Neu

Knoblauch: nützliche Eigenschaften, Kulturmerkmale

Knoblauch: nützliche Eigenschaften, Kulturmerkmale


Eine Ode an Knoblauch. Teil eins

Ein weiterer Winter mit einer Grippeepidemie ließ uns erneut über die Verwendung natürlicher Heilmittel nachdenken, darunter Knoblauch an einer der ersten Stellen.

Knoblauch - eine der ältesten Pflanzen, die die Menschen zu ihrem Vorteil nutzten. Aufgrund seiner Besonderheiten und seiner starken Phytoncide wird Knoblauch derzeit in der Volkswirtschaft so häufig verwendet wie keine andere Pflanze.

Es wird frisch gegessen, zum Kochen und zur Herstellung von Produkten für die zukünftige Verwendung verwendet - in Essiggurken und Marinaden, in der Konserven- und Fleischindustrie. Knoblauchöl und trockenes Knoblauchpulver werden aus frischem Knoblauch hergestellt. Seine Glühbirnen werden in der pharmazeutischen Industrie als Rohstoffe für die Herstellung von etwa zehn Arten von Arzneimitteln verwendet. Knoblauch wird in der Volks- und Wissenschaftsmedizin, in der Veterinärmedizin, zur Bekämpfung von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten sowie zur Verhinderung des Verderbens landwirtschaftlicher Erzeugnisse eingesetzt.

Nützliche Eigenschaften von Knoblauch

Knoblauchknollen enthalten 35-42% Trockenmasse; 6,0-7,9% Rohprotein; 7-25 mg% Ascorbinsäure; 0,5% reduzierender Zucker; 20-27% Polysaccharide; 53,3-78,9% Zucker; 5,16% Fett; Vitamine B1, PP, B2. Die Knoblauchasche enthält 17 chemische Elemente; Salze von Phosphor, Calcium, Kupfer, Jod, Titan, Schwefel. Von besonderer Bedeutung sind: Jod, das 0,94 mg pro 1 kg Knoblauch enthält, Eisen, das das gleiche wie bei Äpfeln ist - 10-20 mg pro 100 g sowie Selen und Germanium. Knoblauch enthält für den Menschen wertvolle Aminosäuren, darunter viel Lysin. Das Vorhandensein von Sulfiden und ätherischen Ölen bestimmt die Schärfe des Geschmacks und die Originalität des Geruchs. Antibiotika höherer Pflanzen - Phytoncide -, die in ätherischen Ölen enthalten sind, hemmen die Entwicklung von Mikroorganismen. Die bakterizide Wirkung von Knoblauch ist sehr hoch.

Die chemische Zusammensetzung von Knoblauch, einschließlich des Gehalts an ätherischem Öl, hängt von der Sorte, dem Zeitpunkt des Pflanzens und Erntens, den Boden- und Klimabedingungen, den Lagerbedingungen und der Zusammensetzung der verwendeten Düngemittel ab. Knoblauch enthält Fructosane, Kohlenhydrate, die vom menschlichen Körper leicht aufgenommen werden.

Grüne Knoblauchblätter sind die reichste Quelle für Ascorbinsäure, deren Gehalt 127-140 mg% beträgt. Der Zuckergehalt in ihnen beträgt 3,7-4,2%.

All dies erhöht den Knoblauch auf den Rang von Dingen, auf die die Menschen heute nicht verzichten können.

Merkmale der Kultur

Im Laufe der langen Entwicklung hat Knoblauch als Kulturpflanze seine Fähigkeit verloren, sich durch Samen zu vermehren, und vermehrt sich nur noch vegetativ.

Das gesamte Knoblauchsortiment ist in Winter- und Frühlingssorten unterteilt. Der Name der Form oder Sorte - Winter oder Frühling - bestimmt den Zeitpunkt des Pflanzens von Pflanzenmaterial. Frühlingsknoblauch-Sorten werden während der Frühlingspflanzung in fast allen geografischen Gebieten mit günstigen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen angebaut, die für den Anbau im Frühjahr und Sommer erforderlich sind.

Es ist zu beachten, dass die meisten Sorten durch ein begrenztes Verbreitungsgebiet gekennzeichnet sind. Wenn sie daher auf andere Boden- und Klimabedingungen übertragen werden, die sich stark von denen unterscheiden, in denen diese Sorten gebildet wurden, zeigen sie signifikante Änderungen der morphologischen und biologischen Eigenschaften. Dies führt häufig zu einer Verringerung der Anzahl und der Qualität der Zwiebelernte.

Eine große Anzahl von Formen und Sorten von Knoblauch, die im Laufe der Menschheitsgeschichte durch Selektion entstanden waren, ermöglichten die Ausbreitung auf fast alle Regionen der Erde: in gemäßigten Regionen, in den Subtropen und sogar in tropischen Regionen.

