Information

Liviston Palme

Liviston Palme


Livistona ist eine Pflanze aus der Familie der Palmen, deren Heimat die Länder Ostaustralien und Neuguinea, Polynesien und Südasien sind. Diese exotische Pflanze ist an Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit weit verbreitet - in sumpfigen Gebieten und in der Nähe des Meeres, auf Feldern und in feuchten Waldgebieten. Diese Fächerpalme wächst sehr schnell und erfordert nicht viel Wartung. Die unprätentiöse Livistona hat sechsunddreißig verschiedene Arten und Sorten in ihrer Gattung - Süd, Chinesisch, Täuschend, Rundblättrig, Schön und andere.

Liviston Palmenpflege zu Hause

Lage und Beleuchtung

Es wird empfohlen, die Liviston-Palme in einem hellen Raum ohne direkte Sonneneinstrahlung anzubauen. Eine leichte Beschattung der Pflanze vor der Sonne am Mittag ist erlaubt. Der lichtliebende Liviston streckt seine Krone in Richtung der Lichtquelle, daher ist es ratsam, den Behälter gelegentlich mit der Pflanze zu drehen. Dadurch kann sich die Krone gleichmäßig entwickeln.

Temperatur

Livistona wächst und entwickelt sich am liebsten bei moderaten Temperaturen im Sommer und bei Temperaturen von 14 bis 16 Grad im Winter, jedoch nicht unter 8 Grad Celsius. Die Pflanze muss an die frische Luft gebracht werden, jedoch nur in einen Bereich ohne Zugluft und starke Windböen.

Luftfeuchtigkeit

Livistona ist auch eine feuchtigkeitsliebende Pflanze, die täglich (bis zu dreimal täglich) und wöchentlich mit Wasser in Form einer Dusche besprüht werden muss. Darüber hinaus wird empfohlen, die Palmblätter von Zeit zu Zeit mit einem feuchten Schwamm oder Tuch abzuwischen. Für alle Wasserverfahren müssen Sie warmes Wasser verwenden.

Bewässerung

Um eine hohe Luftfeuchtigkeit und Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, wird ein Blumentopf mit einer Liviston-Palme auf ein Tablett mit Wasser gestellt. Die Bewässerung erfolgt erst, nachdem die oberste Schicht der Bodenmischung in den Frühlings- und Sommermonaten getrocknet ist. In der kalten Jahreszeit wird die Pflanze jedoch sehr selten bewässert. Bei mangelnder Bewässerung verdorren die Palmblätter und verfärben sich. Ein Feuchtigkeitsüberschuss ist ebenfalls unerwünscht.

Die Erde

Für den Anbau von Livistons ist eine Drainageschicht aus Blähton oder feinem Kies erforderlich. Die Hauptbodenmischung sollte zu gleichen Teilen aus Königskerze, Sand und Torfboden sowie zu zwei Teilen aus Blatt-, Rasen- und Lehmboden und Humus sowie einer kleinen Menge Holzasche bestehen.

Top Dressing und Dünger

Liviston Palme wächst sehr schnell und benötigt daher in dieser Zeit viele Nährstoffe. Im Frühling und Sommer wird das Top-Dressing einmal pro Woche angewendet. Organische Düngemittel oder speziell ausgewogene Düngemittel für Zier-Laubpflanzen eignen sich als vollwertiges Top-Dressing für eine Palme. Von Oktober bis März werden keine Düngemittel ausgebracht. Ein Mangel an Nährstoffen im Boden führt zu einer Gelbfärbung des Laubes und einer verzögerten Entwicklung der Palme.

Transfer

Die Transplantation einer erwachsenen Liviston-Palme wird einmal alle 3-5 Jahre oder mit dem Wachstum des Wurzelteils durchgeführt, der direkt durch die Drainagelöcher zu keimen beginnt. Die Anlage mag dieses Verfahren nicht, daher wird empfohlen, die Umschlagmethode zu verwenden (um Störungen der Anlage zu minimieren).

Der neue Topf sollte nicht viel größer sein als der vorherige - tief, aber nicht breit. Eine gesunde Pflanze wird zusammen mit einem ganzen erdigen Klumpen übertragen, und in einer erkrankten Palme muss die Qualität der Wurzeln überprüft werden, bevor in einen neuen Behälter gepflanzt wird. Es wird empfohlen, alle verfaulten und beschädigten Teile zu entfernen.

Beschneidung

Es wird empfohlen, Palmblätter erst zu beschneiden, nachdem der Blattstiel vollständig trocken ist. Sie müssen die trockenen Blattspitzen nicht abschneiden, da der Rest des Blattes nur schneller austrocknet.

Zucht von Livistons

Liviston Palme wird durch Samen vermehrt, die Ende Februar - Anfang März gesät werden. Sämlinge werden kurz nach der Keimung in einzelne Behälter gepflanzt. Durch frühzeitiges Umpflanzen von Sämlingen kann sich die Wurzel der Pflanzen entwickeln, ohne sich gegenseitig zu verflechten und zu verletzen. Es dauert mehrere Jahre, bis aus einem solchen Spross eine wunderschöne Palme wird.

Krankheiten und Schädlinge

Anzeichen für das Auftreten einer Spinnmilbe sind ein Spinnennetz auf einer Pflanze, Krätze - klebrige Sekrete auf Blättern und Stielen, ein Mealybug - ein weißer Flaum, der wie Watte aussieht. Kontrollmaßnahmen - Behandlung mit Actellik oder Seifenwasser.

Bei mangelnder Ernährung und Bewässerung färben sich die Blätter gelb oder verfärben sich.


Ich habe den Wunsch, große und schöne Palmen zu züchten. Anfang Mai kaufte ich Washingtonia und Livistona (oder vielleicht ist es Hamerops: Blattstiele mit harten Dornen. Was sie auf dem Etikett im Laden schreiben und was sie tatsächlich verkaufen, stimmt nicht immer überein, und man kann die Pflanze nicht immer richtig identifizieren das Bild).

... Transplantierte Palmen in große Töpfe. Ich habe den Boden für das Pflanzen von Palmen wie folgt vorbereitet: Ich habe Tabletten aus gepressten Kokosfasern eingeweicht und sie mit universell gekauftem Boden gemischt
für Palmen und andere Pflanzen - es stellte sich ein leichtes, flauschiges Substrat heraus.
Ich gieße die Palmen, während die Erde austrocknet, ungefähr alle 7-10 Tage. Wasser zum Bewässern und Besprühen von Pflanzen fließt durch drei Filter und einen Enthärter. Ich füge dem Bewässerungswasser gemäß den Anweisungen Vermicompost-Extrakt "Für Palmen" hinzu.
Einen Monat lang standen die Palmen im Raum auf dem Boden an einem schattigen Ort und stellten sie dann auf den Balkon (er ist mit Doppelscheiben verglast). Ich schloss die Fenster vor den Pflanzen
durchscheinende Plastikfolie, um ein Auftreffen auf die Handflächen zu vermeiden
direktes Sonnenlicht (Südseite). Außerdem wachsen große Bäume um das Haus herum, und die Sonne trifft auf das Glas des Balkons, das durch die Blätter ihrer Krone geht. Das mittlere Balkonfenster ist ständig angelehnt: Es gibt keinen Luftzug, es gibt viel frische Luft. Ich halte die Luftfeuchtigkeit auf dem Balkon wie folgt aufrecht, hänge eine feuchte Decke auf und sie trocknet. Wenn es draußen + 30 ° C ist, gibt es ein "Badehaus" auf dem Balkon.
Oft sprühe ich mehrmals am Tag die Handflächen mit einer Sprühflasche ein. Und trotzdem verdunkeln sich die Blattspitzen und trocknen aus. Ich habe über den möglichen Grund dafür gelesen: "unzureichende Luftfeuchtigkeit", und es ist fast unmöglich, eine noch höhere Luftfeuchtigkeit zu erzeugen. Unsere Stadt ist maritim und die natürliche Luftfeuchtigkeit im Sommer beträgt 60%, im Winter 80%.
Während der Zeit, in der ich die Palmen auf den Balkon brachte, öffneten sich in Livistona neue Blätter, und Washingtonia verwandelte sich von hellgrün in eine normale grüne Farbe, wuchs um 10 cm und setzte einen weiteren Blattspross frei. Aber die Blattspitzen verdunkeln sich und trocknen aus.
Eine weitere Nuance: Washington hat fünf Fässer und Livistona drei. Mir wurde geraten, sie beim Umpflanzen zu pflanzen, aber als ich den Wurzelballen von Palmen aus den vorherigen Töpfen herausnahm und den Boden leicht abschüttelte, stellte ich fest, dass ihre Wurzeln so verdreht und miteinander verflochten waren, dass es unrealistisch war, die Pflanzen ohne zu trennen ihre Wurzeln beschädigen.
Lassen Sie die Palmen zusammen, während sie wuchsen, in der Hoffnung, sie bei der nächsten Transplantation zu spalten. Wie mache ich das richtig? Ist es beim Umpflanzen möglich, die Wurzeln für eine Weile in Wasser zu legen, damit sich die Erde absetzt, und dann die Wurzeln zu entwirren und die Pflanzen zu teilen?
Im Laden stehen Palmen ohne Sorge, in kleinen Töpfen, anstelle von Erde gibt es trockenen Torf, die Wurzeln klettern durch die Löcher und sie fühlen sich gut an. Warum treten beim Kauf Probleme auf, wenn Sie sie nach Hause bringen und sich um sie kümmern?
Ich habe noch eine Palme - entweder Hamedorea oder Hovea (ich kann nicht bestimmen). Sie ist bereits 5 Jahre alt. Es wurde in einem winzigen Topf präsentiert, es gab einen Busch mit 8 Stielen. Was gepflanzt werden muss und nicht sofort in einen sehr großen Topf gepflanzt werden kann, sagte niemand.
Also habe ich die Handfläche direkt in einen 5-Liter-Topf gepflanzt und bin gegangen. Sie begann wie verrückt zu wachsen (sie gab fünf Blätter in einer Woche frei) und sofort die Blätter
wurde gelb und getrocknet, ich schnitt sie ab. Dann begannen die Stämme zu verschwinden. Jetzt sind noch zwei Stämme auf der Palme: einer ist gebrechlich und der zweite ist relativ dick (1,5 cm Durchmesser) mit 5 Blättern. Auf der Handfläche hörten die Blätter auf zu trocknen und zu schwärzen, aber sie hörten auch auf zu wachsen, warfen einen dicken Trieb aus und haben das Blatt seit sechs Monaten nicht mehr geöffnet.
Vielleicht stimmt es, dass Palmen keine große Aufmerksamkeit mögen?
Was mache ich falsch und wie soll ich?
Vielleicht ist meine Erfahrung mit dem Anbau von Palmen für jemanden nützlich.

