Neu

Baldrian

Baldrian


Baldrianpflanze (Valeriana officinalis), auch Katzenkraut oder medizinischer Baldrian genannt, gehört zur Gattung Baldrian der Geißblattfamilie. Sie kommt aus dem Mittelmeerraum. Es wächst in gemäßigten und subtropischen Gebieten, während es tief liegende und sumpfige Wiesen, Wiesen, Sümpfe und Waldränder bevorzugt, und eine solche Pflanze kann auch unter Büschen gefunden werden. Die medizinischen Eigenschaften von Baldrian waren bereits in der Antike bekannt, weshalb Plinius, Avicenna und Dioscorides ihm die Fähigkeit zuschrieben, das Gehirn zu beruhigen und zu stärken, und man glaubte auch, dass es menschliche Gedanken kontrollieren könnte. Im Mittelalter wurde eine solche Pflanze als Beruhigungs- und Aromastoff verwendet. Baldrian tauchte erst im 18. Jahrhundert im Arzneibuch Europas auf und begann gleichzeitig im industriellen Maßstab zu wachsen. Es gibt verschiedene Versionen über die Herkunft des Namens einer solchen Blume. Jemand versichert, dass er zu Ehren des römischen Kaisers Valerian genannt wird, andere sind sich sicher, dass er den Namen zu Ehren von Valerian erhalten hat, der Plinys Arzt war. Aus dem Lateinischen wird das Wort "Baldrian" als "gesund sein" übersetzt.

Merkmale von Baldrian

Die Höhe dieser krautigen mehrjährigen Pflanze variiert zwischen 1,2 und 1,8 m. Das kurze und dicke Rhizom hat einen losen Kern, manchmal ist es hohl und hat Quersepten. Daraus wachsen Stolonen und dünne, zerbrechliche und glatte Adventivwurzeln mit einer Länge von 12 Zentimetern. Dieses Rhizom hat einen stechenden Geruch.

Aufrechte, fistelige, gerillte Stieläste oben. Die unteren und mittleren Blattplatten haben lange Blattstiele, während die oberen gefiedert, sitzend, gegenüberliegend, abwechselnd angeordnet oder in Wirbeln von 3 oder 4 Blättchen gesammelt sind. Kleine (ca. 0,4 cm Durchmesser) weiße, duftende bisexuelle Blüten sind Teil großer axillärer oder apikaler Rispen- oder Corymbose-Blütenstände. Ab dem zweiten Lebensjahr blüht die Pflanze fast den gesamten Sommer über. Die Früchte sind Achänen, die im letzten Sommer oder in den ersten Herbstwochen reifen.

Baldrian: Wachsen und Sammeln, Zusammensetzung und Wirkung auf den Körper

Wachsender Baldrian aus Samen

Landung

Für Baldrian können Sie einen Ort wählen, der gut beleuchtet, schattiert oder im Schatten liegt. Die Aussaat wird zu Beginn des Frühlings empfohlen, während der Standort im Herbst vorbereitet wird. Dazu sollten Sie den Boden mit einem vollständigen Mineraldünger oder Humus (Kompost) bis zu einer Tiefe von 25 bis 30 Zentimetern ausgraben. Im Frühjahr, nachdem der Mutterboden getrocknet ist, muss er nur mit einem Rechen gelöst werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die Samen nach kurzer Zeit ihre Keimung verlieren. In diesem Zusammenhang empfehlen einige Gärtner, sie direkt nach der Ernte im Sommer zu säen, während der Boden mit organischer Substanz (Kompost oder Humus) ausgegraben werden muss. 1 Quadratmeter werden 5-7 Kilogramm Dünger entnommen.

Samen werden in flachen Rillen ausgesät, während sie nicht versiegelt werden müssen, sondern Sie müssen sie nur mit einer dünnen (etwa 10 mm dicken) Schicht aus gesiebtem Torf oder Sand in Kombination mit Humus bedecken. Der Abstand zwischen den Reihen sollte 8 bis 10 Zentimeter betragen. Vor dem Auflaufen der Triebe ist darauf zu achten, dass der Boden auf der Baustelle ständig leicht feucht ist.