Der große Bedarf an der Herstellung von Knoblauch für Lebensmittel und als Rohstoff für die Herstellung von Arzneimitteln, insbesondere im Zusammenhang mit den jüngsten Entdeckungen seiner ursprünglichen Eigenschaften für die Behandlung einer Reihe menschlicher Krankheiten, einschließlich Krebs, hat dazu geführt dass die Produktion dieser Kultur deutlich zunahm: Die Weltbevölkerung begann viel mehr Knoblauch zu konsumieren als zuvor.

Nach Angaben der FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) hat die Bruttoproduktion von Knoblauch in der Welt 10 Millionen Tonnen pro Jahr überschritten, und die von dieser Ernte belegte Fläche beträgt 981.000 Hektar, während der Ertrag 10,2 t / ha betrug . China nimmt weltweit den ersten Platz bei der Knoblauchproduktion ein (auf einer Fläche von 483.000 Hektar werden etwa 6,5 ​​Millionen Tonnen mit einem Ertrag von 13,4 t / ha produziert).

Die Situation bei der Herstellung von Knoblauch in Russland und seiner Bereitstellung für den Verbrauchermarkt ist derzeit äußerst unbefriedigend. Wenn 1990 die Anbaufläche für Knoblauch 1130 ha betrug, der Ertrag 2,6 t / ha betrug, die Bruttoernte 2938 t betrug, so betrugen diese Indikatoren 1998 jeweils 300 ha, 1,5 t / ha und 450 t Landwirtschaftliche Betriebe Die Fläche für diese Ernte betrug 40 Hektar und die Bruttoernte 60 Tonnen. Heute herrscht leider Knoblauch auf dem Verbrauchermarkt, der in China, Indien, Ägypten, Zentralasien gekauft, schlecht gelagert und geschmacklos ist.

Derzeit konzentriert sich die Knoblauchproduktion in Russland hauptsächlich auf den Hausgartenbau, wobei Winterknoblauch den Hauptplatz in der Pflanzstruktur einnimmt. Es ist früher reif und produktiver, aber es ist schlecht gelagert und wird für den Herbst- und Frühwinterkonsum sowie für die Konservenherstellung verwendet. Sorten von Frühlingsknoblauch sind weniger produktiv, haben aber eine hohe Haltbarkeit, wodurch die Zwiebeln bis zur neuen Ernte gut erhalten bleiben, und einzelne - bis zu zwei Jahre, so dass sie in der Winter-Frühling-Sommer-Periode verwendet werden Dies trägt zur ganzjährigen Verwendung von frischem Knoblauch in der Ernährung bei.

Frühlingsknoblauch wird als jährliche Knollenpflanze angebaut, wenn er im zeitigen Frühjahr gepflanzt wird. Das Wurzelwachstum der Gewürznelke im Boden beginnt bei einer niedrigen positiven Temperatur, daher wird ein frühes Pflanzen empfohlen, was zu einem schnelleren Wachstum der Blätter in der Anfangsphase beiträgt.

Das Blatt der Knoblauchpflanzen ist flach, oben gerillt und unten gekielt. Die Blattfarbe variiert von hell bis dunkelgrün mit unterschiedlich starker Wachsblüte. Blattbreite 0,5-1,5 cm. Blattscheiden bilden einen falschen Stiel. Die Anzahl der Blätter in einer Pflanze variiert je nach Sorte und Wachstumsbedingungen zwischen 8 und 15. Während des Wachstums bilden sich in den Blattachseln Zähne, die eine Zwiebel bilden. Das Setzen von Nelken beginnt normalerweise hinter 5-6 Blättern und setzt sich spiralförmig bis zum Ende der Vegetationsperiode fort, was zu Pflanzen mit mehrnelkigen Zwiebeln (bis zu 25-30 Nelken mit einem Gewicht von 0,13-3,5 g) führt. Die Glühbirne ist gerippt, ihre Form variiert von flach bis rundoval. Trockenbedeckungsschuppen haben je nach Sorte unterschiedliche Farben.

Es kann weiß sein, mit rosa, lila und braunen Farbtönen in Form von verschwommenen dunklen Streifen der angegebenen Farben. Die äußeren Schuppen sind leichter als die darunter liegenden. Trockene Schuppen, die den Zahn bedecken, sind dichter, dicker, kräftiger und in der Regel dunkel, violettbraun oder rosa-weiß gefärbt. Oft sind die Zahnschuppen farblos. Das saftige Gewebe der Nelke ist weiß, obwohl es Sorten mit scharfem Geschmack gibt, in denen es gelblich-creme ist.

