südlichen Regionen sind die beliebtesten: eine frühe Walnusssorte Dessert, Elegant, Zwischensaison Aurora... Gute Erträge werden durch früh reifende Walnusssorten erzielt Reichlich und Nachgeben.

Die Sorten Moldawien und der Ukraine sind in der absoluten Mehrheit frostbeständig, aber dennoch für südliche Regionen mit milden Wintern bestimmt: Moldauisch, Codrene, Chisinau, Brichansky, Karpaten usw.

Derzeit haben Züchter eine Reihe von Walnusssorten für die Bedingungen der mittleren Zone der europäischen und asiatischen Teile der Russischen Föderation entwickelt. Für diese Regionen werden frühe Sorten empfohlen Morgendämmerung des Ostens, Züchter, Baikonur, Pinsky.

Eine interessante Walnusssorte Ideal, das 2 Ernten in einer Vegetationsperiode bildet und eine der frostbeständigsten Sorten und eine Walnusssorte ist Riese, deren Eigenschaften es ermöglichen, Pflanzen auf dem gesamten Gebiet der Russischen Föderation anzubauen.

Für den Sommerhäuschenanbau ist es besser, früh reifende Walnusssorten zu verwenden, die 2-3-4 Jahre lang eine Ernte bilden. Frühreifende Sorten umfassen Aurora, Züchter, Morgendämmerung des Ostens, Pinsky, Bezirksbauernhof, Fünfjahresplan, Petrosyans Favorit.


Irga: Arten und Sorten mit einer Beschreibung

Irga wurzelt unter verschiedenen klimatischen Bedingungen. Es kann die nördliche Region oder der Ural sein. Dies ist eine sehr "zähe" Pflanze. Unter natürlichen Bedingungen kann es etwa 50 Jahre leben. Jedes Jahr werden Früchte produziert, deren Gesamtgewicht je nach Sorte zwischen 5 und 10 kg liegt. Wenn der Kofferraum stirbt, kommt ein neuer, um ihn zu ersetzen.

Die Beeren selbst sind unterschiedlich groß, eine Sorte ist großfruchtig, die andere kann sich in der violetten Farbe der Beeren unterscheiden.

Spicate

Eine der Arten ist Spike Irga. Sie hat im Vergleich zu ihren "Verwandten" eher kleine Früchte. Das Beerengewicht von 0,5 g ist für diese Sorte ein sehr gutes Ergebnis.

Dieser Strauch zeichnet sich nicht durch seinen hellen Geschmack aus. Es scheint, dass der Zuckergehalt ziemlich hoch ist, aber es ist ziemlich schwierig, eine saftige, schmackhafte Beerenspitzen-Irga zu nennen.

Es wächst vorzugsweise an felsigen Küstengebieten, kann in Felsen, auf Felsvorsprüngen, in Mischwäldern gefunden werden. In der Höhe wächst es in der Regel nicht sehr stark, im Durchschnitt sind es 50-70 cm.

Irga-Ährchen können durch Triebe, Stecklinge, Samen oder durch Teilen von Büschen vermehrt werden. Wenn Sie die Samenzüchtung verwenden, werden diese vor dem eigentlichen Prozess drei Monate lang bei einer Temperatur von + 1 + 5 ° C geschichtet.

Bei der Vermehrung durch Stecklinge wurzeln die meisten von ihnen und wurzeln. Diese Sorte verträgt Trockenheit und Frost perfekt. Für den Winter ist keine Deckung erforderlich.

Aufgrund seiner geringen Größe fungiert der Strauch häufig als Zierbaum. Eine Besonderheit ist das Vorhandensein einer Kanone auf jungen Blättern, der Rückseite. Der gleiche Filz wird auf den Oberseiten der Eierstöcke und Stiele beobachtet. Im Herbst ändert sich die Farbe der Blätter nicht, wie bei den meisten Sorten. In der Regel ist der Busch dicht mit Beeren bedeckt, die eine dunkle und satte Farbe haben.