Wenn Sie bereits Baldrian auf Ihrer Website haben, ist es besser, seine Stolonen für die Reproduktion zu verwenden. Im Herbst, im Oktober, sollten die Büsche aus dem Boden entfernt und ihre Spitzen abgeschnitten werden, während die Stolonen (unterirdische Triebe) vom Rhizom getrennt werden und als Pflanzmaterial verwendet werden. Im Durchschnitt können 5–8 Stolonen aus einem Busch geschnitten werden, dessen Knospen vollständig reproduktionsbereit sind. Das Rhizom kann als medizinischer Rohstoff verwendet werden, während die Stolonen unmittelbar nach der Trennung an einem neuen Ort gepflanzt werden sollten. Der Abstand zwischen den Löchern sollte zwischen 15 und 20 Zentimetern liegen. Gepflanzte Stolonen brauchen reichlich Wasser. Es ist zu beachten, dass bei dieser Reproduktionsmethode ein sehr großer Prozentsatz der Stolonen Wurzeln schlägt.

Pflegefunktionen

Das Bewässern der Pflanzen muss zunächst sehr sorgfältig erfolgen, wobei ein Sieb verwendet wird, um zu verhindern, dass die Samen aus dem Boden ausgewaschen werden. Wenn Sämlinge auf der Oberfläche des Bodens erscheinen, sollte die Anzahl der Bewässerungen verringert werden. Nachdem die Sämlinge eine zweite echte Blattplatte haben, müssen sie ausgedünnt werden, wobei ein Abstand von 30 bis 40 mm zwischen ihnen eingehalten werden muss. Dann werden die Pflanzen mit einer Lösung aus Vogelkot gefüttert (1:12). Wenn die Sämlinge 5 echte Blätter haben, müssen sie erneut mit der gleichen Nährlösung gefüttert werden.

Wenn die Aussaat von Baldrian im Frühjahr durchgeführt wurde, ist es in einigen Fällen möglich, die erste Ernte im Herbst zu ernten. Gleichzeitig muss jeder zweite Busch vom Boden entfernt werden, und die für den Winter verbleibenden müssen mit Nitroammophos (50 g Substanz pro 1 Quadratmeter) gedüngt werden. Um die Pflanzen vor Winterfrösten zu schützen, muss die Stelle im Herbst mit kleinen Zweigen bedeckt sein, auf denen eine dicke (5-6 cm) Schicht Stroh oder trockene Stängel verteilt ist. Für den Fall, dass im Winter ein Tauwetter beobachtet wird, sollten mehrere Fenster angebracht werden, um eine Baldrian-Dämpfung im Stroh zu vermeiden.

Die erste Blüte dieser Pflanze wird bereits im zweiten Lebensjahr beobachtet. Sobald Sie feststellen, dass die Reifung der Samen begonnen hat, müssen die Stiele abgeschnitten werden, wonach die Pflanzen mit einer Lösung aus Vogelkot gefüttert werden. Für den Fall, dass Sie die Samen sammeln möchten, müssen die geschnittenen Stiele unter einem Baldachin gefaltet werden, wo sie bleiben, bis der Samen vollständig reif ist. Im Herbst werden Rhizome ausgegraben.

Sammlung von Baldrian und Lagerung bei Raumbedingungen

Sammlung

Die Ernte der Baldrian-Rhizome erfolgt im Oktober, nachdem die Triebe der Büsche braun und vollständig trocken geworden sind. Wenn Sie möchten, dass Baldrian die maximale Anzahl medizinischer Eigenschaften beibehält, sollte die Sammlung gemäß allen Regeln durchgeführt werden. Zuerst werden die Rhizome aus dem Boden entfernt, dann werden die Reste des Bodens von ihnen entfernt und die oberirdischen Teile werden abgeschnitten. Als nächstes müssen die Wurzeln unter fließendem kaltem Wasser gut gewaschen werden und dies muss schnell genug erfolgen. Dann werden sie an die frische Luft gelegt, wo sie zwei Tage lang austrocknen.