Von den 30 Arten kommt Livistona - elegante Palmen mit großen Fächerblättern - häufig in der Kultur vor Livistona Chinesisch (L. chinensis) oder ostasiatische Palme.
Blätter von Liviston Chinese und hamerops hocken (Chamerops humilis) sehen ähnlich aus. Aber Livistona hat eine größere Anzahl von Segmenten auf den Blattspreiten (ungefähr 60) und Hamerops hat ungefähr 30. Lange Blattstiele von Liviston Chinese entlang der Kante in der unteren Hälfte (oder entlang der gesamten Länge) sind mit scharfen Dornen bedeckt, die nach unten gebogen sind . Die Unterseite der Chamerops-Blätter ist im Vergleich zum dunkelgrünen oberen Teil darunter heller (mit einer bläulichen Tönung), und die stacheligen Dornen an den Blattstielen sind auf die Blätter gerichtet. Mit zunehmendem Abstand von der Basis des Blattstiels werden die Stacheln in den Chamerops kleiner und seltener und im oberen Teil fehlen sie praktisch. Hamerops bildet viele Tochtertriebe und im erwachsenen Zustand vermehrt sich ein Busch durch Nachkommen. Livistona Chinese wächst als ein einziger Stamm.
Das Substrat gilt als das beste für einen jungen Liviston: Grasland, Laubboden, Humus, Torf, Sand (zu gleichen Teilen) unter Zusatz von Knochenmehl. Erwachsener Liviston (über 5 Jahre alt) wird in schwereren Boden gepflanzt. Beim Pflanzen einer Palme ist es wichtig, nicht nur einen geeigneten Boden bereitzustellen, sondern auch eine dicke Drainageschicht in einem schmalen, aber tiefen Topf anzuordnen, der für die Größe des Wurzelsystems geeignet ist. In einem zu großen Topf verrotten die Wurzeln einer Palme leicht vor stehendem Wasser im Boden.
Die Bewässerung erfolgt im Sommer mit warmem Wasser (25-30 Grad), das in den Sumpf fließende Wasser bleibt zwei Stunden darin und wird im Winter sofort abgelassen. Die organische Düngung ist nützlich für eine gesunde Palme im Sommer.
Palmen reagieren schmerzhaft auf das Umpflanzen mit Wurzelstörungen, daher ist es besser, sie zu übertragen, ohne den Wurzelballen zu zerstören. Bei einer erzwungenen Transplantation einer Palme müssen nur verfaulte Wurzeln abgeschnitten werden, und es ist besser, lange gesunde Wurzeln nicht zu kürzen, sondern sie in Ringen um den Umfang des Topfes zu legen.
Livistona Chinese hat eine natürliche Eigenschaft: Die Blattspitzen sind trocken (ab einem jungen Alter), selbst bei richtiger Pflege, was bei Blumenbauern häufig zu Ärger und Verwirrung führt. Wenn Sie anfangen, die trockenen Blattspitzen regelmäßig abzuschneiden, trocknen die Blätter immer schneller und bald wird die Handfläche völlig hässlich und kann absterben. Daher ist es besser, sich sofort mit den trockenen Blattspitzen von Livistona Chinese abzufinden und sich darauf zu konzentrieren, die Blätter sauber zu halten - es ist ratsam, sie vor allem im Sommer häufiger zu waschen.
Sie können ein Blatt von einer Palme erst schneiden, nachdem der Blattstiel getrocknet ist.Andernfalls beginnen die restlichen Blätter zu trocknen.
Um die Dekorativität der verkauften Pflanzen zu erhöhen, werden häufig mehrere Exemplare gleichzeitig in einen Topf gepflanzt, was das Leben solcher Pflanzen weiter verkompliziert, und die Erzeuger kümmern sich um sie.
Nach dem Kauf einer Palme ist es wichtig, die Art der Palme genau zu kennen (oder zu bestimmen), um die Pflegeanforderungen und Wachstumseigenschaften dieser Art zu berücksichtigen - in einem oder mehreren Stämmen. Livistona und Washingtonia haben einen einzigen aufrechten Stamm. Hamedorea ist eine mehrstämmige Palme mit schlanken, artikulierten (bambusartigen) Stielen. Die Hovea hat einen glatten ringförmigen Stamm (die Hauptvene der seitlichen Blätter ist unten schuppig).
Mehrstämmige Palmenarten wachsen natürlich in mehreren Stängeln. Solche Pflanzen müssen während der Transplantation nicht getrennt werden (Triebe werden nur zur Palmenvermehrung getrennt). Einstielige Palmen, die in einem Topf wachsen, sollten so früh wie möglich gepflanzt werden, indem eine irdene Kugel eingeweicht und die Pflanzen vorsichtig auseinandergezogen werden - vorzugsweise mit einem Assistenten. Die betroffenen Wurzeln müssen mit zerkleinerter Holzkohle bestreut werden, die sie vor Fäulnis schützt.
Aber die Durchführung der Trennung kann für Pflanzen nach einer Schädigung der Wurzeln der Palmen nicht leicht verlaufen, dann werden sie für eine lange Zeit Wurzeln schlagen. Um Pflanzen zu helfen, ist es ratsam, beim Gießen und Sprühen Wachstumsbioregulatoren (Epin, Zirkon usw.) zu verwenden. Schachtelhalm-Abkochung erhöht die Immunität von Palmen.
Der beste Weg, um die Palmen zu erhalten, die am besten an die Bedingungen in Innenräumen angepasst sind, besteht darin, sie selbst aus Samen zu züchten. In eine Schüssel können zuerst mehrere Samen gepflanzt werden. Es ist notwendig, Sämlinge nach dem Auflaufen der Sämlinge in einzelne Töpfe zu pflanzen, während die Wahrscheinlichkeit einer Verflechtung und eines Traumas der Wurzeln minimal ist. Es wird zwar mehrere Jahre dauern, bis aus einem Sämling eine große, schöne Palme wächst.
Palmen, deren Wurzeln aus dem Topf herausragen, sehen vorerst nur gut aus. Aus diesem Grund gehen die spröden Saugwurzelhaare an den freiliegenden Wurzeln verloren und die Wurzeln selbst können aufgrund von Schäden, die während des Transports und der Transplantation entstanden sind, zu verrotten beginnen. Die bedauerlichen Ergebnisse dieser Prozesse müssen von Blumenzüchtern beobachtet werden, die solche Palmen gekauft haben.

Vorbereitete die Antwort von Ziborova E.Yu.

Wöchentliche kostenlose Übersicht über die Website Gardenia.ru

Seit 15 Jahren jede Woche für unsere 100.000 Abonnenten eine hervorragende Auswahl relevanter Materialien zu Blumen und Garten sowie weitere nützliche Informationen.


Liviston Palme - Gartenarbeit

Die Familie Gesnerian. Heimat - Tropisches Amerika (Brasilien usw.). Es gibt mehr als 40 Arten in der Natur. Dies sind mehrjährige krautige Pflanzen, die in hängenden Körben oder Töpfen als Ampel gezüchtet werden. Diese sanfte und launische Pflanze in Kultur wird durch zwei Arten dargestellt:

Episcia dianthiflora ist eine krautige Pflanze mit zwei Arten von Trieben - kurzen Stielen mit dicht aneinanderliegenden Blättern und langen Schnurrhaaren mit Tochterrosetten und Wurzeln an den Knoten. Die Blätter sind klein, bis zu 4 cm lang, elliptisch geformt und haben einen gezackten Rand. Die Blattoberfläche ist samtig, dunkelgrün mit dunklen Adern. Die Blüten sind röhrenförmig, einzeln, weiß mit violetten Flecken im Pharynx und einer Krone von bis zu 4 cm Durchmesser.

Episcia cupreata ist eine große krautige Pflanze mit dicken kurz weichhaarigen Stielen. Blätter bis zu 10 cm lang, elliptisch, mit gezackter Kante. Die Oberfläche des Blattes ist faltig und kurz weichhaarig, kupfergrün gefärbt. Die Blüten sind röhrenförmig, einzeln oder zu zweit auf einem Stiel angeordnet, rot-orange, Krone mit einem Durchmesser von bis zu 3 cm. Es ist die Elternart für viele Sorten, die sich hauptsächlich in der Farbe der Blätter unterscheiden.

Temperatur: Mäßig während der Wachstums- und Blütezeit, im Winter mindestens 18 ° C. Die Beschreibung muss vor Zugluft geschützt werden.

Beleuchtung: Episation mag helles diffuses Licht, aber bei mangelnder Beleuchtung verblasst die Farbe der bunten Blätter.

Bewässerung: Episoden werden während des Wachstums und der Blüte sparsam bewässert. Im Winter ist die Bewässerung vorsichtig und seltener. Der Boden sollte Zeit haben, gut auszutrocknen.

Düngemittel: Das Top-Dressing beginnt wöchentlich von etwa April bis Anfang August. Verwenden Sie spezielle Dünger für blühende Zimmerpflanzen.

Luftfeuchtigkeit: Episoden erfordern eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Die Töpfe dieser Pflanzen werden auf ein Tablett mit feuchten Kieselsteinen gestellt und regelmäßig besprüht.

Transfer: Für wachsende Episoden ist es besser, ausreichend große Töpfe zu nehmen, die nicht groß sind. Jährlich im Frühjahr umgepflanzt. Der Boden sollte leicht sauer oder neutral reagieren, pH = 5,5 - 6,5. Die Bodenmischung besteht aus 2 Teilen Blattland, 1 Teil Torf (oder Gewächshausland) und 1 Teil Flusssand, Sphagnummoos und Holzkohlestücken. Sie können auch kommerzielle Mischungen "Violett" und dergleichen verwenden. Sorgen Sie für eine gute Drainage und große Drainagelöcher im Topfboden.