Blutrot

Eine andere Rebsorte ist die blutrote Irga. Im Vergleich zu anderen Arten beginnt es spät zu blühen und die Früchte reifen später als alle anderen. Die Beeren sind wie Blaubeeren geformt, sie sind leicht abgeflacht. Eine interessante Tatsache ist, dass Vögel sie aufgrund des Inhalts einer großen Anzahl von Samen, die, gelinde gesagt, nicht sehr lecker sind, nicht fressen.

Die Beere selbst ist dicht und gummiartig. Daraus wird viel Saft gewonnen, da der Pektingehalt gering ist und die Flüssigkeit fast nicht koaguliert. Der Saft kann beispielsweise mit Apfelsaft gemischt werden. Es stellt sich ein sehr interessanter Geschmack heraus.

Rundblättrig

Irga rundblättrig hat eine Olivenrinde und ist klein. Es ist ein Laubstrauch. Es hat ein eiförmiges Blatt in seiner Form. Die Blüten sind blendend weiß und blühen im Mai, wenn die Zweige noch kahl sind.

Diese Pflanze liebt viel Licht und wenn sie in Wäldern wächst, dann in verdünnten. Es kann an den Rändern, an den südlichen felsigen Hängen gefunden werden.

Irga oval übersteht starken Frost perfekt. Wenn es zu reifen beginnt, wird es rot, im Laufe der Zeit wird es blau und schließlich zu einem schwarzen, tief gesättigten Ton, einer Beere. Reife in der Regel ab Ende Juli.

Der Geschmack der Irga ist rundblättrig, frisch-süß. Daraus wird köstliche Marmelade oder Marmelade hergestellt. Kann zu Säften verarbeitet oder für Gelee, Gelee, Kompott verwendet werden. Getrocknete Beeren werden verwendet, um Wein oder Liköre zu ergänzen. Und kann als Lebensmittelfarbe verwendet werden.

Kanadisch

Die kanadische Irga ist ein großer Baum. Seine Höhe kann 12 Meter betragen und zeichnet sich durch einen roten Farbton der Triebe aus. Es hat schöne weiße Quastenblütenstände und die Beeren sind lila, dunkel mit einer satten Farbe.

Sehr oft dient es als Dekoration der Landschaft, da die Blätter im Herbst mit einer purpurroten Farbe gefüllt sind.

Diese Sorte wird im Frühjahr oder vor Beginn des Winters gepflanzt. Die effektivste Art der Vermehrung sind Stecklinge oder Rhizomtriebe. Sehr pflegeleicht, erfordert fast keine Bewässerung, schützt im Winter und verträgt Frost gut. Geeignet leicht für dekorative Haarschnitte.

Es gilt als ausgezeichnete Honigpflanze und wurzelt leicht in gasverschmutzten Gebieten und in städtischen Umgebungen.

Diese Sorte zeichnet sich durch ein ziemlich dichtes und starkes Holz aus, das es ermöglicht, Innenausstattung aus seinen Rohstoffen herzustellen.

Erlenblättrig

Dieser Strauch ist sehr feuchtigkeitslieb und im Gegensatz zu seinen "Brüdern", die Trockenheit vertragen und dem Gießen gleichgültig gegenüberstehen. Junge Triebe sind rund und sinken zu Boden. Die Beeren sind groß und haben einen Durchmesser von 10 bis 15 mm. Aus Sicht des Obstbaus ist es ein wertvoller Strauch.

In der Natur findet man es an den Ufern von Flüssen, Bächen, an nassen Hängen. In sumpfigen Gebieten wurzelt es jedoch nicht. Es kann eine Höhe von ca. 9 Metern erreichen.

Es ist am besten, eine Pflanze im Herbst oder Frühling zu pflanzen. Vermehrung durch Samen und Stecklinge. Obwohl die Stecklinge nur schwer Wurzeln schlagen und viel Aufwand und ihre eigenen Eigenschaften erfordern. Regelmäßige Bewässerung ist erforderlich, verträgt den Winter gut. Es kann unter städtischen Bedingungen Wurzeln schlagen und zeigt maximale Fruchtbildung nach 5 Jahren nach dem Pflanzen.


Schau das Video: Elektromeister für GNS Grimma - Oyster Connect für Wohnmobil