Lesen Sie den zweiten Teil des Artikels - Frühlingsknoblauch: Sorten, Anbau, Merkmale der Agrartechnologie →

A. Agafonov, Kandidat für Agrarwissenschaften,
Kopf Abteilung für Zwiebelkulturen des Allrussischen Forschungsinstituts für Züchtung und Samenproduktion von Gemüsepflanzen

V. Alekseev, Kandidat für Agrarwissenschaften,
Generaldirektor von POISK-SPb LLC


Was sind Microgreens? Beschreibung, Eigenschaften, Kultivierung und nützliche Eigenschaften

Microgreen - Triebe von Pflanzen im Keimblattstadium oder die ersten echten Blätter. Sprossen werden oft als Microgreens bezeichnet. Dieser Name stammt aus dem englischen Microgreen.

Fertiggerichte sind mit Microgreens dekoriert. Es reichert Lebensmittel mit Vitaminen und anderen nützlichen Elementen an. Verleiht Speisen Aromen (süß, würzig, säuerlich), ergänzt Lebensmittel mit subtilen Aromen. Seine Farbe und Textur erhöht die Attraktivität von Gerichten.


Knoblauch: nützliche Eigenschaften, kulturelle Merkmale - Garten und Gemüsegarten

Der älteste Erwähnung von Knoblauchdas ist uns überliefert und stammt aus der Zeit des Pharao Cheops IV (4500 v. Chr.). Anfangs war er eines der Produkte, die beim Bau von Pyramiden an Arbeiter ausgegeben wurden. Der Ruhm des Knoblauchs wuchs, er galt sogar als heilig und es war verboten, ihn zu essen.

Wunderbares Eigentum wurde zugeschrieben Knoblauch alte Griechen und Römer. Zu den Slawen Knoblauch könnte aus Byzanz kommen. Von dort aus breitete es sich in nördlichere Regionen Europas aus.

Eine kurze Beschreibung von

Knoblauch wird angebaut als jährliche Ernte. Es vermehrt sich nur vegetativ - durch die Zähne einer unterirdischen Glühbirne und Luftzwiebeln (Glühbirnen), die sich auf dem Pfeil bilden.

Die Blätter sind flach, linear, kielförmig oder gerillt. Die Glühbirne besteht aus mehreren (von 2 bis 150) Nelken. Draußen ist es von mehreren gewöhnlichen trockenen Schuppen umgeben, deren Farbe von lila bis weiß reicht.

Unterscheiden Knoblauch Schütze oder Stielbildung (es wächst ein Blütenpfeil, es endet mit einem schirmförmigen Blütenstand, der vor dem Blühen der Blüten mit einer Scheide bedeckt ist) und nicht schießend oder gewöhnlich. Die erste wird normalerweise in einer Winterernte angebaut (sie reift früh, ist aber schlecht gelagert), die zweite in einer Frühlingsernte (sie ist weniger produktiv, aber gut gelagert).

In der Republik Belarus werden hauptsächlich lokale und eingeführte (aus anderen Regionen importierte) Sorten angebaut. Nur drei Sorten von Winterknoblauch wurden in Zonen unterteilt: Polet und Vitazhenets (ausgewählt vom Institut für Gemüseanbau) sowie Yubileiny Gribovsky (relativ resistent gegen Pilzkrankheiten). Hohe Speicherkapazität: Die Lampen werden bis März bis April gelagert.

ERNÄHRUNGS- UND HEILWERT

Zwiebeln enthalten Zucker, Rohprotein, Fette, Pektine, Carotin (besonders in grünen Blättern), Vitamine B, B.2, C, D, PP. Von den Mineralien sind Jod und Selen für Weißrussen besonders wichtig. Wertvolle Aminosäuren sind im Knoblauch enthalten: Lysin, Thiamin. Ätherische Öle und Sulfide verleihen einen scharfen Geschmack und einen eigenartigen Geruch. Das ätherische Öl enthält Phytoncide.

Bakterizid Eigenschaften von Knoblauch wird seit der Antike in der Medizin eingesetzt - zur Behandlung von Arteriosklerose, Tuberkulose, Asthma, Atemwegserkrankungen und einigen Magenerkrankungen. Knoblauch stärkt die Immunität, regt den Appetit an, verbessert die Verdauung und die Herzfunktion, erweitert die Blutgefäße, senkt den Blutzucker, unterstützt die Funktion der Gehirnzellen, hat harntreibende, antiskorbutische, analgetische und antihelminthische Eigenschaften.

ANFORDERUNGEN AN WACHSTUMSBEDINGUNGEN

Knoblauch ist eine kälteresistente und frostharte Ernte. Die Wurzeln der Nelken werden bei -1 ° C gebildet. Sämlinge vertragen schmerzlose Frühlingsfröste schmerzlos. Die optimale Wachstumstemperatur beträgt 15-20 ° C.

Knoblauch ist in Bezug auf die Lichtintensität nicht sehr wählerisch, wird aber auch nicht als schattentolerant angesehen.

Knoblauch ist sehr empfindlich gegenüber überschüssiger Feuchtigkeit und, was besonders wichtig ist, gegenüber dem Grundwasserspiegel, weil kann unter Benetzung und Dämpfung leiden.