Reproduktion: Samen, Blattstecklinge, Tochterrosetten.

Wacholderbaum - ein Symbol des ewigen Lebens
Dieser kleine immergrüne Nadelbaum (bis zu 10-15 m) oder Strauch (bis zu 3 m) aus der Familie der Zypressen trägt Früchte mit dunkelblauen Zapfen, die medizinische Rohstoffe sind. Sie werden von Oktober bis November während der vollen Reifezeit geerntet, wenn sie schwarz und blau werden und in einem gut belüfteten Raum bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 Grad getrocknet werden. Es ist besser, zu diesem Zweck keinen Ofen und Trockner zu verwenden, da eine Überhitzung die Qualität der Rohstoffe stark verschlechtert. In einem geschlossenen Holzbehälter werden Beeren drei Jahre gelagert, ohne ihre Kapazität zu verlieren.

Hartriegel
Unsere Vorfahren, die den Hartriegel nur den allmächtigen Arzt nannten, verwendeten sie lange Zeit zur Behandlung aller Arten von Krankheiten. Dies ist nicht überraschend, da die Früchte viel Glukose, Fruktose, organische Säuren (insbesondere Äpfelsäure, Nikotin), Tannine, stickstoffhaltige und färbende Substanzen, ätherisches Öl, Phytoncide, Vitamine C und P enthalten. Beeren wirken bei Anämie und entzündlichen Erkrankungen der Leber und Nieren. Es wird empfohlen, sie in die Ernährung für Hautkrankheiten, Ekzeme, zur Wiederherstellung des Stoffwechsels und zur Verhinderung der Entwicklung von Sklero aufzunehmen.

Hagebutten ernten
Hagebutten werden normalerweise von September bis Oktober geerntet, wenn die Beeren eine leuchtend orangerote Farbe bekommen. Gleichzeitig werden große und dichte Früchte bevorzugt und sie versuchen, den Stiel und das Gefäß zu erhalten - der Verlust an Vitaminen während des Trocknens ist geringer. Die Früchte werden unmittelbar nach der Ernte getrocknet: dünnhäutig - ganz, dickhäutig - durch Halbieren und Befreien von Samen und Haaren. Zuvor werden die Früchte mit kaltem Wasser gewaschen, abtropfen gelassen und dann auf Siebe gelegt, und das Trocknen beginnt. Ein gewöhnlicher Ofen ist dafür geeignet, die Hagebutten werden vier bis sechs Stunden darin aufbewahrt usw.

Wie man ein Bad baut
Es ist seit langem eine gute Tradition, auf ihren Gartengrundstücken Bäder zu bauen. Es stellt sich die Frage, aus welchen Materialien das Gebäude des Badehauses normalerweise gebaut wird. Die Antwort ist einfach - dies sind normalerweise gerundete Protokolle. Solche Protokolle werden hauptsächlich auf industrielle Weise hergestellt. Das Badehaus, das aus solchen Baumstämmen gebaut wird, ist nicht sehr teuer, daher werden, wie Sie verstehen, am häufigsten verfügbare Baumaterialien verwendet. Es sollte jedoch gesagt werden, dass gerundete Stämme trotz des angemessenen Preises sehr anständige Verbrauchereigenschaften aufweisen.

Die Verwendung des Zahnsteins in der Volksmedizin
Traditionelle Heiler empfehlen Infusionen und Abkochungen des Zahnsteins bei bösartigen Neubildungen, insbesondere bei Krebs der Gebärmutter, der Haut und zur Vorbeugung von Metastasen nach Entfernung von Tumoren. Es wird angenommen, dass die Verwendung des Zahnsteins einen positiven Effekt auf den depressiven Gesundheitszustand des Patienten hat und ihm Kraft verleiht. Es wurde experimentell festgestellt, dass die Medikamente des Zahnsteins wenig toxisch sind und keine Nebenwirkungen mit längerer Dauer verursachen benutzen. Es sollte jedoch bei hypertensiven Patienten mit Vorsicht angewendet werden, tk. Zahnstein erhöht den Blutdruck. Zur Behandlung werden Blumenkörbe verwendet.

Schwarzdampfmethode
Die Schwarzdampfmethode ist möglicherweise eine der effektivsten Methoden zur Bodenpflege in Gartengrundstücken. Dank dieser einfachen Methode ist der gesamte Gartenbereich unkrautfrei und locker. Dies trägt zu einer guten Feuchtigkeitsspeicherung im Boden bei, was insbesondere bei bewässerten Gärten sowie bei Wassermangel sehr wichtig ist. In Übereinstimmung mit der "Black Steam" -Technologie wird der Boden während der Vegetationsperiode von Pflanzen wiederholt bis zu einer Tiefe von 6 bis 8 cm kultiviert. Dies schützt den Boden vor Verdichtung und befreit den Garten auch von Unkraut. Pro.

Die Verwendung von Mutter und Stiefmutter für medizinische Zwecke
Bei klarem Wetter öffnen sich die leuchtend goldgelben Blüten der Mutter und der Stiefmutter den Sonnenstrahlen, und an einem wolkigen Tag und am Abend schließen sie sich und die Lichtung der Fee verschwindet. Wenn die Blume verblasst und die Samen reifen, dehnen sich die blütentragenden Stängel aus, so dass selbst eine leichte Brise die Samen so weit wie möglich auf Fallschirmen verteilt. Unter günstigen Bedingungen keimen die Samen der Mutter und der Stiefmutter in diesem Frühjahr und bilden schließlich eine neue Apothekenlichtung mit leuchtenden Blüten. Es ist die Apotheke, da diese Heilpflanze mehr als ein Arzneimittel ersetzen kann. Besonders .

Kirschpflaumensämlinge pflanzen
Während der vegetativen Vermehrung - durch Pfropfen, Wurzelsauger oder Stecklinge - bleiben die Sortenmerkmale und -eigenschaften in der Regel vollständig erhalten. Die beste Züchtungsmethode sollte als Pfropfung auf winterharten Wurzelstöcken in Betracht gezogen werden. Viele Kirschpflaumensorten vermehren sich auch gut mit grünen Stecklingen. Dadurch entstehen eigenwurzelige Pflanzen. Eigenwurzelige Pflanzen sind haltbarer, da im Falle des Einfrierens oder Absterbens des Luftteils ein Baum der gleichen Sorte aus dem Wurzelwachstum wiederhergestellt werden kann. Diese Eigenschaft von Niederungsgärten ist besonders wertvoll.

Zimmerpflanzen mit medizinischen Eigenschaften
Die Luft in unseren Stadtwohnungen besteht manchmal aus vielen Schadstoffen, die von synthetischen Oberflächen und Möbeln, Fernsehern, Computern und Haushaltsgeräten abgegeben werden. All diese schlechten Faktoren können mit Zimmerpflanzen neutralisiert werden. Es gibt drei Hauptgruppen von Pflanzen, die zu prophylaktischen und medizinischen Zwecken zu Hause gezüchtet werden können. Die erste Gruppe umfasst Pflanzen, deren Phytoncide eine ausgeprägte antimikrobielle Aktivität aufweisen. Dazu gehören Zitrusfrüchte, Rosmarin, aromatische Pelargonie, Coleus Bloom, Aloe.

Die Niederlage der Kartoffelknollen durch Rhizoctonia
Rhizoctonia entwickelt sich an Knollen, rudimentären Trieben, Stielen, Stolonen und Wurzeln. Die Krankheit äußert sich in Form von schwarzem Knollenschorf, Verfall von Augen und Trieben, Tod von Wurzeln und Stolonen sowie einer weißen Beschichtung des "weißen Beins" am unteren Teil der Kartoffelstängel. Der Pilz bildet braune oder schwarze Sklerotien mit einer Größe von 1 bis 20 mm, die mit Hilfe von Hyphen an der Oberfläche der Knollen befestigt werden. Die Krankheitssymptome treten auch in Form von Nekrose, Rissen und einem dünnen sklerozialen Netz auf, das einen Teil der Knolle oder ihre gesamte Oberfläche bedeckt.

Rhododendron Pflege
Rhododendron wächst auf sauren Böden. Damit der Boden sauer bleibt, müssen Dünger vermieden werden, die ihn alkalisieren, und im Gegenteil Torf, Sägemehl, das den Boden säuert. Das Wurzelsystem des Rhododendrons ist flach und kommt der Oberfläche nahe. In diesem Zusammenhang wird zunächst nicht empfohlen, den Boden im Stammstammkreis auszugraben, sondern Unkraut nur geringfügig zu lockern und zu entfernen. Ein guter Effekt wird durch das Mulchen des Busches erzielt, wodurch die Wurzeln vor dem Austrocknen in Trockenperioden geschützt werden und Unkraut nicht zu stark wachsen kann.

Leinsamen in der Volksmedizin
Heutzutage ist mit Sicherheit bekannt, dass Leinsamen reich an pflanzlichen Fetten sind, insbesondere an mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-3 und Omega-6, die sich positiv auf fast alle lebenswichtigen Prozesse des menschlichen Körpers auswirken. Darüber hinaus enthält es eine erhebliche Menge an Protein, Vitaminen (A, B, E, P) und anderen biologisch aktiven Substanzen. Infolgedessen normalisiert die Verwendung von Leinsamen die Leberfunktion, senkt den Bluthochdruck und den Cholesterinspiegel im Blut. wird weniger wahrscheinlich, Blutgerinnsel und Gefahr zu bilden.


Liviston Palme - Gartenarbeit

Palmenfamilie. Hervorragende Vertreter dieser Familie sind die besten Vertreter dekorativer Laubpflanzen für den Indoor-Anbau, obwohl der beste Platz für eine Palme im Wintergarten liegt. Die meisten Palmen stammen aus den Tropen und Subtropen. Zu Hause werden Palmen sehr groß, zum Beispiel können Blätter eine Länge von 15 bis 17 m und eine Breite von 2 m erreichen. Trotzdem erwiesen sich viele der Palmen als eher anspruchslos, und ein eher langsames Wachstum ermöglicht es ihnen, zu Hause zu wachsen.

