Information

Informationen zu Bakteriziden: Erfahren Sie mehr über die Anwendung von Bakteriziden auf Pflanzen

Informationen zu Bakteriziden: Erfahren Sie mehr über die Anwendung von Bakteriziden auf Pflanzen


Von: Bonnie L. Grant, zertifizierte städtische Landwirtin

Möglicherweise haben Sie Bakterizide gesehen, die in gartenbaulichen Veröffentlichungen oder einfach in Ihrem örtlichen Gartencenter empfohlen wurden, aber was ist Bakterizid? Bakterieninfektionen können in Pflanzen genauso eindringen wie in Tiere. Bakterizide kommen in vielen Formen vor und stoppen Infektionen in Pflanzen. Einige Tipps zur Verwendung von Bakteriziden können dazu beitragen, dass Ihre Pflanzen bei bester Gesundheit bleiben.

Was ist Bakterizid?

Es sind nicht nur Tiere, die bakterielle Probleme bekommen. Pflanzen können auch unter diesen winzigen Organismen leiden. Es gibt nützliche Bakterien, die auf natürliche Weise vorkommen und beispielsweise organische Stoffe abbauen und die Aufnahme von Nährstoffen und Feuchtigkeit erleichtern. So wie man das Gute mit dem Schlechten nehmen muss, gibt es auch zerstörerische Bakterien. Die Anwendung von Bakteriziden ist oft der notwendige Weg, um diese Schurken des Gartens zu bekämpfen.

Bakterien können sich schnell von Pflanze zu Pflanze bewegen, insbesondere in Erntesituationen. Ihre Auswirkungen variieren, können jedoch durch Krebs, Welke, Blattflecken und andere Symptome veranschaulicht werden. Die Anwendung von Bakteriziden beim ersten Anzeichen einer Krankheit kann dazu beitragen, die Ausbreitung zu verringern. Sie sind weitaus wirksamer als die alte Methode, nur Antibiotika zu verwenden.

Viele Bakterizide werden auch mit Fungiziden gemischt. Dies bietet eine Kontrolle über ein breites Spektrum und hilft auch in Fällen, in denen der Erreger unbekannt ist. Kupfer ist der häufigste Zusatz zu einem Bakterizid.

Wann ist ein Bakterizid anzuwenden?

Wenn Sie eine bakterielle Infektion in Ihren Pflanzen vermuten, ist es wichtig, die von Ihnen gewählten Bakterizidinformationen vollständig zu überprüfen, um zu bestimmen, wann und wie das Produkt angewendet werden soll. In einer perfekten Welt sollte die Anwendung vor der Infektion erfolgen. Dies ist normalerweise früh in der Vegetationsperiode.

Die Produkte sind nicht sehr effektiv, wenn Pflanzen ruhen, da sie in das Gefäßsystem der Pflanze gelangen müssen, um zu arbeiten. Ruhende Pflanzen sind im Wesentlichen träge und die Translokation der Bakterizide ist nicht effizient.

Wenn keine frühen Anwendungen aufgetreten sind, wenden Sie diese beim ersten Anzeichen einer Infektion an. Einige Produkte schlagen mehrere Anwendungen vor, insbesondere wenn auch eine Fungizidwirkung angebracht ist. Dies liegt daran, dass Fungizide nicht sehr stabil sind.

Wie man Bakterizide verwendet

Es gibt verschiedene Anwendungen für Bakterizide. Das Sprühen ist eine Methode und ermöglicht eine gleichmäßige Beschichtung von Blättern und Stielen. Dies ist besonders hilfreich bei der Bekämpfung eines Krankheitserregers, der diese Pflanzenteile angreift. Sprühen Sie nicht, wenn Regen bevorsteht und die Sonne brennt.

Die Flüssigkeit kann auch als Bodentränkung angewendet werden, um direkt zu den Wurzeln zu gelangen. Pulver- oder Granulatanwendungen sind eine weitere Einführungsmethode. Diese werden um die Wurzelzone herum in den Boden eingearbeitet und wirken systemisch.

Lesen Sie in jedem Fall alle im Produkt enthaltenen Bakterizidinformationen, damit Sie die Empfehlungen des Herstellers kennen. Dies stellt den richtigen Zeitpunkt und die richtige Anwendung sicher, aber auch die Menge, die verwendet werden muss, wenn das Produkt verdünnt werden muss.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am

Lesen Sie mehr über Gartentipps und Informationen


Schau das Video: Tropischer Tomatenbaum Cyphomandra betacea Tamarillo