Knoblauch ist sehr wählerisch in Bezug auf die Bodenfruchtbarkeit. Am besten geeignet sind Böden mit einer tiefen Ackerschicht, sandigem Lehm oder Lehm mit einer neutralen Reaktion. Der Standort muss vor vorherrschenden Winden geschützt werden.

AGROTECHNIK DES WACHSENS

Gute Vorläufer für Knoblauch sind Gurken, früher Weißkohl und Blumenkohl, Zucchini, Kürbis und Wurzelgemüse. Kartoffeln sind da nicht geeignet Danach wird Knoblauch normalerweise von Fusarium und manchmal von einem Fadenwurm befallen. Knoblauch anbauen Am besten auf 15 bis 20 cm hohen und bis zu 1 m breiten Kämmen. Wenn der Boden im Herbst kultiviert wird, werden 5 bis 6 kg / m2 Humus oder gereifter Kompost darunter und Pferdemist oder Kuhdung (6 bis 8 kg / m²) ausgebracht. m2 2), Schweinefleisch (4 kg / m 2), Geflügelmist (1,5 kg pro 10 m 2). Von den Mineraldüngern werden 30 g / m 2 Superphosphat und 20 g / m 2 Kaliumchlorid verwendet. Danach wird die Stelle bis zu einer Tiefe von 20-25 cm gegraben, wobei Düngemittel gleichmäßig mit dem Boden vermischt werden. Wachsender Winterknoblauch. Der Boden wird zwei bis drei Wochen vor dem Pflanzen vorbereitet und gedüngt. Das Schneiden, Schneiden und Markieren von Graten erfolgt in ein oder zwei Tagen. Zur besseren Erwärmung befinden sich die Grate und Reihen von Nord nach Süd. Das optimale Pflanzschema ist einzeilig mit einem Reihenabstand von 20-25 cm. Optimale Pflanztermine für Winterknoblauch in Weißrussland: das dritte Jahrzehnt im September, die erste Oktoberhälfte. Die Zwiebeln werden spätestens 2-3 Tage vor dem Pflanzen in Nelken aufgeteilt. Stellen Sie beim Trennen sicher, dass sich kein alter Boden mehr auf dem Boden der Nelken befindet, durch den keine Feuchtigkeit eindringen kann. Die Zähne werden in einer Lösung von Spurenelementen (Standard-Set) oder in Wasser bei Raumtemperatur für 18 bis 24 Stunden eingeweicht und vor dem Pflanzen etwas getrocknet.

Die Zähne werden mit einem Abstand von 8-10 cm (groß) und 5-6 cm (mittel und klein) gepflanzt. Pflanztiefe - 3-4 cm von der Spitze der Nelke bis zur Bodenoberfläche. Pflanzdichte: 40 bis 50 Stück pro 1 m 2, für die 150-300 g verbraucht werden. Nach dem Pflanzen wird die Oberfläche der Grate mit Torf oder Humus mit einer Schicht von 1,5-2 cm gemulcht.

Merkmale der Pflege. Knoblauch beginnt zu sprießen, wenn der Schnee noch nicht vollständig geschmolzen ist. Zu diesem Zeitpunkt erfolgt die Düngung mit Stickstoffdüngern (10-15 g / m 2 Ammoniumnitrat). Während der Boden austrocknet, lösen sich die Grate bis zu einer Tiefe von 4-5 cm.

Die weitere Pflege der Pflanzen besteht in einer flachen (2-3 cm) Lockerung der Reihenabstände, Jäten, Füttern und Gießen.

Wenn die Pflanzen anfangen, Nelken zu legen (sie können gefunden werden, indem alle Blätter an der Basis der letzten beiden vorsichtig entfernt werden), werden die Pflanzen mit einem vollständigen Mineraldünger gefüttert: 10 g Ammoniumnitrat, 20 g Superphosphat und 10 g Kaliumchlorid pro 1 m 2. In Belarus beginnt diese Periode im 2. bis 3. Mai.

Nach zwei Monaten erscheinen Pfeile in den Pfeilspitzenformen von Knoblauch. Wenn Luftzwiebeln nicht als Pflanzmaterial verwendet werden, werden sie nach dem Wachsen um 10-12 cm (vor dem Verdrehen zu einem Ring) durch Schneiden oder Zupfen im Busen des letzten Blattes entfernt. Diese Technik hilft, die Ausbeute um 20-30% zu erhöhen.

Winterknoblauch ist normalerweise 100-110 Tage nach der Keimung (2. Juli-Jahrzehnt) zur Ernte bereit.