Durch die Form der Blätter werden Palmen als gefiedert (Kokosnuss, Dattel, Hovea, Chamedorea usw.) und fächerblättrig (Hamerops, Trachycarpus, Liviston-Palme usw.) unterschieden.

Die meisten Innenpalmen benötigen einen recht geräumigen Raum. Der beste Ort wäre ein Wohnzimmer oder eine Halle. Auch wenn Ihre Palme nicht groß ist, handelt es sich immer noch um eine Einzelpflanze, und nichts sollte sie stören.

Beleuchtung: Der Raum, in dem die Palme wachsen wird, sollte hell sein und gutes Sonnenlicht haben. Helles diffuses Licht ist am besten, da nicht alle Palmen direktes Sonnenlicht gut vertragen. Die meisten von ihnen erfordern eine Beschattung, die für einen Tüllvorhang am Fenster ausreicht. Sie können jedoch auch nicht in einer dunklen Ecke des Raums platziert werden.

Temperatur: Palmen tropischen Ursprungs müssen im Winter warm oder warm gehalten werden. Palmen, deren Heimat die Subtropen im Winter am besten in kühlen Räumen sind. Alle Handflächen vertragen Zugluft nicht gut, insbesondere müssen Sie vor kalter Luft vorsichtig sein, wenn Sie einen Raum im Winter durch ein Fenster lüften. Die Wurzeln von Palmen sind sehr kälteempfindlich, daher sollten Palmtöpfe nicht auf eine kalte Fensterbank oder Marmorbodenplatten gestellt werden.

Die Palmen warmer Räume - Areca, Kokosnuss, Cariota, Chamedorea, Akanthophenix, Phönix Robelini - erfordern hohe Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Palmen in gemäßigten Räumen - Hovei (Belmora, Forster), Bonneti-Kokosnuss, Geonom, Clinostigma, Rapalostilis, Rapis, Sabal usw.

Palmen kühler Räume - Hamerops, Brachea, Washingtonia, Trachycarpus usw.

Bewässerung: Alle Palmen, auch diejenigen, die aus trockenen Gebieten stammen, sind hygrophil, so dass im Sommer fast täglich reichlich Wasser und im Winter mäßig ist. In jedem Fall sollte der Boden die ganze Zeit feucht sein, aber nicht feucht. Die Bewässerung hängt direkt von der Lufttemperatur ab. Wenn die Palme beispielsweise im Winter in einem sehr kühlen Raum gehalten wird - etwa 5 bis 7 ° C -, wird die Pflanze nach und nach und sehr selten bewässert oder die Bewässerung wird durch Sprühen ersetzt.

Luftfeuchtigkeit: Palmen müssen regelmäßig gesprüht werden, besonders im Sommer und Winter in einem beheizten Raum. Aufgrund der trockenen Luft leiden Palmen stark und verlieren ihre dekorative Anziehungskraft (siehe unten). Das Sprühwasser sollte warm sein und die Pflanze auf beide Seiten der Blätter sprühen.

Boden - 2 Teile leichter Lehm, 2 Teile Humusblatt, 1 Teil Torf, 1 Teil verrotteter Mist, 1 Teil Sand und etwas Holzkohle. Dies ist ein sehr nahrhafter Boden. Bei schlechteren Blumenerde wachsen die Palmen nicht gut. Das Umpflanzen von Palmen erfolgt im Frühjahr. Junge Palmen bis 3 Jahre alt - jährlich über 3 Jahre alt - nach 3-5 Jahren. Im Allgemeinen verpflanzen Palmen nicht sehr gern, aber wenn es richtig durchgeführt wird, vertragen sie es gut. Eine der Voraussetzungen für eine korrekte Transplantation ist die Auswahl der geeigneten Gerichte. Dazu müssen Sie das Wurzelsystem der Pflanze untersuchen. Wenn die Wurzeln in der Breite näher an den Topfwänden gewachsen sind, nehmen sie einen neuen Topf mit größerem Durchmesser, wenn die Wurzeln hauptsächlich nach unten gewachsen sind, d. H. tief in den Topf, dann sollte der neue Topf größer sein als der alte, aber nicht im Durchmesser, sondern in der Höhe.

Wenn während der Transplantation erkrankte oder beschädigte Wurzeln gefunden werden, müssen diese entfernt werden, ohne das gesunde Gewebe zu beschädigen.

Vor dem Pflanzen muss eine gute Drainage in den Topf gegeben werden, und je nach Alter der Pflanze und Größe des Geschirrs wird verrotteter Mist (Pferd oder Kuh) in einer Schicht von 3-8 cm darauf aufgetragen. Dann wird die Pflanze in einen Topf gegeben und mit Erde bedeckt, während der Boden leicht verdichtet wird. Nach dem Umpflanzen von Palmen setzen auch sonnenliebende Palmen kein direktes Sonnenlicht aus. Das Gießen in den ersten zwei Wochen nach der Transplantation ist mäßig.

Wenn die Wurzeln einer Palme stark aus dem Topf herausragen, ist es am besten, sie mit feuchtem Moos zu überziehen. Da erwachsene Palmen nach einigen Jahren transplantiert werden und trotz regelmäßiger Fütterung im Frühjahr und Sommer schnell Nährstoffe verbrauchen, wird empfohlen, jährlich (sofern das Wurzelsystem dies zulässt) die oberste Schicht der Erde (die am meisten verarmte) und zu entfernen Ersetzen Sie es durch frischen Nährboden (es ist möglich mit verrottetem Mist - im Gegensatz zu frischem Mist riecht es nicht).

Top Dressing wird in Fällen verwendet, in denen die Pflanze gesund ist und sich in einer Wachstumsphase befindet, nicht in einer Ruhephase. Wenn die Palme seit dem Frühjahr im Freien ist, wird von Mai bis August wöchentlich eine Düngung durchgeführt. Wenn sich die Palme in Innenräumen befindet, wird sie nach 2 Wochen gedüngt. Das Top-Dressing wird erst durchgeführt, nachdem der irdene Klumpen gewässert und mit Wasser gesättigt wurde. Sie können es mit jedem gekauften Dünger füttern, der für Palmen geeignet ist (kaufen Sie nur in Blumengeschäften, da Sie dort einen Verkäufer konsultieren können), zum Beispiel ist "Ideal" oder "Giant" geeignet.

Hygiene: Um den Befall von Thripsen, Blattläusen und anderen Schädlingen zu verhindern, müssen die Palmblätter regelmäßig mit einem feuchten Schwamm abgewischt werden. Kleine Pflanzen können mit einer Lösung aus persischer Kamille oder grüner Seife in warmes Wasser getaucht werden. Nach einer Weile muss die Pflanze mit sauberem warmem Wasser gewaschen werden. Palmen werden regelmäßig gesprüht, im Sommer im Regen oder zu Hause unter der Dusche herausgenommen, wenn die Größe der Pflanze dies zulässt.

Palmen können durch Samen vermehrt werden, aber dies ist ein ziemlich schwieriges Geschäft und nicht jeder hat Erfolg. Palmensamen verlieren ziemlich schnell ihre Keimung. Palmensamen keimen in durchschnittlich 20 bis 30 Tagen (Livistona, Washington, Sabal, Trachycarpus), mit Bodenerwärmung keimen Palmensamen, die 3-4 Jahre gelagert werden, in 2-4 Monaten. Kaufen Sie daher nur frisches Saatgut, vorzugsweise in Blumengeschäften.

Vor der Aussaat müssen große Samen mit einer harten Schale sorgfältig gesägt werden, um den Samen selbst nicht zu beschädigen. Nicht große Samen, sondern auch eine harte Schale werden 3-4 Tage in warmem Wasser (30-35 ° C) eingeweicht. . Die Aussaat erfolgt am besten im Spätwinter oder Frühjahr. Die Samen werden vor der Aussaat 2-3 Tage in warmem Wasser eingeweicht. Töpfe zum Pflanzen von Sämlingen sind nicht höher als 15 cm, da sonst die Wurzeln der Sämlinge stark lang werden. Am Boden des Topfes müssen sich ein oder mehrere Löcher für die Wasserableitung befinden. Zuerst wird eine gute Drainage aus einer Scherbe in den Topf gegeben und eine Mischung aus Flusssand und expandiertem Ton (zerbrochener roter Backstein oder kleine Stücke Schaumkunststoff können verwendet werden), dann wird eine Bodenmischung gegossen, die aus 1 Teil Gras besteht Land und 3 Teile groben Sandes. Auf die Bodenmischung wird sauberer Flusssand mit einer Schicht von 4 cm gegossen, in die Palmensamen gesät werden, die nicht tiefer als 2-3 cm sind. Die Aussaatdichte zwischen den Samen beträgt 3-3,5 cm. Um den Boden feucht zu halten, bedecken Sie ihn mit einer kleinen Schicht Moos. Die optimale Temperatur zum Keimen von Samen beträgt 20-22 ° C für subtropische Palmen und 28-30 ° C. Sämlinge werden täglich mit Wasser bewässert, dessen Temperatur nicht unter der Raumtemperatur liegt.

Wenn das erste Blatt mit einer Größe von 8 bis 10 cm in den gekeimten Sämlingen wächst, werden sie in Töpfe mit einem Durchmesser von 9 cm in eine Bodenmischung aus 3 Teilen Rasen, 2 Teilen Humus und 2 Teilen Blattboden gepflanzt und 1 Teil Sand. Gute Drainage wird auch in den Boden des Topfes gegossen. Wenn der Sämling eine sehr lange Wurzel hat, wird er spiralförmig aufgerollt und mit Erde bedeckt, während der Rest des Samens konserviert werden muss, der die junge Pflanze ernährt. Der Boden wird verdichtet und reichlich bewässert. Der Topf wird an einem warmen und hellen Ort aufgestellt, damit kein direktes Sonnenlicht fällt. Während der ersten zwei Wochen werden die gepflanzten Sämlinge mäßig gewässert, d.h. nach 2-3 Tagen und nach mehr Häufigkeit, d.h. jeden Tag oder jeden zweiten Tag. Bei jungen Palmen sollte die Temperatur das ganze Jahr über gleichmäßig sein. Das erste Jahr ist für junge Palmen am problematischsten. Die Pflege besteht darin, sie zu gießen, zu sprühen, zu beschatten und vor Zugluft zu schützen. Junge Palmen, die 1 Jahr alt sind, benötigen eine höhere Temperatur als erwachsene Pflanzen. Die Bewässerung sollte moderat sein, weil Palmen vertragen keine übermäßige Feuchtigkeit.