Trocknen

Dann sollten die Rhizome auf einem Drahtgeflecht in einem Raum ausgelegt werden, in dem sie 14 Tage lang trocknen, und sie sollten regelmäßig gewendet werden. Zum Trocknen der Wurzeln können Sie einen Ofen oder Trockner verwenden. Wenn Sie die Temperatur auf 35 bis 40 Grad einstellen, sparen Sie mit dieser Methode wertvolle Zeit. Getrocknete Wurzeln werden braun und haben einen stechenden spezifischen Geruch. Nachdem 1 kg Rhizome vollständig trocken ist, wiegt es etwa 0,2 kg.

Damit die getrockneten Baldrian-Rhizome ihre heilenden Eigenschaften nicht verlieren, sollten sie in dicht verschlossenen Behältern gelagert werden, da sich sonst das ätherische Öl verflüchtigt. Sie können bis zu drei Jahre gelagert werden.

Arten von Baldrian mit Fotos

Die beliebteste Art ist Valerian officinalis. Andere Arten werden von Gärtnern nur als Zierpflanzen kultiviert. Die dekorativsten Arten:

Valeriana altaica = (Valeriana turczaninovii = Valeriana heterophylla = Valeriana reversdattoana)

Die Heimat dieser Art ist Sibirien und die Nordmongolei. Das Rhizom ist länglich, gerade Triebe sind praktisch kahl oder kahl. Basale Blattplatten können 2 seitliche Segmente haben oder ganz sein, während die stielförmigen Segmente leiergefiedert sind. Der kapitale Blütenstand weist in einigen Fällen zusätzliche kleine Köpfe auf. Die blassrosa Blüten sind eng trichterförmig. Die nackten Früchte sind lila gefärbt.

Valeriana petrophila

Diese Art ist in der Nordmongolei und in Sibirien beheimatet. Das Rhizom ist verkürzt, es hat schnurartige Lappen, am Ende der Stolonen befinden sich Bündel von Blattplatten. Auf 1/3 der gekrümmten oder aufsteigenden Triebe, deren Länge 5 bis 20 Zentimeter beträgt, befinden sich Scheidenblattplatten. Die unteren Blattplatten sind zu einer erhabenen Rosette gerollt, sie haben lange Blattstiele. Sessile Blattplatten des oberen Paares sind massiv oder haben 2-3 Paare kleiner lateraler Segmente. Der dichte Blütenstand hat eine razemose, fast kapitulierte Form, er besteht aus rosa Blüten. Wenn die Zeit für die Frucht kommt, wächst der Blütenstand stark und wird locker.

Valeriana supina

Die Heimat dieser Art sind die östlichen Regionen der Alpen. Die Basalrosette besteht aus abgerundeten ovalen Blattplatten. Diese Pflanze züchtet hellgrüne Pads, deren Höhe zwischen 2 und 7 Zentimetern variiert. Der Durchmesser dichter Blütenstände erreicht 30 mm, sie bestehen aus kleinen rosa Blüten. Diese Art wird in Steingärten als Bodendeckerpflanze angebaut. Solch ein Baldrian wächst eine große Anzahl von unterirdischen Stolonen, so dass er die Fähigkeit besitzt, ziemlich große Gebiete zu erobern.

Rock Valeriana (Valeriana saxicola)

Diese Pflanze kann in freier Wildbahn in den Bergen der Türkei und im Kaukasus auf einer Höhe von 1800 bis 2500 Metern über dem Meeresspiegel gefunden werden. Die Höhe einer solchen mehrjährigen Pflanze überschreitet nicht 15 Zentimeter, sie bildet keine sehr großen Büsche. Es gibt relativ wenige schmale Stängelblattspreiten. Die Länge der Grundblattplatten beträgt ca. 20 mm, sie haben eine länglich-ovale Form, sie sind spitz. Kompakte Pinsel bestehen aus rosa Blüten.

Baldrianarten wie Berg-, Dreiflügel-, Kapitäns- und Lipoliferenarten werden ebenfalls kultiviert, es ist jedoch zu beachten, dass sie kein spektakuläres Aussehen haben.