Wachsender Winterknoblauch aus Luftzwiebeln. Das ist ein Muss. Sie können die Sorte speichern und wiederherstellen. Es reicht aus, sich alle 3 Jahre auf diese Weise zu vermehren. Die Pfeile werden geschnitten, wenn die Hülle Risse aufweist, in kleine Garben gebunden und zum Reifen unter einem Baldachin aufgehängt. Sie sollten die Reinigung der Pfeile nicht verzögern, weil Die Luftbirnen bröckeln und einige der größten Glühbirnen gehen verloren.

Getrocknete Zwiebeln werden nach 25-30 Tagen gedroschen, gewonnen und kalibriert. Verwenden Sie zum Pflanzen große vollwertige Zwiebeln. Die Aussaat erfolgt im zeitigen Frühjahr und Herbst gleichzeitig mit dem Pflanzen der Nelken. Das Aussaatmuster ist mehrzeilig mit einem Reihenabstand von 10-15 cm. Die Aussaattiefe der Zwiebeln während der Frühjahrssaat beträgt 3-5 cm, während der Herbstsaat 5-7 cm. Die Aussaatrate der großen Luftzwiebeln beträgt bis zu 75 g pro 1 m 2. Die Reihen müssen gemulcht werden. Wenn die Zwiebeln im Frühjahr ausgesät werden, werden sie in einem kalten (2-5 ° C) oder warmen (18-20 ° C) Raum, gedroschen oder in geschnittenen Blütenständen gelagert (sie sind besser erhalten!).

Die Pflanzenpflege besteht aus Jäten, Lockern der Reihenabstände und Füttern (1-2 Mal pro Saison). Die Ernte beginnt, sobald die Blätter gelb werden (1-2 Tage im August).

Im ersten Jahr wächst aus den Luftzwiebeln ein Sevok, eine einzahnige Glühbirne. Es wird auf die gleiche Weise wie das Zwiebelset geerntet.Der Sevok wird getrocknet, die Blätter werden abgewischt und bis zum Aussteigen an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt.

Im Herbst werden die Sämlinge in Reihen mit einem Abstand von 20 cm zwischen ihnen und 5 bis 7 cm zwischen den Pflanzen gepflanzt. Die Aussaattiefe beträgt 4 bis 6 cm.

Aus einem im Herbst gepflanzten Samen entstehen eine typische mehrzahnige Zwiebel und ein Pfeil mit luftigen Zwiebeln.

Wachsender Frühlingsknoblauch. Die Technologie und die Bedingungen sind praktisch die gleichen wie bei Winterkulturen.

Zu Beginn der Zwiebelbildung werden Frühlingsknoblauchpflanzen mit Phosphor-Kalium-Düngemitteln (15-20 g Superphosphat und 7-10 g Kaliumchlorid pro 1 m 2) gefüttert.

In Weißrussland steht der Frühlingsknoblauch in der zweiten Septemberhälfte zur Ernte bereit.

In der Volksmedizin werden Knoblauchsaft und Brei zur Behandlung eitriger Wunden, Geschwüre und Verbrennungen eingesetzt. Bei Erkältungen, Grippe, Mandelentzündung, Keuchhusten hat das Einatmen von Knoblauchdampf eine gute Wirkung. Knoblauchbrei kann anstelle von Senfpflastern verwendet werden. Bei Kopfschmerzen ist es nützlich, ihn auf die Schläfen aufzutragen.

Knoblauch-Tinktur (mit allgemeiner Schwäche und Schwindel): 40 g geschälte Nelken in 100 g Alkohol gießen. Bestehen Sie 7 Tage in einem verschlossenen Behälter. Die Lösung abtropfen lassen und die Minztinktur hinzufügen. Nehmen Sie 30 Minuten lang dreimal täglich 10-15 Tropfen ein. Vor dem Essen.

Knoblauch (alle Teile) wird frisch und eingelegt verzehrt. Es ist auch trocken! und werden als Gewürze in Salaten, Marinaden, beim Einlegen von Gemüse und Pilzen verwendet.

Leckere (und seltene) Rezepte Sandwiches mit Knoblauchpüree und Nüssen. 1 Knoblauchzehe zerdrücken, 1 Tasse geschälte Walnüsse hinzufügen und zusammen mahlen. Fügen Sie unter Rühren 2 EL hinzu. Esslöffel Pflanzenöl, Salz und Zitrone mit ca. nach Geschmack. Gut umrühren und auf Brot verteilen.

Knoblauch mit Rüben und Pflaumen. 5-6 Knoblauchzehen zerdrücken, gekochte Rüben (250-300 g) auf einer groben Reibe reiben und vorgetränkte Pflaumen (jede Beere in 2-3 Teile) schneiden, alles mischen, mit Pflanzenöl oder Mayonnaise und Salz würzen schmecken.

Knoblauch sollte in angemessenen Mengen konsumiert werden. Es kann Vasospasmus, Schilddrüsenfunktionsstörungen (aufgrund des hohen Jodgehalts), Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen hervorrufen.