Medizinische Eigenschaften von Feldstahl
Feldstahl ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte mit einer langen Pfahlwurzel (bis zu einem Meter). Sein gerader, verzweigter, kurz weichhaariger Stiel, 40-80 cm hoch, ist mit traubenartigen Blütenständen mit rosaroten Blüten verziert, die ein sehr schönes Aussehen haben. Stahl kommt auf trockenen Wiesen und Auen vor, oft an Waldrändern und Lichtungen, in seltenen Gebüschdickichten, an Straßenrändern. Die medizinischen Eigenschaften von Stahl sind seit der Antike bekannt. Es wurde effektiv zur Behandlung von Nieren- und Blasensteinen eingesetzt. Mais Abkochung.

Leinsamen in der Volksmedizin
Heutzutage ist mit Sicherheit bekannt, dass Leinsamen reich an pflanzlichen Fetten sind, insbesondere an mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-3 und Omega-6, die sich positiv auf fast alle lebenswichtigen Prozesse des menschlichen Körpers auswirken. Darüber hinaus enthält es eine erhebliche Menge an Protein, Vitaminen (A, B, E, P) und anderen biologisch aktiven Substanzen. Infolgedessen normalisiert die Verwendung von Leinsamen die Leberfunktion, senkt den Bluthochdruck und den Cholesterinspiegel im Blut. wird weniger wahrscheinlich, Blutgerinnsel und Gefahr zu bilden.

Vielzahl von Tulpen
Eine große Vielfalt dieser Sorten dieser schönen Zwiebelblüten wurde von Blumenzüchtern gezüchtet. Tulpen haben eine Vielzahl von Farben und eine sehr lange Blüte. Tulpen ersetzen sich gegenseitig und können Ihr Gartengrundstück mehrere Wochen lang dekorieren. Ein Garten ohne Tulpen im Frühling ist nicht vorstellbar! Sie haben Blumen und zarte Pastellfarben und leuchtende Farben. Zieht Tulpen und den Reichtum an Blütenformen an. Daher sind charmante Tulpen besonders begehrenswerte Ornamente, die nicht nur in Blumenbeeten, sondern auch an verschiedenen Stellen im Garten gepflanzt werden.

Überschüssige Wärme aus dem Gewächshaus entfernen
Wenn wir selbst ein Gewächshaus bauen, können wir es sofort so gestalten, dass es für uns und die Pflanzen bequem ist. Das Gewächshaus muss warm sein, aber nicht zu warm, und das Gewächshausdesign muss funktional sein, d.h. Führen Sie die Funktion aus, für die es bestimmt ist: Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit für das Pflanzenwachstum. Stellen Sie sich vor, die Sonne ist ein leistungsstarker freier Ofen, der sich jeden Tag morgens ein- und abends ausschaltet. Es heizt das Gewächshaus in wenigen Minuten auf. Dies ist sehr praktisch, wenn nicht für ein Problem. D. D.

Tomaten anbauen
Die vertraute und geliebte Tomate ist eine sehr unprätentiöse Pflanze. Die Hauptsache ist, eine Sorte oder Hybride nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen zu wählen und dann den richtigen Boden zu wählen. Für die Aussaat und den Anbau von Tomatensämlingen ist ein Torfsubstrat aus desoxidiertem Torf gut geeignet. Als Behälter sind Kassetten oder Saatgutboxen am bequemsten. Die Sämlingsmethode gibt Ihnen die Möglichkeit, die Ernte zu beschleunigen. Der Zeitpunkt der Aussaat von Tomaten sollte auf der Grundlage der Tatsache gewählt werden, dass die Sämlingsperiode von hohen Tomaten etwa zwei Monate beträgt. Für frühe Sorten warm.

Tomatenpflege
Bei sehr heißem Wetter ist eine Blattbehandlung nicht möglich, da das Wasser schnell verdunstet und die erhöhte Konzentration von Düngemitteln auf den Blättern zu Verbrennungen führt. Daher sollte eine solche Fütterung nach 16 Stunden bei warmem, bewölktem Wetter durchgeführt werden. In Pflanzen reichern sich Nitrate aus einem Überschuss an Stickstoffdüngern an. Bei niedrigen Temperaturen und Lichtmangel können sie zu gesundheitsgefährdenden Nitraten werden. Daher sollten Düngemittel wie Harnstoff und Ammoniumnitrat nur bei warmem, sonnigem Wetter verfüttert werden. In keinem Fall kann streuen.

Wie man ein Bad baut
Es ist seit langem eine gute Tradition, auf ihren Gartengrundstücken Bäder zu bauen. Es stellt sich die Frage, aus welchen Materialien das Gebäude des Badehauses normalerweise gebaut wird. Die Antwort ist einfach - dies sind normalerweise gerundete Protokolle. Solche Protokolle werden hauptsächlich auf industrielle Weise hergestellt. Das Badehaus, das aus solchen Baumstämmen gebaut wird, ist nicht sehr teuer, daher werden, wie Sie verstehen, am häufigsten verfügbare Baumaterialien verwendet. Es sollte jedoch gesagt werden, dass gerundete Stämme trotz des angemessenen Preises sehr anständige Verbrauchereigenschaften aufweisen.

Ein Gartengrundstück mit einer Hecke umzäunen
Ein Zweig kann aus Weiden- oder Walnusszweigen hergestellt werden. Es wird großartig aussehen, es wird leicht zu weben sein und außerdem können Sie furchtlos damit experimentieren. Um einen Zweig zu machen, müssen Sie sich nur mit den Stangen eindecken. Die Lebensdauer des Weidezauns ist kurz und reicht von 3 bis 6 Jahren. Wenn Sie jedoch lebende Weiden verwenden und diese häufiger gießen, wird sie zu einer langlebigen grünen Hecke. Wenn eine solche Hecke zu stark wächst, wird sie im Spätherbst beschnitten. Ein Standard-Weidenstrauch kann mit ca. 0,5 m2 Hecken gewebt werden. Um die Hecken vor Niederschlag zu schützen, verrotten.

Gartenbeleuchtung
Spotbeleuchtung wird hauptsächlich zur Beleuchtung einzelner Elemente des Gartenbereichs verwendet, Flutlicht zur Beleuchtung großer Flächen. Je nach Einsatzgebiet werden Lampen für die Akzentbeleuchtung, für Fassaden, Pavillons, Wege, Stauseen und für die Beleuchtung des Wohnbereichs unterschieden. Die Leuchten können sowohl mit Strom als auch mit Sonnenenergie betrieben werden. Letztere haben eine geringe Leistung, so dass das Leuchten schwach ist. Sie werden am häufigsten verwendet, um Bereiche des Standorts zu kennzeichnen, Gartenwege, Stauseen usw. hervorzuheben. Es sollte Pom sein.

Die heilenden Eigenschaften von Melonensamen
Die heilenden Eigenschaften von Melonenpulpe sind seit der Antike bekannt. Aber wie sich herausstellte, sind die Samen dieser süßen Wunderfrucht, die wir normalerweise ohne zu zögern wegwerfen, von nicht weniger medizinischem Wert. Seit jeher galten sie als das stärkste Aphrodisiakum und als Mittel zur Steigerung der Potenz bei Männern. Traditionelle Heiler raten immer noch zur Einnahme von Melonensamen zur Behandlung von Impotenz und Prostata. Samen, die in einer Kaffeemühle getrocknet und zerkleinert wurden, sollten morgens und abends einen Teelöffel auf nüchternen Magen und einen weiteren Teelöffel essen.

Zelluläre Gewächshäuser aus Polycarbonat erfordern im Winter keine besondere Wartung
Ein Gewächshaus mit einer Waben-Polycarbonat-Abdeckung kann für den Winter nicht zerlegt werden. Polycarbonat hat eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen, Schnee und starken Wind. Auf die Oberfläche der Folien wird eine hochkonzentrierte Schutzschicht aufgebracht, die eine Lebensdauer von mindestens 10 Jahren garantiert. Bei richtiger Anwendung hält diese Beschichtung noch länger. Manchmal wird Gärtnern zweitklassiges billiges Polycarbonat ohne UV-Schutzschicht angeboten, wobei die Lebensdauer einer solchen Beschichtung 2-3 Jahre nicht überschreitet. Das Fehlen einer schützenden UV-Schicht beschleunigt die Zerstörung von Polycarbonat.

Die heilenden Eigenschaften von Auberginen
Auberginen enthalten Wasser, Fette, Proteine, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Pektine, Solanin (Melongen), Carotin, Vitamine C, P, PP, B1, B2 und eine erhebliche Menge an Vitamin B9. Auberginen sind auch reich an Mineralien. Es enthält eine erhebliche Menge an Kalium, Kupfer, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen, Phenolverbindungen und Anthocyanen, so dass man sich kaum über die Fülle der heilenden Eigenschaften von Auberginen wundern sollte. Erstens sind sie mit einer hämatopoetischen, kapillarstärkenden und antisklerotischen Wirkung verbunden. Daher die Auberginenbehandlung.


Palmen im Wintergarten

Der schwedische Naturforscher und Botaniker Karl von Linnaeus nannte Palmen "die Fürsten des Pflanzenreiches". Heute gibt es mehr als 200 Gattungen, die bis zu 3.500 Palmenarten abdecken. Mit ihren riesigen Blättern schaffen sie einen willkommenen kühlen Schatten, ihre Früchte und Samen gelten als exotische Leckereien, Palmenholz ist in vielen Ländern ein Baumaterial und Palmöl ist ein wertvolles Produkt, das nicht rücksichtslos ausgegeben werden sollte.

Palmen waren und sind beliebte Pflanzen zur Dekoration von Wintergärten, denn nur in hellen Glasräumen blühen die meisten Arten in ihrer ganzen Pracht. Es gibt eine große Anzahl von Palmen für jeden Geschmack: groß und klein, fächerförmig und bunt.