Baldrian Eigenschaften - Schaden und Nutzen

Vorteil

Warum ist Baldrian so nützlich? Tatsache ist, dass seine Rhizome eine große Menge nützlicher Substanzen enthalten, wie z. B. ätherisches Öl, Buttersäure, Ameisensäure, Äpfelsäure und Essigsäure, Terpenoide, Actinidinalkaloid, Valeridglycosid, Harz und Tannine, Zucker, freie Isovaleriansäure, Saponine, Vitamine, Makro- und Mikroelemente (z. B. Selen und Eisen). Der menschliche Körper braucht all diese Substanzen, das ist die Heilkraft von Baldrian. In diesem Fall ist ätherisches Öl die wertvollste Substanz.

Mittel, die auf der Grundlage von medizinischem Baldrian hergestellt werden, werden am häufigsten zur Behandlung von Nervenstörungen wie Muskelkrämpfen, Neurasthenie, hysterischen und epileptischen Anfällen, Schlaflosigkeit, Migräne und anderen chronischen psychischen Störungen eingesetzt. Das Rhizom dieser Pflanze hat eine beruhigende Wirkung, wodurch die Erregbarkeit des Nervensystems geschwächt wird. Es wird auch als Beruhigungsmittel bei Nieren- und Leberkoliken, Hyperthyreose, Bluthochdruck, Schilddrüsenerkrankungen, Neurodermitis und Krämpfen des Magen-Darm-Trakts eingesetzt.

Baldrian hilft, den Blutdruck zu senken, Blutgefäße zu erweitern und Venenkrämpfe zu lindern. In England und Deutschland gilt Baldrian als offizielle Schlaftablette. Fast die Hälfte der US-Bevölkerung, die an Schlafstörungen leidet, nimmt es auch als Schlaftablette.

Baldrian hilft auch, die Sekretionsfunktion des Verdauungstrakts und der Gallensekretion zu stimulieren, und normalisiert auch die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße. Es wird auch zur Gewichtsreduktion eingesetzt, da diese Pflanze den Appetit reduzieren, ein starkes Hungergefühl beseitigen und beruhigen kann. 1 EL. Baldrian-Infusion ersetzt eine vollständige Mahlzeit bei der komplexen Behandlung von Fettleibigkeit.

Diese Heilpflanze ist auch in der Kosmetik weit verbreitet, da sie Rötungen, Hautausschläge und eine erhöhte Empfindlichkeit der Epidermis beseitigen und auch die Hautfarbe verbessern kann.

In der Apotheke werden Zubereitungen auf der Basis von Baldrian wie Fitosedan, Magensammlung Nr. 3, "Getrocknete Rhizome mit Wurzeln" und beruhigende Sammlung Nr. 2 angeboten. Heilmittel aus einer solchen Blume können unter Raumbedingungen unabhängig hergestellt werden. Um einen Sud zu machen, müssen Sie 1 EL kombinieren. Wasser und 1-2 kleine Löffel fein gehackte Rohstoffe. Die Mischung wird in Brand gesetzt und nicht länger als 1 Minute kochen gelassen. Dann wird es vom Herd genommen und der Behälter mit einem Deckel abgedeckt. Das Produkt ist nach 30 Minuten fertig, es muss nur noch abgesiebt werden. Sie müssen die Brühe 3 oder 4 Mal am Tag nach einer Mahlzeit trinken, einen großen Löffel gegen vegetative Neurosen, Herzklopfen, Erbrechen und Schlaflosigkeit.

Kontraindikationen

Sie können keine Mittel von Baldrian für Menschen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber dieser Pflanze sowie für Menschen mit Bluthochdruck und chronischer Enterokolitis nehmen. Vorsicht bei der Dosierung während der Einnahme sollte während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Es sollte beachtet werden, dass solche Mittel die Blutgerinnung erhöhen, so dass sie nicht für ältere Menschen sowie für diejenigen empfohlen werden, die einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben.

Bei der Einnahme von Baldrianmedikamenten kann eine Person die folgenden unerwünschten Nebenwirkungen spüren: Schläfrigkeit, leichte Depression oder verminderte Leistung. Wenn Sie sie längere Zeit verwenden, kann es zu einer allergischen Reaktion oder Verstopfung kommen.