Knoblauch wird nicht empfohlen bei Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren, Kolitis mit hohem Säuregehalt, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der Nieren, Fettleibigkeit, Epilepsie und schwangeren Frauen.

VERWENDUNG FÜR ANDERE ZWECKE

Knoblauch schützt Lebensmittel vor Verderb (Getreide, Mehl) und hilft bei der Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten im Soda-Bereich.


Zwiebel und Knoblauch. Kampf gegen Schädlinge.

Schädlinge von Zwiebeln und Knoblauch. Beschreibung der Schädlinge und Bekämpfungsmaßnahmen.

Zwiebeln und Knoblauch sind jedem bekannt und werden für den ursprünglichen bitter-würzigen Geschmack der Kultur geliebt. Es gibt kaum einen Ort, an dem dieses Gemüse nicht wachsen würde. Ihre Pflege besteht nicht nur in der Bewässerung, Unkrautbekämpfung und Fütterung, sondern auch in der Vorbeugung und Bekämpfung von Schädlingen.

TABAK (ZWIEBEL) AUSFLÜGE- kleiner Schädling (ca. 1 mm lang) von hellgelber oder dunkelbrauner Farbe. Die Larven sind flügellos, weißlich oder grünlich-gelb. Sie schädigen Zwiebeln, Knoblauch, Gurken, Blumen und andere Pflanzen. Frauen legen kleine bräunliche Eier und legen sie einzeln unter die Haut in das Blattgewebe. Nach 3-5 Tagen schlüpfen Larven, die den Saft aus den Blättern und Blütenständen saugen. Dadurch werden die Pflanzen verkümmert und die Blätter verdorren. Thripse überwintern in Pflanzenresten, unter trockenen Zwiebelschuppen und auch in der oberen Bodenschicht.

  • Wechsel der Kulturen
  • Desinfektion der Zwiebeln vor dem 10-minütigen Einpflanzen in heißes (45 ° C) Wasser, gefolgt von Abkühlen in kaltem Wasser
  • Um die Sämlinge herum muss der Boden regelmäßig durch Zugabe einer Mischung aus Pfeffer, Senf und Asche (1 Teelöffel der Mischung pro 1 m 2) gelockert werden.

Zwiebelfliege und ihre Larven.

Zwiebel fliegen- aschgrau, bis zu 1 cm lang. Im Aussehen ähnelt es einer Stubenfliege, die Larven sind weißlich. Die Fliege beginnt im Frühjahr, wenn Flieder und Löwenzahn blühen. Dies ist ungefähr die zweite Maihälfte. Eier werden auf Zwiebeln, unter den ersten trockenen Schuppen oder zwischen Blättern auf den Boden in der Nähe der Pflanzen gelegt. Nach 5-8 Tagen erscheinen Larven, die häufiger von unten in die Zwiebel gebohrt werden und sich von fleischigen Schuppen ernähren. Pflanzen verkümmert, ihre Blätter verdorren, bekommen eine gelblich-graue Tönung und trocknen dann aus. Beschädigte Glühbirnen werden weich, verrotten und stoßen einen unangenehmen Geruch aus.

  • Wechsel der Kulturen
  • Zwiebeln früh pflanzen
  • Zwiebel- und Karottenkämme nebeneinander legen
  • Das Gießen der Zwiebel mit einer Natriumchloridlösung (200 g pro 10 l Wasser) erfolgt, wenn die Feder 8 cm erreicht, wobei versucht wird, nicht auf die Feder zu gelangen
  • Außerdem werden während des Fluges und der Eiablage 1-2 Reinigungsmittel gegen jede Fliegengeneration mit Reinigungsmitteln durchgeführt: 200 g Holzasche und 1 Teelöffel Tabakstaub und gemahlener Pfeffer pro 1 m 2. Nach dem Abstauben muss der Boden bis zu einer Tiefe von 2-3 cm gelockert werden.
  • Im Kampf gegen Larven ist auch die Behandlung mit einer Tabaklösung wirksam: 200 g Tabakstaub oder Makhorka werden in einen Eimer gegossen, 2-3 Liter heißes Wasser werden gegossen und 2-3 Tage stehen gelassen. Dann Wasser zu 10 Litern hinzufügen, 1 Esslöffel Flüssigseife und 1 Teelöffel gemahlenen schwarzen oder roten Pfeffer hinzufügen. Die Lösung wird filtriert und auf Pflanzen und Erde gesprüht.
  • Im zweiten Jahrzehnt des Monats Mai ist eine Behandlung mit Bazudin erforderlich. Das Granulat der Zubereitung wird mit Sägemehl oder Sand (30 g pro halbe Liter Dose Sägemehl) gemischt und auf einer Fläche von 20 m 2 auf den Boden aufgetragen.
  • Sie können die Behandlung auch mit dem Medikament "Iskra" (1 Tablette = 10 g pro 10 Liter Wasser) durchführen und 1 Liter Lösung pro 1 m 2 verbrauchen.