Um all die exotische Schönheit zu bewahren, müssen diese südlichen Schönheiten in perfekter Ordnung gehalten werden. Grundsätzlich lieben die meisten Palmenarten einen warmen und hellen Ort, und nur wenige können im Halbschatten wachsen. Im Schatten etiolieren Palmen, dh ihre Triebe verlängern sich, streben nach Licht, werden unscheinbar und zerbrechlich. Es sollte beachtet werden, dass je mehr Licht die Pflanzen erhalten, desto mehr Wasser sie benötigen. Daher müssen sie häufiger als gewöhnlich gewässert werden, zumindest wenn die Blätter weicher und schlaffer werden und wenn der Boden vollständig trocken ist. Die Hauptsache ist, es nicht zu übertreiben, da Palmen "nasse Füße" sowie Wasser mit einem hohen Gehalt an Kalkverunreinigungen nicht gut vertragen.

Für Palmen ist nicht nur eine ausreichende Bodenfeuchtigkeit wichtig, sondern auch eine hohe relative Luftfeuchtigkeit. Ansonsten färben sich die Blattspitzen unattraktiv braun. In heißen Perioden sollten die Blätter mindestens einmal täglich besprüht werden. Da Palmen rein dekorative Laubpflanzen sind, müssen sie während der Wachstumsphase alle zwei Wochen mit Düngemitteln mit hohem Stickstoffgehalt gedüngt werden. Es gibt spezielle Düngemittel für Palmen auf dem Markt, die alle notwendigen Nährstoffe enthalten. Aber auch regelmäßige Dünger für nicht blühende Pflanzen sind in Ordnung. Für den Boden ist es wichtig, einen speziellen Boden für Palmenpflanzen zu verwenden, der Feuchtigkeit gut speichert, aber atmungsaktiv ist.

Im Winter haben die Palmen eine Ruhephase. Die Temperatur des Inhalts sollte auf + 12 ° C gesenkt werden, Bewässerung und Sprühen reduzieren sowie die Düngung beenden. Es wird empfohlen, getrocknete Palmfedern nur dann zu entfernen, wenn sie vollständig braun sind. Bei der Platzierung dieser Solotöpfer ist zu beachten, dass nicht alle Palmen "kalte Füße" mögen, dh dass sie nicht auf kalten Fensterbänken oder auf einem kalten Fliesenboden stehen. Andernfalls kühlt sich der Erdklumpen schnell ab, was sich negativ auf die Pflanze selbst auswirkt. Daher ist es besser, eine Holz-, Kork- oder andere Dichtung unter die Wanne zu legen.

Wie Motten zum Licht strömen verschiedene Schädlinge auf die Handfläche, besonders wenn es sich um widrige Bedingungen handelt. Zu trockene und warme Luft schädigt die Pflanze häufig durch Mehlwanzen, Filzinsekten, Schuppeninsekten und Spinnmilben. Erste Hilfe besteht in solchen Fällen vor allem darin, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und den Raum, in dem sich die Anlage befindet, häufig zu belüften. Wenn die Blätter leicht beschädigt sind, können Schädlinge von Hand gesammelt oder mit einem Tuch weggefegt werden. Bei schweren Schäden sollten Insektizide eingesetzt werden. Spezielle insektizide Stäbchen wie Axoris, Careo oder Lizetan schützen Palmen also gut vor Insektenschädlingen. Vergessen Sie auf keinen Fall, dass es besser ist, sie während des aktiven Wachstums zu verwenden, da die Pflanze Nährstoffe über die Wurzeln aktiv aufnehmen muss.

Wir möchten Ihnen die schönsten Palmen vorstellen, die für den Anbau in Wintergärten empfohlen werden:

Die Fächerpalme von Livistona (Livistona chinensis) in einem Wintergarten kann viele Jahre leben. Sie wächst schnell und ist unprätentiös. Sie braucht eine hohe Luftfeuchtigkeit, einen hellen oder halbschattigen Ort mit einer Lufttemperatur von ca. + 16 ° C.

Archontophoenix Alexandra oder Royal Palm (Archontophoenix alexandrae) mit gefiederten Blättern und einem dünnen Stamm, der natürlich in den tropischen Regenwäldern Australiens vorkommt, bildet kleine korallenrote Früchte. Sie braucht viel Sonne, häufiges Gießen und hohe Luftfeuchtigkeit. Leider ist diese Art von Palme in Gartencentern nicht oft anzutreffen.

Die Flaschenpalme (Hyophorbe lagenicaulis) wächst langsam. Sein bemerkenswerter Stamm, der unten geschwollen ist, ähnelt der Form einer Flasche, die Krone besteht aus 4-8 gefiederten Blättern. Eine angenehme Atmosphäre für diese Art von Palme entsteht durch die hohe Lufttemperatur, viel Licht und das tägliche Besprühen mit Wasser.

Die elegant geschwungenen blaugrünen Plumoseblätter der Buti- oder Geleepalme (Butia capitata) sind bis zu drei Meter lang. Die Palme ist eine thermophile Pflanze. Um sie zu Hause wachsen zu lassen, ist es daher erforderlich, sie mit normaler Raumtemperatur und hoher Luftfeuchtigkeit zu versorgen. Bei trockener Luft erscheinen dunkle Flecken auf den Blättern.

Trachycarpus fortunei kommt natürlich im asiatischen Hochland vor. Es wächst am besten bei moderaten Temperaturen um + 17 ° C. Es gehört zu der geringen Anzahl von Palmen, die Temperaturen von bis zu -5 ° standhalten können. Deshalb ist Trachycarpus in Europa zu einer der beliebtesten Überwinterungspalmen im Freien geworden.

Die kanarische Dattelpalme (Phoenix canariensis) eignet sich gut für angehende Palmisten. Sie benötigt nicht viel Wartung, wurzelt gut in jedem Raum und vergibt Pflegefehler. Damit diese exotische Pflanze das Auge erfreut, braucht sie im Sommer viel Wasser und im Winter ein Minimum.

Die Pflege der Kokospalme (Cocos nucifera) ist sehr anspruchsvoll. Sie braucht auch in der kalten Jahreszeit eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit (es ist besser, sie mehrmals täglich mit kalkfreiem Wasser zu besprühen), die sie in beheizten Wintergärten mit einer Lufttemperatur im Bereich von + recht gut verträgt 18 ° C. Die Kokospalme reagiert auf schlechte Bedingungen mit verdrehtem Wachstum und dem Auftreten dunkler Flecken auf den Blättern.

Dipsis vergilbt oder goldene Schilfpalme (Dypsis lutescens) hat leicht gebogene fächerförmige Blätter. Da Dipsis viel Wasser benötigt, ist es am besten, es hydroponisch zu züchten. Aufgrund seiner empfindlichen Wurzeln verträgt diese Palmenart eine Verpflanzung nicht gut.

Washingtonia filifera hat große fächerförmige Blätter, die eine dichte Krone bilden. Die Blätter werden in lineare Segmente zerlegt, zwischen denen durchbrochene braune Fäden hängen. Die Blattstiele haben Dornen, die leicht weh tun können. Im Winter sollte die Pflanze in einen kühlen Raum mit einer Lufttemperatur von ca. + 5 ° C gebracht werden.

Die gedrungenen Chamerops (Chamaerops humilis) sind eine typische Fächerpalme, die am häufigsten als Busch wächst. Die Blätter sind fächerförmig, die Segmente sind hart. Die Blattstiele sind mit scharfen Dornen bedeckt. Hamerops reagiert auf häufiges Gießen im schlimmsten Fall durch Verrotten der Wurzeln. Die Pflanze bleibt relativ niedrig, nur mit zunehmendem Alter kann sie eine Höhe von bis zu fünf Metern erreichen.

Übersetzung: Lesya V.
speziell für das Internetportal
Gartencenter "Dein Garten"

Wenn Sie einen Fehler bemerken, wählen Sie den gewünschten Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um die Redakteure darüber zu informieren

Bemerkungen:

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Sie können Ihren Kommentar hinzufügen.
Dazu müssen Sie sich registrieren oder anmelden.


Pflege von Innenpalmen

Sie können ideale Bedingungen für das Wachstum und die Entwicklung einer Pflanze schaffen, indem Sie einige Regeln befolgen.

Halten Sie die richtige Temperatur aus

Für Palmenpflanzen ist eine Temperatur von 16-22 ° C angenehm. Im Winter können Sie es auf einem Niveau von 8-10 ° C halten, nur für wärmeliebende Personen lohnt es sich, es auf 14-16 ° C zu erhöhen.

Rechtzeitige Bewässerung

Es wird oft, aber in Maßen durchgeführt, um sicherzustellen, dass der Boden feucht ist: jeden Tag im Sommer, 2-3 mal pro Woche im Winter. Nehmen Sie gefiltertes Wasser, gesetzt.

Zunehmende Luftfeuchtigkeit

Die Pflanze kann mit Trockenheit umgehen, aber der Mangel an Feuchtigkeit hat schlimme Folgen. Deshalb wird sie 2-3 Mal pro Woche mit destilliertem Wasser besprüht. Wenn die Luft im Winter aufgrund der Zentralheizung trocken ist, können die Blätter täglich von beiden Seiten gesprüht werden. Andernfalls reicht es aus, sie zweimal im Monat mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Gute Raumbeleuchtung

Innenpalmen brauchen helles Licht, besser verteilt.Sie sollten nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden. In der Nähe der Fenster kann es mit Lichtvorhängen beschattet werden. Mit zunehmendem Alter wird die Pflanze schattentoleranter.

Transfer

Bei jungen Bäumen müssen Sie den Boden wechseln und den Topf jedes Jahr vergrößern. Der Boden wird durch Zugabe von Sand leicht genommen, und das Gefäß ist hoch. Erwachsene werden alle 2-4 Jahre transplantiert. Dem Boden wird schwerer Rasenboden mit großen Spänen zugesetzt.

Nach dem Umpflanzen wird sechs Monate lang kein Dünger ausgebracht. In anderen Fällen können Sie es jede Woche füttern. Dafür kaufen sie spezielle Produkte in Geschäften.