Baldrianwurzel - vorteilhafte Eigenschaften und Verwendungen. ANWENDUNGEN der Baldrianwurzel für Gesundheit und Schönheit


Baldrian: Wachstum aus Samen, nützliche Eigenschaften, Arten mit Fotogarten und Gemüsegarten

  • Zimmerpflanzen
    • Ampel Pflanzen
    • Bonsai
    • Bromelien
    • Dekorativ laubabwerfend
    • Kakteen und Sukkulenten
    • Orchideen
    • Palmen
    • Blühende Plfanzen
  • Gartenblumen
    • Staude
    • Jahrbücher und Biennalen
    • Rosen
  • Garten
    • Laubbäume und Büsche
    • Obstbäume und Büsche
    • Obstgarten in der Wohnung
    • Nadelbäume
    • Beeren
  • Garten
    • Pilze
    • Gemüse
    • Gemüsegarten auf der Fensterbank
    • Gurken
    • Merkmale der Gartenpflege
    • Gewächshäuser und Hydrokultur
    • Tomaten
  • Eine nützliche Information
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Medizinische Pflanzen
    • Pflanzen und Umpflanzen
    • Pflanzenvermehrung
    • Tipps für Anfänger
    • Düngemittel und Stimulanzien
    • Kontakte

Mohn (Papaver) ist eine krautige Blütenpflanze aus der Familie der Mohnblumen, in der es Wissenschaftlern gelungen ist, etwa hundert Arten aus Australien, Europa und Asien zu zählen. Wilde Mohnpflanzungen bevorzugen gemäßigtes und subtropisches Klima. Steppen, Wüsten, felsige Hänge sind der Hauptstandort der Anlage. Mohn wird als dekorative Blume auf einem persönlichen Grundstück angebaut und für medizinische Zwecke verwendet.

Es gibt eine Reihe von Ländern, in denen die Regierung den Anbau dieser Pflanze verboten hat. Der Grund ist, dass sich in den Geweben einzelner Vertreter der Makovs Betäubungsmittel befinden. Die industrielle Verwendung von Mohn findet ebenfalls statt. Die Blume wird gezüchtet, um Samenkapseln zu produzieren. Rohstoffe enthalten Opium - einen der Hauptbestandteile von Arzneimitteln mit hypnotischer und analgetischer Wirkung.

Der Wert und die nützlichen Eigenschaften von Mohn wurden sogar von den Bewohnern des alten Roms erkannt, und so untersuchten sie lange Zeit, wie Opium den Körper beeinflusst. Der Name der Art, übersetzt aus dem Lateinischen, bedeutet "Vater", der versucht, seine Kinder zu beruhigen und ihnen Mohn gibt.

Im Mittelalter war es in den kleinasiatischen Ländern, die sich zum Islam bekannten, verboten, alkoholische Getränke zu konsumieren, aber das Rauchen von Opium war legalisiert.Im Laufe der Zeit gewann der Brauch, Opium zu rauchen, im Rest der östlichen Bundesstaaten an Popularität. In China ist diese Tradition zu einer der am weitesten verbreiteten geworden. Seit 1820 haben die chinesischen Behörden die Einfuhr von "Dope" verboten, aber die Beschränkung wurde aufgehoben, nachdem das Land im Krieg mit den Briten besiegt worden war, die ein großes Einkommen aus dem Export von Opium erhielten. Heute werden in Indien, China und anderen zentralasiatischen Ländern Mohnarten angebaut. In unseren Regionen sieht man oft rote Mohnköpfe in Blumenbeeten oder Steingärten.


Arten und Sorten

Dieses buschige Kraut wird in alten Abhandlungen erwähnt. Die Eigenschaften von Ysop werden seit der Zeit von Avicenna verwendet. Heutzutage nutzen sie nicht nur die Gaben der wilden Natur, sondern kultivieren auch aktiv Ysop, wodurch neue Zuchtsorten entstehen. Unter natürlichen Bedingungen wachsen 3 Sorten dieser Pflanze.