STEM NEMATODE- kleiner (1-1,5 mm langer) filamentöser weißer parasitärer Wurm. Larven und adulte Nematoden ernähren sich von Pflanzensaft. Der Boden der Glühbirne kollabiert, Risse, die Glühbirne stellt sich sozusagen heraus, die saftigen Schuppen werden bröckelig, die Glühbirne verrottet.

  • Rückgabe von Zwiebeln und Knoblauch in infizierte Gebiete frühestens nach 4-5 Jahren
  • Auswahl von ungeladenem Saatgut
  • Heilzwiebel setzt in heißem Wasser ein: Bei Wassertemperatur (40 ° C) wird die Zwiebel 10-15 Minuten lang, bei (45 ° C) - 5-6 Minuten lang, bei (55 ° C) - 2-4 Minuten lang eingetaucht Protokoll. Sie können 5 Esslöffel Speisesalz in 5 Litern Wasser verdünnen und Zwiebelsets oder Schnittlauch in die Lösung geben, bevor Sie sie 15 bis 20 Minuten lang pflanzen
  • Ringelblume zwischen die Knoblauch- und Zwiebelreihen säen.

Zwiebelmotte- verursacht bei warmem, trockenem Wetter große Schäden an Zwiebeln. Beschädigte Blätter, von oben beginnend, werden gelb und trocknen aus. Sie zeigen leichte, unregelmäßig geformte Längsflecken - Minen.

Raupen der ersten Generation schaden von Mai bis Juni. Mottenschmetterlinge sind klein (Körperlänge 6-8 mm, Flügelspannweite 12-14 mm) und fliegen nachts im Juli. Frauen legen gelbliche Eier mit einer Länge von etwa 0,5 mm an der Basis der Blätter und manchmal in der Nähe der Pflanze auf der Bodenoberfläche. Die geschlüpften Raupen dringen in die Blätter ein und ernähren sich von ihnen. Raupen sind gelbgrün, 8-11 mm lang und haben braune Warzen. Ende September - Anfang Oktober tauchen Schmetterlinge aus Puppen auf, die für den Winter übrig bleiben. Im Frühjahr, im Mai, beginnen Schmetterlinge ihren Flug.

  • Fruchtfolge
  • Pflanzen düngen
  • Zerstörung von Pflanzenresten
  • Herbstgraben des Bodens
  • Sprühen von Pflanzen während des Fluges von Schmetterlingen und Auftreten von Raupen mit Insektiziden (1 Tablette des Iskra-Präparats wird in 10 Litern Wasser verdünnt), wobei 1 Liter Lösung pro 10 m 2 verbraucht wird.

Zwiebelwurzelmilbe- Schäden an Zwiebeln, Knoblauch, Tulpen, Narzissen sowie anderen Zwiebelpflanzen auf freiem Feld und in Lagerbereichen.

Zecken bewohnen überwiegend beschädigte oder kranke Pflanzen. Bei den betroffenen Zwiebeln ist die äußere Oberfläche der saftigen Schuppen mit bräunlichem Staub bedeckt, der Boden an den Rändern ist abgenutzt und fällt dann ab, die Wurzeln bilden sich nicht.

Die weibliche Zecke ist kurzoval und nur 0,5-1,1 mm lang. Die Milbe ist sehr hygrophil und entwickelt sich unter warmen, feuchten Lagerbedingungen, insbesondere wenn die Zwiebeln mit einer dicken Schicht bedeckt sind. Die Zecke dringt durch den Boden in reife Zwiebeln ein. Das Weibchen legt durchschnittlich 350 Eier. Bei der optimalen Temperatur (26-28 ° C) entwickelt sich eine Generation innerhalb von 10 Tagen und bei einer Temperatur (15 ° C) - 30 Tagen. Die Zecke breitet sich mit den Überresten beschädigter Pflanzen, Böden und Geräte aus. Die Milbe wird mit beschädigten Zwiebeln in den Boden eingebracht.

  • Tiefes Graben des Bodens
  • Zerstörung von faulen Glühbirnen
  • Trocknen der gesammelten Zwiebeln bei einer Temperatur (35-37 ° C) für fünf Tage.
  • Lagerung von Zwiebeln in vordesinfizierten, gut belüfteten Bereichen.
  • Gegen Zecken werden Zwiebelsätze mit "Gray Colloidal" (40 g werden in 10 Litern Wasser verdünnt) behandelt, wobei 1 Liter Arbeitslösung pro 10 m 2 verbraucht wird. Die Verarbeitung erfolgt 20 Tage vor der Zwiebelernte.

Der zwiebellauernde Käfer und seine Larve.