Liviston Palme - Gartenarbeit

Palmenfamilie. Hervorragende Vertreter dieser Familie sind die besten Vertreter dekorativer Laubpflanzen für den Indoor-Anbau, obwohl der beste Platz für eine Palme im Wintergarten liegt. Die meisten Palmen stammen aus den Tropen und Subtropen. Zu Hause werden Palmen sehr groß, zum Beispiel können Blätter eine Länge von 15 bis 17 m und eine Breite von 2 m erreichen. Trotzdem erwiesen sich viele der Palmen als eher anspruchslos, und ein eher langsames Wachstum ermöglicht es ihnen, zu Hause zu wachsen.

Durch die Form der Blätter werden Palmen als gefiedert (Kokosnuss, Dattel, Hovea, Chamedorea usw.) und fächerblättrig (Hamerops, Trachycarpus, Liviston-Palme usw.) unterschieden.

Die meisten Innenpalmen benötigen einen recht geräumigen Raum. Der beste Ort wäre ein Wohnzimmer oder eine Halle. Auch wenn Ihre Palme nicht groß ist, handelt es sich immer noch um eine Einzelpflanze, und nichts sollte sie stören.

Beleuchtung: Der Raum, in dem die Palme wachsen wird, sollte hell sein und gutes Sonnenlicht haben. Helles diffuses Licht ist am besten, da nicht alle Palmen direktes Sonnenlicht gut vertragen. Die meisten von ihnen erfordern eine Beschattung, die für einen Tüllvorhang am Fenster ausreicht. Sie können jedoch auch nicht in einer dunklen Ecke des Raums platziert werden.

Temperatur: Palmen tropischen Ursprungs müssen im Winter warm oder warm gehalten werden. Palmen, deren Heimat die Subtropen im Winter am besten in kühlen Räumen sind. Alle Handflächen vertragen Zugluft nicht gut, insbesondere müssen Sie vor kalter Luft vorsichtig sein, wenn Sie einen Raum im Winter durch ein Fenster lüften. Die Wurzeln von Palmen sind sehr kälteempfindlich, daher sollten Palmtöpfe nicht auf eine kalte Fensterbank oder Marmorbodenplatten gestellt werden.

Die Palmen warmer Räume - Areca, Kokosnuss, Cariota, Chamedorea, Akanthophenix, Phönix Robelini - erfordern hohe Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Palmen in gemäßigten Räumen - Hovei (Belmora, Forster), Bonneti-Kokosnuss, Geonom, Clinostigma, Rapalostilis, Rapis, Sabal usw.

Palmen kühler Räume - Hamerops, Brachea, Washingtonia, Trachycarpus usw.

Bewässerung: Alle Palmen, auch diejenigen, die aus trockenen Gebieten stammen, sind hygrophil, so dass im Sommer fast täglich reichlich Wasser und im Winter mäßig ist. In jedem Fall sollte der Boden die ganze Zeit feucht sein, aber nicht feucht. Die Bewässerung hängt direkt von der Lufttemperatur ab. Wenn die Palme beispielsweise im Winter in einem sehr kühlen Raum gehalten wird - etwa 5 bis 7 ° C -, wird die Pflanze nach und nach und sehr selten bewässert oder die Bewässerung wird durch Sprühen ersetzt.

Luftfeuchtigkeit: Palmen müssen regelmäßig gesprüht werden, besonders im Sommer und Winter in einem beheizten Raum. Aufgrund der trockenen Luft leiden Palmen stark und verlieren ihre dekorative Anziehungskraft (siehe unten). Das Sprühwasser sollte warm sein und die Pflanze auf beide Seiten der Blätter sprühen.

Boden - 2 Teile leichter Lehm, 2 Teile Humusblatt, 1 Teil Torf, 1 Teil verrotteter Mist, 1 Teil Sand und etwas Holzkohle. Dies ist ein sehr nahrhafter Boden. Bei schlechteren Blumenerde wachsen die Palmen nicht gut. Das Umpflanzen von Palmen erfolgt im Frühjahr. Junge Palmen bis 3 Jahre alt - jährlich über 3 Jahre alt - nach 3-5 Jahren. Im Allgemeinen verpflanzen Palmen nicht sehr gern, aber wenn es richtig durchgeführt wird, vertragen sie es gut. Eine der Voraussetzungen für eine korrekte Transplantation ist die Auswahl der geeigneten Gerichte. Dazu müssen Sie das Wurzelsystem der Pflanze untersuchen. Wenn die Wurzeln in der Breite näher an den Topfwänden gewachsen sind, nehmen sie einen neuen Topf mit größerem Durchmesser, wenn die Wurzeln hauptsächlich nach unten gewachsen sind, d. H. tief in den Topf, dann sollte der neue Topf größer sein als der alte, aber nicht im Durchmesser, sondern in der Höhe.

Wenn während der Transplantation erkrankte oder beschädigte Wurzeln gefunden werden, müssen diese entfernt werden, ohne das gesunde Gewebe zu beschädigen.

Vor dem Pflanzen muss eine gute Drainage in den Topf gegeben werden, und je nach Alter der Pflanze und Größe des Geschirrs wird verrotteter Mist (Pferd oder Kuh) in einer Schicht von 3-8 cm darauf aufgetragen. Dann wird die Pflanze in einen Topf gegeben und mit Erde bedeckt, während der Boden leicht verdichtet wird. Nach dem Umpflanzen von Palmen setzen auch sonnenliebende Palmen kein direktes Sonnenlicht aus. Das Gießen in den ersten zwei Wochen nach der Transplantation ist mäßig.

Wenn die Wurzeln einer Palme stark aus dem Topf herausragen, ist es am besten, sie mit feuchtem Moos zu überziehen. Da erwachsene Palmen nach einigen Jahren transplantiert werden und trotz regelmäßiger Fütterung im Frühjahr und Sommer schnell Nährstoffe verbrauchen, wird empfohlen, jährlich (sofern das Wurzelsystem dies zulässt) die oberste Schicht der Erde (die am meisten verarmte) und zu entfernen Ersetzen Sie es durch frischen Nährboden (es ist möglich mit verrottetem Mist - im Gegensatz zu frischem Mist riecht es nicht).

Top Dressing wird in Fällen verwendet, in denen die Pflanze gesund ist und sich in einer Wachstumsphase befindet, nicht in einer Ruhephase. Wenn die Palme seit dem Frühjahr im Freien ist, wird von Mai bis August wöchentlich eine Düngung durchgeführt. Wenn sich die Palme in Innenräumen befindet, wird sie nach 2 Wochen gedüngt. Das Top-Dressing wird erst durchgeführt, nachdem der irdene Klumpen gewässert und mit Wasser gesättigt wurde. Sie können es mit jedem gekauften Dünger füttern, der für Palmen geeignet ist (kaufen Sie nur in Blumengeschäften, da Sie dort einen Verkäufer konsultieren können), zum Beispiel ist "Ideal" oder "Giant" geeignet.

Hygiene: Um den Befall von Thripsen, Blattläusen und anderen Schädlingen zu verhindern, müssen die Palmblätter regelmäßig mit einem feuchten Schwamm abgewischt werden. Kleine Pflanzen können mit einer Lösung aus persischer Kamille oder grüner Seife in warmes Wasser getaucht werden. Nach einer Weile muss die Pflanze mit sauberem warmem Wasser gewaschen werden. Palmen werden regelmäßig gesprüht, im Sommer im Regen oder zu Hause unter der Dusche herausgenommen, wenn die Größe der Pflanze dies zulässt.

Palmen können durch Samen vermehrt werden, aber dies ist ein ziemlich schwieriges Geschäft und nicht jeder hat Erfolg. Palmensamen verlieren ziemlich schnell ihre Keimung. Palmensamen keimen in durchschnittlich 20 bis 30 Tagen (Livistona, Washington, Sabal, Trachycarpus), mit Bodenerwärmung keimen Palmensamen, die 3-4 Jahre gelagert werden, in 2-4 Monaten. Kaufen Sie daher nur frisches Saatgut, vorzugsweise in Blumengeschäften.

Vor der Aussaat müssen große Samen mit einer harten Schale sorgfältig gesägt werden, um den Samen selbst nicht zu beschädigen. Nicht große Samen, sondern auch eine harte Schale werden 3-4 Tage in warmem Wasser (30-35 ° C) eingeweicht. . Die Aussaat erfolgt am besten im Spätwinter oder Frühjahr. Die Samen werden vor der Aussaat 2-3 Tage in warmem Wasser eingeweicht. Töpfe zum Pflanzen von Sämlingen sind nicht höher als 15 cm, da sonst die Wurzeln der Sämlinge stark lang werden. Am Boden des Topfes müssen sich ein oder mehrere Löcher für die Wasserableitung befinden. Zuerst wird eine gute Drainage aus einer Scherbe in den Topf gegeben und eine Mischung aus Flusssand und expandiertem Ton (zerbrochener roter Backstein oder kleine Stücke Schaumkunststoff können verwendet werden), dann wird eine Bodenmischung gegossen, die aus 1 Teil Gras besteht Land und 3 Teile groben Sandes. Auf die Bodenmischung wird sauberer Flusssand mit einer Schicht von 4 cm gegossen, in die Palmensamen gesät werden, die nicht tiefer als 2-3 cm sind. Die Aussaatdichte zwischen den Samen beträgt 3-3,5 cm. Um den Boden feucht zu halten, bedecken Sie ihn mit einer kleinen Schicht Moos. Die optimale Temperatur zum Keimen von Samen beträgt 20-22 ° C für subtropische Palmen und 28-30 ° C. Sämlinge werden täglich mit Wasser bewässert, dessen Temperatur nicht unter der Raumtemperatur liegt.