Arzneimittel

Am häufigsten ist der medizinische Ysop. Sie können ihn in den Steppen und an den Berghängen treffen. Die obige Beschreibung ist genau richtig für diesen Typ. Die Büsche blühen von Juni bis September und strahlen ein erstaunliches Aroma aus.

Kreidig

Erhielt diesen Namen, weil die Pflanze die erste ist, die die Kreideformationen bevölkert. Es blüht nur mit blauen Blütenständen, aber das Aroma ist stark genug, Balsamico. Es zieht nicht nur Bienen an, sondern auch Weidetiere. Der anhaltende Geruch von Ysop wird auch in der Parfümerie verwendet. All dies führt zur Degeneration der Pflanze, die bereits im Roten Buch aufgeführt ist.

Anisic

Die Art hat eine geringe Höhe, ihre Büsche werden häufig in Rändern und zum Einrahmen von Graten und Alpenrutschen verwendet. Nicht nur die Blütenstände duften in der Pflanze, sondern auch die Blätter - sie riechen wirklich nach Anis. Die Blumen selbst werden zum Essen verwendet und können mit ihren Schattierungen jedes Gericht dekorieren.

Züchter haben lange auf diese Ernte geachtet. Ihr Ziel ist es, die ernährungsphysiologischen und medizinischen Eigenschaften der Pflanze zu verbessern. Schließlich wird Ysop nicht nur von Sommerbewohnern angebaut, sondern auch in der industriellen Produktion eingesetzt. Die häufigsten Sorten sind "Pink Flamingo", "Nikitsky White", "Amethyst", "Doctor" und eine Reihe anderer.


Sammlung nach der Blüte und Samen

Die Blüte dauert bis zum ersten Frost. Auf verblassten Pflanzen bilden sich Samenkapseln, die reifen müssen, damit sie künftig zur Aussaat im Boden verwendet werden können. Im Aussehen sind die reifen Kapseln dunkelbraun gefärbt. Nach der Sammlung werden sie zum Trocknen gebracht und an einen dauerhaften Lagerort gebracht.

Überwinterende Eisenkraut

Einige Arten von Eisenkraut, die einem warmen Klima ausgesetzt sind, können gut im Boden überwintern, benötigen jedoch im Allgemeinen eine Winterlagerung. Eine Möglichkeit, die Pflanze im Winter zu konservieren, besteht darin, sie in einen Topf für Innenblumen zu verpflanzen.

Beim Umpflanzen blüht die Eisenkraut noch kurze Zeit weiter, danach fällt sie ab und ruht sich aus. Weitere Lagerung erfordert einen kühlen Raum. Angenehme Überwinterungsbedingungen von +10 bis +12 Grad. Wenn die Temperatur steigt, ist das Auftreten junger Triebe bis zur erneuten Blüte möglich. In einer solchen Situation ist es besser, die Pflanze zur Ruhe zu zwingen, indem Sie die Oberseite abschneiden und eine angenehme Temperatur sicherstellen.

Vermehrung von Eisenkraut durch Stecklinge

Nach allen Regeln der Winterlagerung überwintert Eisenkraut gut und ist für die weitere Entwicklung im Frühjahr bereit. Mit dem Ende des Winters, nachdem die Pflanze aufgewacht ist, können Sie gutes Zuchtmaterial erhalten. Dazu müssen Sie die Oberseite der Triebe abschneiden. Die beste Option ist, wenn der Stiel mindestens vier Blattpaare enthält.

Zur Vermehrung müssen Stecklinge in getrennten Behältern gepflanzt und mit einer transparenten Kappe abgedeckt werden. Für eine normale Existenz und Entwicklung ist es erforderlich, ein Temperaturregime von etwa +22 Grad einzuhalten. Einen Monat später ist der Sämling zum Eintauchen in den Boden geeignet, da er mit dem Wurzelsystem überwächst.

Der Vorteil der Schnittvermehrungsmethode besteht darin, eine gesunde und starke Pflanze mit mütternahen Eigenschaften zu erhalten.


Schau das Video: Baldrian - DChue