Zwiebel versteckt- beschädigt den Bogen. Die Larven nagen in Längsrichtung weißliche Passagen im Fruchtfleisch der Blätter, die durch die Haut sichtbar sind. Die Larven sind gelblich, beinlos, mit einem braunen Kopf, 7 mm lang. Im Frühjahr, wenn die Lufttemperatur Anfang Mai auf (9-10 ° C) ansteigt, kommen Käfer heraus und ernähren sich von Zwiebelblättern, wobei sie Löcher unterschiedlicher Tiefe fressen. Sie lassen die Blätter durch Löcher, die an der Basis genagt sind, und verstecken sich in Kokons in der obersten Schicht des Bodens.

Ende Juli erscheinen schwarze, 2-3 mm lange Käfer. Antennen und Beine sind rotbraun. Käfer ernähren sich den ganzen Sommer über von Zwiebelblättern, überwintern unter Pflanzenresten, Erdklumpen. Käfer sind sehr schüchtern: Bei der geringsten Berührung fallen sie zu Boden. Zehn Tage nach der Paarung legen die Weibchen Eier in die Rillen der Blätter, aus denen nach fünf bis zehn Tagen Larven hervorgehen.

  • Lockerung der Reihenabstände durch Zugabe von Reinigungsmitteln: Holzasche, gemahlener schwarzer, roter Pfeffer, trockener Senf
  • Staubwischen, bevor der Boden in der Nähe der Zwiebelpflanze gelockert wird.
  • Besprühen Sie die Pflanzen während der Vegetationsperiode mit Karbofos (60 g pro 10 l Wasser) und verbrauchen Sie 1 l Arbeitslösung pro 10 m 2.


Wer darf nicht Knoblauch

In Bezug auf Kontraindikationen sollte beachtet werden, dass Zubereitungen, die Knoblauch enthalten, nicht von Personen mit Nierenproblemen verwendet werden sollten. Ein solches Produkt kann auch für Hunde und Katzen giftig sein. Wenn Sie Magen- oder Darmprobleme haben, müssen Sie sich nicht auf ein solches Gemüse stützen, aber in kleinen Portionen wird es keinen Schaden geben. Ansonsten gibt es keine Hinweise darauf, dass diese Kultur unsere Mikroflora nachteilig beeinflussen kann.

In unserer modernen Welt hat eine solche Wurzelpflanze viele neue Arten, von denen jede unsere Aufmerksamkeit mit der einen oder anderen Eigenschaft auf sich ziehen wird. Seine Verwendung ist sehr vielfältig und die Menge an Vitaminen kann unseren Körper stärken, so dass wir überhaupt nicht mehr krank werden.


Lila Kartoffelsorten

Die nicht standardmäßige lila oder violette Farbe des Kartoffelbrei ist keineswegs die Frucht einer genetischen Veränderung. Tatsächlich ist es ein natürliches Pigment, das beim Überqueren von Wildgemüsesorten auftrat.

Diese Vielfalt unter Gärtnern ist heute sowohl ein Gegenstand des Interesses als auch des Misstrauens. Dennoch lässt die Nachfrage nach exotischen Früchten nicht nach. Daher ist es Zeit herauszufinden, welche Sorten für den Eigenanbau besser zu kaufen sind.

Beachten Sie, dass die Zuchtarbeiten in dieser Richtung noch nicht abgeschlossen sind. Gleichzeitig können Botaniker bereits Sommerbewohnern mit einer Vielzahl von Sorten mit unterschiedlicher Farbintensität des Fruchtfleischs der Knollen gefallen. Die beliebtesten Kreationen sind also:

    "Vitelotte" - späte Sorte, ist eine längliche Wurzelpflanze mit dunkelviolettem Fruchtfleisch und fast schwarzer Haut.

"Alles blau" Sind komplett blaue Zwischensaisonknollen, sowohl innen als auch außen.

"Rotes Wunder" - eine unprätentiöse und fruchtbare Sorte mit leichtem Fliederbrei und vertieften Bäumen.

"Explosion" - frühreifende, ertragreiche Sorte mit innen und außen blau-violetten Früchten.

"Blaue Donau" - Die Sorte zeichnet sich durch erhöhte Fruchtbildung, hohen Geschmack und Krankheitsresistenz aus. Es hat hellviolette Haut und helles Fleisch.

"Lila" - gekennzeichnet durch ein marmoriertes lila-weißes Fruchtfleisch, dunkle Haut und Mandelgeschmack.

Während der Züchtungsarbeit bleiben farbige Kartoffelsorten im Status einer Delikatesse. Aber es gibt so viele nützliche Eigenschaften in ihnen! Wenn Sie keine Kontraindikationen für die Verwendung der violetten Sorte haben, versuchen Sie, ein so vielseitiges und unprätentiöses Gemüse zu erhalten. Darüber hinaus gibt es bereits eine große Auswahl.


Schau das Video: Schau was mit deinem Körper passiert, wenn du täglich Knoblauch isst!