Wenn das erste Blatt mit einer Größe von 8 bis 10 cm in den gekeimten Sämlingen wächst, werden sie in Töpfe mit einem Durchmesser von 9 cm in eine Bodenmischung aus 3 Teilen Rasen, 2 Teilen Humus und 2 Teilen Blattboden gepflanzt und 1 Teil Sand. Gute Drainage wird auch in den Boden des Topfes gegossen. Wenn der Sämling eine sehr lange Wurzel hat, wird er spiralförmig aufgerollt und mit Erde bedeckt, während der Rest des Samens konserviert werden muss, der die junge Pflanze ernährt. Der Boden wird verdichtet und reichlich bewässert. Der Topf wird an einem warmen und hellen Ort aufgestellt, damit kein direktes Sonnenlicht fällt. Während der ersten zwei Wochen werden die gepflanzten Sämlinge mäßig gewässert, d.h. nach 2-3 Tagen und nach mehr Häufigkeit, d.h. jeden Tag oder jeden zweiten Tag. Bei jungen Palmen sollte die Temperatur das ganze Jahr über gleichmäßig sein. Das erste Jahr ist für junge Palmen am problematischsten. Die Pflege besteht darin, sie zu gießen, zu sprühen, zu beschatten und vor Zugluft zu schützen. Junge Palmen, die 1 Jahr alt sind, benötigen eine höhere Temperatur als erwachsene Pflanzen. Die Bewässerung sollte moderat sein, weil Palmen vertragen keine übermäßige Feuchtigkeit.

Walnüsse sind die beste Vorbeugung gegen Arteriosklerose
Früher wurden diese Nüsse "ein Feiertag für das Gehirn" genannt, weil glaubte, dass der tägliche Verzehr von zwei Nüssen das Gedächtnis erheblich verbessert. Hippokrates fand heraus, dass Walnüsse bei Erkrankungen des Magens, der Leber und der Nieren helfen. Heutzutage raten Ärzte ihnen, hypertensive Patienten zu essen, die an Anämie, Dermatitis, Darmkrankheiten, stillenden Müttern und älteren Menschen leiden. Walnüsse sind ein hervorragendes Mittel gegen Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit. Bei einer Funktionsstörung der Schilddrüse sollte der Morgen eines jeden Tages mit drei zerdrückten Walnusskernen und einem Dessertlöffel Honig begonnen werden. Apropos.

Erweiterung der Veranda zum Gartenhaus
Für den Fall, dass die Veranda in das Volumen des Gartenhauses eingebaut ist, gibt es keine Fragen: Das Gebäude wird vollständig auf einmal errichtet. In den meisten Fällen werden die Sommerräume jedoch an das Hauptwohngebäude angebaut, während es bei geringstem Material- und Zeitaufwand leichter wird. Wir werden diese und andere Merkmale des Baus einer Veranda genauer betrachten. Häufiger besteht eine Veranda aus Holz oder aus demselben Material wie das Haus, beispielsweise aus Ziegeln. Eine Holzveranda ist nach einem Rahmenschema gebaut. Gestelle und Gurte bestehen aus 100 x 100, 80 x 120 mm Holz oder Stämmen mit einem Durchmesser von 100-1.

Optimale Gartengestaltung
Der Obstgarten und der Gemüsegarten sind am besten an den wärmsten und windgeschützten Orten angelegt. Sie müssen die Pflanzen für den Garten sorgfältig auswählen - schließlich stehen die Bäume hier viele Jahre. Diese Bereiche sollten angenehm zu bearbeiten sein. Es ist großartig, wenn dort an schattigen Orten Bänke aufgestellt werden, damit Sie sich zwischen dem Jäten der Betten oder dem Pflücken von Kirschen entspannen und die Ergebnisse Ihrer Arbeit bewundern können. Nicht weit vom Garten und Gemüsegarten sollte mindestens ein kleiner Raum vorhanden sein, in dem Werkzeuge und Gartengeräte aufbewahrt werden. Schließlich ist jeder Fluss unbequem.

Wermut
Das bekannteste unter den Menschen für seine eigenen medizinischen Eigenschaften ist bitteres Wermut. Es zeichnet sich unter seinen Verwandten vor allem durch seine allgemeine grau-silberne Farbe, gelbe Blumenkörbe, ein spezifisches Aroma und einen ziemlich starken bitter-säuerlichen Geschmack aus. Das Gras wird während der Blütezeit (Juli-August) geerntet und mit einer Sichel oder einem Messer 20 bis 25 cm lange Blattoberteile abgeschnitten. Das Gras wird auf Dachböden unter Markisen im Schatten getrocknet und in einer Schicht von 3 bis 5 verteilt cm und regelmäßig umdrehen. Die Haltbarkeit von Rohstoffen beträgt zwei Jahre. Wermutpräparate stimulieren deren Funktion.

Lavendel ist die Königin der Düfte
Heutzutage wird diese unscheinbar aussehende Königin der Düfte eine vertraute Bewohnerin unserer Gärten, wo sie ihren unwiderstehlichen Charme einbringt. Es wird verwendet, um niedrige Hecken zu schaffen, die in Blumenrändern, entlang von Gartenwegen, in einer Gruppe oder einzeln unter anderen duftenden Kräutern gepflanzt werden. Aufgrund der Tatsache, dass sich die Pflanze gut für lockigen Haarschnitt eignet, ist das Vorhandensein von Lavendel in strengen geometrischen Pflanzungen gerechtfertigt. Es sollte beachtet werden, dass Lavendel ziemlich unprätentiös ist, Wärme und Licht liebt, eine erstaunliche Trockenresistenz aufweist und.

Heilpflanzen, die das Immunsystem stärken
Laut traditionellen Heilern ist es am besten, die Immunität mit den Heilkräutern zu erhöhen, die in Ihrer Region wachsen. Daher liegt es an Ihnen, welches medizinische Getränk Sie verwenden. Eine gute Wirkung wird erzielt, wenn die Rhizome der goldenen Wurzel oder Leuzea, Eleutherococcus oder Schisandra chinensis (morgens) in Form einer Tinktur oder eines Pulvers eingenommen werden. Sehr nützlich für die Immunität, insbesondere bei nervöser, geistiger und körperlicher Erschöpfung, Tinktur aus blühendem Hafer. Sie können auch in Form einer Abkochung von Haferkörnern (Getreide) 50-100 g dreimal täglich einnehmen. Die am besten zugänglichen bei Kälte.

Wassertanks
Es gibt verschiedene Arten von Wassertanks, die in Bewässerungssystemen verwendet werden. Das Hauptkriterium, nach dem sie sich unterscheiden, ist das Material. Die Tanks sind aus Metall und Kunststoff. Beide Optionen haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Schauen wir sie uns genauer an. Metalltank. Die Vorteile eines Metallbehälters für die Bewässerung sind die Haltbarkeit und folglich die hohe Beständigkeit gegen Wasserdruck an den Wänden des Tanks. Dies ermöglicht es Metallbehältern, zuverlässiger zu sein. Der zweite Vorteil ist eine bessere Warmwasserbereitung.

Zelluläre Gewächshäuser aus Polycarbonat erfordern im Winter keine besondere Wartung
Ein Gewächshaus mit einer Waben-Polycarbonat-Abdeckung kann für den Winter nicht zerlegt werden. Polycarbonat hat eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen, Schnee und starken Wind. Auf die Oberfläche der Folien wird eine hochkonzentrierte Schutzschicht aufgebracht, die eine Lebensdauer von mindestens 10 Jahren garantiert. Bei richtiger Anwendung hält diese Beschichtung noch länger. Manchmal wird Gärtnern zweitklassiges billiges Polycarbonat ohne UV-Schutzschicht angeboten, wobei die Lebensdauer einer solchen Beschichtung 2-3 Jahre nicht überschreitet. Das Fehlen einer schützenden UV-Schicht beschleunigt die Zerstörung von Polycarbonat.

Filmgewächshäuser
Erstens ist der Film viel leichter, elastisch und flexibel. Daher hat es keine Angst vor Bodenschwingungen, die an Erdbebenorten für Glas tödlich sind. Dies ist nützlich, wenn die Basis locker verdichtet ist und durchhängt, was zu Verzerrungen und Rissen im Glas durch die Gewichtung des Rahmens führt, der die Schneelasten hält. Folglich kann der Rahmen für die Folie leichter gemacht werden, daher ist der Metallverbrauch der Struktur viel geringer, das Gewächshaus kostet weniger als ein Glas. Komplexe Berechnungen, z. B. Wind- und Schneelasten, sind nicht erforderlich.

Nützliche Eigenschaften von Rettich
Rettich ist ein Antibiotikum, das von Natur aus dem Menschen gespendet wird: Mit Saft und geriebenem Fruchtfleisch dieses Wurzelgemüses werden eiternde und lang anhaltende Wunden behandelt. Fein geriebener Rettich eignet sich gut für sogenannte Erkältungsinhalationen bei Erkältungen. Frisch zubereiteter Fruchtfleischbrei wird 30 Minuten in einem fest verschlossenen Glas stehen gelassen. Wenn Sie es danach 6-8 Mal am Tag ein wenig öffnen, atmen Sie mehrmals ein und halten Sie den Atem kurz an, bevor Sie ausatmen. Mit zwei Teilen Wasser verdünnter Rettichsaft ist ein gutes Harn- und Choleretikum. Halb und halb mit Honig hilft er mit Profi.

Schutz des Gartens mit einer landwirtschaftlichen Methode
Eine effektive landwirtschaftliche Technik, die die massive Entwicklung von Schädlingen und Krankheiten verhindert und hohe Erträge gewährleistet, ist gesundes Pflanzenmaterial, das in speziellen Baumschulen angebaut wird. Das vom Research Zonal Institute of Horticulture des Non-Black Earth Belt entwickelte System zur Herstellung von gesundem Erdbeerpflanzmaterial ermöglichte es somit, in Gartenbaubetrieben auf einer großen Fläche von 50-100 Centnern / ha zu gewinnen das heißt, zwei- bis zweieinhalb Mal mehr als bei Verwendung eines gewöhnlichen Pflanzmaterials.

Gartenteiche
Die Schaffung eines großen Teichs zum Schwimmen und Schwimmen erfordert erhebliche materielle Investitionen. Um eine Grube für den Pool zu graben und den Boden zu nivellieren, wird eine spezielle Technik verwendet. Um einen Teich wasserdicht zu machen, ist es notwendig, den Boden zu verdichten und den Boden und die Wände mit wasserdichten Materialien, beispielsweise Beton, auszukleiden. Um das Wasser sauber und transparent zu halten, muss ein Filtersystem installiert werden. Ein kleiner Gartenteich befindet sich im unteren Teil des Gartengrundstücks. Um ein "natürlicheres" Aussehen zu erzielen, wird Pater Dr.


Schau das Video: Chinese Fan Palms as Houseplants. In Depth Discussion